"Sie machen die Stadt erlebbar"
"Recklinghausen leuchtet": Gilde der Stadtführer zeigt Besuchern die "Gute Stube"

Bürgermeister Christoph Tesche und die Stadtführer Brigitte Wefringhaus,  Gerd Schenk und Ludger Streich freuen sich auf viele Besucher von "Recklinghausen leuchtet".
  • Bürgermeister Christoph Tesche und die Stadtführer Brigitte Wefringhaus, Gerd Schenk und Ludger Streich freuen sich auf viele Besucher von "Recklinghausen leuchtet".
  • Foto: Kruse
  • hochgeladen von Mirella Turrek

"Die Stadtführer machen unsere Stadt erlebbar und anfassbar", sagt Bürgermeister Christoph Tesche. Die Gilde der Stadtführer bietet auch bei der 14. Auflage von "Recklinghausen leuchtet" wieder die beliebten Führungen durch die "Gute Stube" an.
"Dieses Angebot hat in den vergangenen Jahren ganz sicher zum Erfolg von 'RE leuchtet' beigetragen. Es ist ein echter Glücksfall, dass wir eine so aktive Stadtführer-Gilde in Recklinghausen haben, die sich sehr kompetent in die Veranstaltung einbringt und das ganze Jahr über tolle Angebote macht", so Bürgermeister Christoph Tesche, der sich schon sehr auf die Eröffnung von "Recklinghausen leuchtet" freut. "Als Bürgermeister hat man viele Aufgaben. Aber eine der schönsten ist eindeutig, dieses tolle Event zu eröffnen."
Am Freitag startet mit der Premiere der Rathausshow die 14. Auflage von "Recklinghausen leuchtet". Diese steht ganz im Zeichen von "Märchen & Sagen". Zehn Stadtführer stehen während des Lichterspektakels bereit und bieten Führungen an. Wer teilnehmen will, sollte sich vorher im innogy-Zelt auf dem Rathausplatz anmelden. Dort gibt es außerdem auch Info-Material.
Anmeldungen für den gleichen oder einen anderen Tag sind jeweils ab 17 Uhr möglich. Die Führungen finden täglich (außer am 2. November) um 18.30 Uhr und 19.30 Uhr und an den Wochenenden zusätzlich um 20.30 Uhr statt. Die Führungen dauern etwa anderthalb Stunden und sind kostenlos.
"Wir freuen uns auf die vielen interessierten Gäste, die ganz sicher auch in diesem Jahr wieder den Weg in unsere Stadt finden werden. Das Interesse ist ungebrochen. Ich selbst hatte bereits eine ganze Reihe von Gruppen, die von auswärts kommen und eine Führung buchen wollten", berichtet Gerd Schenk, Sprecher der Stadtführergilde.
Ebenso wie seine Mitstreiter wird er bei seinen Führungen durch die "Gute Stube" natürlich auch Bezug auf die lokalen Märchen und Sagen nehmen. "Material dazu gibt es genug. Nicht nur die Sage 'Wie ein Baumeister den Teufel überlistete', die Grundlage für die Rathausshow ist, werden wir einbeziehen, sondern auch andere Geschichten, wie die über das versunkene Schloss im Erlbruchteich. Mehr wollen wir aber nicht verraten. Die Besucherinnen und Besucher sollen sich ruhig ein wenig überraschen lassen", so Gerd Schenk.
Übrigens: Da jeder der Stadtführer seine eigene Route hat und jeder andere spannende Geschichten und lustige Anekdoten zu erzählen weiß, lohnt es sich durchaus, sich für mehrere Führungen anzumelden.
Wie groß das Interesse in der Stadt auch weiterhin an "Recklinghausen leuchtet" ist, belegt auch die Tatsache, dass die Arena Recklinghausen GmbH als Veranstalterin verkündete, dass in diesem Jahr 101 Gebäude und Plätze illuminiert werden.
Alle Gebäude und Plätze finden sich auch auf einer interaktiven Karte, die das Regiofreizeit-Team beim Kreis Recklinghausen auch in diesem Jahr anlässlich von "RE leuchtet" erstellt hat. Sie bietet nicht nur Informationen zu den illuminierten Objekten, sondern Nutzer erhalten auch Tipps zu möglichen Laufrouten oder zum Gastronomieangebot in der Altstadt.
In den vergangenen Jahren hatte die gut zweiwöchige Veranstaltung mehr als 200.000 Besucher angelockt. Vor allem auswärtige Besucher zeigen sich angetan vom Charme der "Guten Stube" mit ihren gemütlichen Gassen und dem vielseitigen Gastronomieangebot. Viele Restaurants locken zur Veranstaltung mit besonderen Angeboten. Kunden sind gut beraten, rechtzeitig Plätze zu reservieren.

Was noch?

  • Im Rahmenprogramm gibt es eine Reihe von Höhepunkten. So startete bereits am Dienstag, 15. Oktober, in der Stadtbibliothek der Weltrekordversuch im Dauervorlesen. Bürgerinnen und Bürger, die vorlesen oder sich aber als Zeugen für den Weltrekordversuch zur Verfügung stellen wollen, können sich noch über die Plattform www.weltrekord-recklinghausen.de anmelden.
  • Mit einem vollen Rathausplatz rechnen die Veranstalter wieder, wenn Moguai am Samstag, 2. November, ab 19 Uhr auflegt. Der Lokalmatador hatte mit seinen Beats und einer sensationellen Lichtershow 2018 für einen Rekordbesuch vor dem Rathaus gesorgt.
Autor:

Mirella Turrek aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.