Eine sehnsüchtige Liebe: "Phantom der Oper" im Ruhrfestspielhaus

"Das Phantom der Oper" gastiert im Ruhrfestspielhaus. Foto: Christian Schmidt

Auf Grundlage des Romans von Gaston Leroux erwecken Librettist Paul Wilhelm und Komponist Arndt Gerber den weltbekannten Klassiker "Das Phantom der Oper" erneut zum Leben. Am Freitag, 19. Januar, gastiert das Musical um 20 Uhr im Ruhrfestspielhaus.

In den finsteren Tiefen des altertümlichen Pariser Opernhauses treibt das Phantom sein Unwesen, welches weder vor Erpressung, noch vor Gewalt zurückschreckt. Von der Welt unverstanden, gelingt es der jungen Sängerin Christin Daaé, das zerrissene Herz des Entstellten zu erweichen und entfacht in ihm eine sehnsüchtige Liebe. Besessen von ihrer Schönheit und ihrem Talent, erteilt er ihr Gesangsunterricht und beginnt damit, ihre Karriere mit finsteren Machenschaften zu fördern.
Begleitet von einem großen Orchester überzeugen die Darsteller der Haupt- und Nebenrollen vor allem durch ihre gesangliche und schauspielerische Leistung. Während der über zweistündigen Aufführung entführen einprägsame Melodien, zeitgenössische Kostüme und Frisuren sowie ein authentisches Bühnenbild das Publikum in das Paris des 19. Jahrhunderts.
"Das Phantom der Oper" garantiert den Zuschauern einen unvergesslichen Musicalabend. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.dasphantomderoper.com.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen