Heute mal Satire! ;-)
Heute mal Satire! ;-) Statistische Zahlenspiele!

Die Angst geht um in der Welt!Das Thema Sicherheit wird dabei immer groß geschrieben,nicht nur jetzt,nicht nur hier,nicht nur am Satzanfang.
Ich will heute nicht viel über Corona Reden,denn das Thema mag eh keiner mehr!

Doch alle Welt fragt sich angesichts der momentanen Paranoia was getan werden muss um möglichst viele Leben zu retten.Immerhin haben wir in Deutschland in diesem ganzen Jahr schon   14 000 Tote durch Corona,bei 80 Millionen Einwohnern.
Da aber insgesamt etwa 1 Millionen Bürger jedes Jahr hier sterben und es bei der Pest etwa 25 Millionen in Europa waren,also wirklich sehr viele und es also tatsächlich mal richtig hart werden könnte… Denn bisher hatten wir eigentlich keine ECHTEN Probleme,im gegensatz zu anderen wirklich bemitleidenswerten Ländern und Nationen,die meistens ja auch noch ganz andere WIRKLICHE Probleme haben.
Da hab ich mich gefragt was wir noch besser machen können.Wenn wir schon mal dabei sind Leben retten zu wollen,dann bitte nicht nur die Coronafälle!Da muß man jetzt auch mal konsequent sein und alle möglichen Risiken entschieden untersuchen und ausschalten!Wenn wir jetzt schon mal Lockdown machen,dann doch mal so richtig!!! :-)
Immerhin starben durch Corona in Recklinghausen von 120 000 Einwohnern in diesem gesamten Jahr schon 19 Personen.
Etwa genauso viele wie bei Verkehrsunfällen! Wir sollten also ebenso das Autofahren verbieten oder es wenigstens nur noch Systemrelevanten Personen im Notfall erlauben.Damit würden wir jedes Jahr über 3000 Menschenleben in Deutschland retten.Wenn aber schon jeder andere Auto fahren darf,können wir die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf 5 Km/h beschränken.Das wäre nicht Lebensgefährlich,auf Autobahnen vielleicht 50.
Es sollte ab sofort auch eine Quarantäneverordnung bei schlechtem Wetter her! Denn wer bei Sturm,Schnee oder Gewitter draußen ist,lebt gefährlich. Jedes Jahr könnten wir dann etwa 20 Leben retten.Bei Hitze im Sommer sind es sogar 4000 bis 7000 jedes Jahr,wobei dann bei der Pflichtquarantäne dafür eine Klimaanlage oder Unterbringung in gekühlten Lagerhallen oder Unterkünften gesetzlich vorgeschrieben sein muss.
Stützräder oder Airbags für Menschen ab 70 sollten Vorschrift werden und Treppen verboten,denn durch Stolpern,Ausrutschen und Stürzen sterben 11000 Menschen pro Jahr in unserem Land.Dabei kann eine generelle Helmpflicht für alle ab einem Meter Körpergröße das ganze noch unterstützen.
Bei Sonne sollte die Burka für Männer und Frauen draußen Pflicht werden um dem Hautkrebs vorzubeugen,alternativ dazu wäre natürlich eine freiwillige oder gesetzliche Quarantäne für die Zeit des Sonnenscheins. Sonnencreme wird dann der Hausarzt auf Rezept ausstellen und sie wird von der Krankenkasse bezahlt werden.
Hunde müssen nicht mehr gehalten werden,denn jedes Jahr sterben 5 Personen an Hundebissen und es ist ja auch nicht wirklich nötig irgendwelche Haustiere zu besitzen.Eigentlich sollten in diesem Zuge auch gleich Bullen und Pferde abgeschafft werden um nochmal 20 Leben zu retten,sowie exotische Schlangen,Spinnen oder Scorpione.
Silvesterböller,privates Handwerken und vor allem Leitern gehören für Privatpersonen verboten. Damit retten wir nochmal mehr als 150 Leben pro Jahr.
Möglicherweise sollten wir auch Messer und Scheren verbieten,besonders wenn es Kinder im Haus gibt.
Was ist mit Chemikalien und Reinigungsmittel? Es muss da natürlich eine gesetzliche Regelung geben,nur noch Bio-Produkte zu verwenden,ungefährliche natürlich!
Alles andere wäre halbherzig ;-)
Kommen wir zur Ernährung: Die meissten Toten gibt es durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen!
Wie viele von den 360000 Toten in Deutschland könnten wir jedes Jahr retten wenn Zucker,Fett und Schundnahrung,wie Süßigkeiten gesetzlich eingeschränkt oder verboten würden?
Genau wie Zigaretten und Alkohol zu verbieten in unserem Land Tausende retten würde!
Die Aussage: „Sport ist Mord“trifft jedes Jahr auf etwa 2500 Personen buchstäblich zu.
Da ist es vielleicht gar keine so schlechte Idee die Fitnessstudios zu schließen und Sport einfach auch generell zu verbieten.Arbeiten sollte doch schließlich auch genügen um den Bewegungsbedarf zu decken! ;-)
Also auch Freizeitaktivitäten wie schwimmen,reiten,rodeln sind einfach zu gefärlich.
Offenes Feuer und Kamine sind eine tödliche Gefahrenquelle für die wir auch Verbote erwirken sollten,nicht nur um hunderte Leben zu retten sondern auch die Umwelt zu schonen.
Die Lagerfeuer und Grillpartys sollten also bitte der Vergangenheit angehören!
40000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland im Krankenhaus an Keimen.Wenn du also tatsächlich Corona hast oder bekommen solltest,sind deine Überlebenschancen zuhause möglicherweise höher.
Wenn wir allerdings all das hier umsetzten und alle schön in unserer Quarantäne zuhause sitzen und versuchen Tausende von Leben zu retten,sollten wir bloß nicht ins Bett gehen.
Statistisch sterben nämlich die meisten Menschen im Bett! ;-)
...sogar bei der „schönsten Sache der Welt“ weit mehr als 100 jedes Jahr,wobei die Dunkelziffer natürlich sehr hoch ist ;-) ...oder später durch Geschlechtskrankheiten z.B. etwa 300 im Jahr durch Aids.
So sollten wir also auch nur noch zur Fortpflanzung Sex haben dürfen,am besten mit gesetzlichem Mindestabstand! :-D
Doch so traurig es auch ist! Selbst dann bei oder nach der Geburt sterben jedes Jahr in Deutschland noch etwa 1600 Menschen.Wir sollten uns das mit dem Sex und der Fortpflanzung also noch mal gut überlegen und vielleicht doch lieber ungefährlichere Sachen tun.
Und selbst wenn wir alle diese Sicherheitsregeln möglichst schnell umsetzten und sie in Gesetze formulieren,die dann von tausenden von Beamten und einem riesigen kaum finanzierbaren Verwaltungsapparat kontrolliert und bei Verstoß bestraft werden,haben wir ja immer noch etwa 10000 Menschen jedes Jahr die sich trotzdem oder genau deshalb freiwillig das Leben nehmen.
Möglicherweise sind es in diesem Jahr sogar wesentlich mehr,denn durch unseren Schutz-und Sicherheitswahn haben in diesem Jahr sehr viele ihre Jobs,Träume,Perspektiven,Firmen,Restaurants,Sportstudios,Hotels,Geschäfte,Auftritte,Einnahmen und finanzielle Absicherungen,soziale Kontakte vielleicht sogar Partner und Familien verloren.

Wir sind wohl bei dem Versuch tausende von Leben zu retten irgendwie zum aussterben verdammt!
Denn wenn wir nur noch in unseren“Sicheren Gefängnissen“ Zuhause sitzen,nichts gefährliches und riskantes mehr tun,unser normales Leben abschaffen und auf den Tod warten,der uns dann vielleicht im hohen Alter von 90 oder 100 Jahren von unserer Langeweile und Depression erlöst und wir auf ein nicht mehr lebenswertes „sicheres“aber einsames Leben zurückblicken.
Wenn wir uns auf die Schulter klopfen,bei dem Gedanken wie viele dieser Leben wir doch gütiger weise gerettet haben und wie viele,derer die sich doch noch etwas mutiges getraut haben wir verurteilt,diskriminiert,verpetzt und bestraft haben,für ihren unverschämten Adrenalin-Gebrauch, Forscherdrang,die Selbstbestimmung,Geselligkeit und Freiheitsliebe.
Dann sehen wir vielleicht nicht mehr,dass sie eigentlich die bessere Wahl getroffen haben.
Denn so tragisch und schmerzvoll der Verlust eines lieben Angehörigen auch ist,ganz egal ob durch einen Unfall,eine Katastrophe oder eine Krankheit,wir werden weiterhin mit dem Tod leben müssen und das Leben wird weitergehen mit oder ohne uns.
Mach darum das beste daraus und genieße jeden Tag,wenn es geht!
Denn trotz aller Sicherheiten und Vorsichtsmaßnamen weißt Du nie welcher Tag dein letzter ist!

Autor:

Rene Putzig aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen