Recklinghausen: Ikonen-Museum und Kunsthalle laden ein

Das gemeinsame Programm zur Kunstvermittlung von Ikonen-Museum und Kunsthalle Recklinghausen für das erste Halbjahr 2019 ist erschienen.
Es richtet sich an Kinder ebenso wie Erwachsene und umfasst verschiedene Formate - vom Kreativ-Workshop über eine digitale Schnitzeljagd (Geocaching) auf den Spuren eines gestohlenen Kunstwerks, Spaziergänge zur Kunst bis zur öffentlichen Führung. Außerdem gibt es spezielle Programme für Schulen wie die Kunsthallenbande und das Projekt RuhrKunstNachbarn der RuhrKunstMuseen ebenso wie Kinder-Ferienkurse.
Bereits im April stehen drei Kurse für Kinder auf dem Programm. So entdecken Kinder von sechs bis 14 Jahren am Samstag, 6. April, von 14 bis 16 Uhr das Ikonen-Museum und gestalten anschließend selbst eine Ikone. Die Kosten betragen 3 Euro.
Am Sonntag, 14. April, können Kinder zwischen sechs und zehn Jahren von 10 bis 13 Uhr im "SecretArtService" mithelfen, ein gestohlenes Kunstwerk wiederzufinden. Eine GPS-geführte Schnitzeljagd führt sie dabei zur Kunst im Stadtraum Recklinghausens. Die Kosten hierfür betragen 9 Euro. Treffpunkt ist die Kunsthalle, Große-Perdekamp-Straße 25-27.
Von Donnerstag, 25., bis Samstag, 27. April, findet in der Kunsthalle Recklinghausen das Kunstlabor in den Osterferien statt. Kinder zwischen acht und 13 Jahren gestalten unter Anleitung der Künstlerin Saridi Figuren, Häuser und anderes aus Pappe. Die Kosten betragen 25 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen