Lesung in der Kunsthalle
Recklinghausen: Texte gegen Krieg und Gewalt

Christine Sommer und Martin Brambach lesen.

Vor 80 Jahren, am 1. September 1939, wurde der Zweite Weltkrieg entfesselt. Anlässlich dieses Jahrestages lesen Christine Sommer und Martin Brambach Texte gegen Krieg und Gewalt.
Die Lesung findet am Sonntag, 1. September, um 18 Uhr in der Kunsthalle, Große-Perdekamp-Straße, statt. Die Kunsthalle ist in einem von insgesamt neun Recklinghäuser Hochbunkern des Zweiten Weltkrieges untergebracht. Hier, an diesem Ort, einem Symbol für die Schrecken des Krieges, regen Gedichte, Romanpassagen und Sachtexte von Schriftstellerinnen und Schriftstellern des letzten Jahrhunderts zum Nachdenken an.
Hier, an diesem Ort, der heute ein Ort der Kunst geworden ist, soll deutlich werden, inwieweit die Werke der Dichterinnen und Dichter "Maßnahmen gegen die Gewalt" waren und bis heute sind.
Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Volkshochschule.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.