Recklinghausen: Töfte spielt "Faust" - Figurentheater nach Johann Wolfgang von Goethe

In seiner eigenen Interpretation des "Faust" spürt das Theater Töfte Fragen nach Wahrheit, Verantwortung, Freiheit und Liebe nach und sucht die Grenzen von Gut und Böse in der Geschichte, die nicht immer leicht zu erkennen sind.
  • In seiner eigenen Interpretation des "Faust" spürt das Theater Töfte Fragen nach Wahrheit, Verantwortung, Freiheit und Liebe nach und sucht die Grenzen von Gut und Böse in der Geschichte, die nicht immer leicht zu erkennen sind.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Am Donnerstag, 11. Oktober, führt das Theater Töfte um 20 Uhr das Figurentheaterstück "Faust I – Eine Verdichtung" nach Johann Wolfgang von Goethe auf der Hinterbühne des Ruhrfestspielhauses, Otto-Burmeister-Allee 1, auf.

Der Stoff ist bekannt: Faust geht mit dem Teufel einen Pakt ein, der ihn zu einer ruhelosen Suche nach dem uneinholbar zukünftigen Glück verpflichtet. Ohne Rücksicht auf Verluste stürzt er sich in den Rausch der Zeit und findet zunehmend Gefallen an seinem neuen Lebenslauf. Charmant und gewitzt, Mephisto an seiner Seite, wickelt er jeden um den Finger.
Auch Gretchen verliebt sich in ihn und wird zum Opfer seiner rastlosen Suche nach dem schönsten Augenblick.
Nur sie erkennt, dass der Teufel bereits ein Teil von Faust geworden ist. Oder ist es umgekehrt?
Faust ist voller Liebe zu Gretchen, doch ein Pakt mit dem Teufel hat Folgen…
Karten zu 8 Euro, ermäßigt 5 Euro unter www.imvorverkauf.de, Tel. 0209-1477999 erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen