Trainingsbergwerk bleibt: Freunde und Förderer begleiten den Weg in die Zukunft

Vorstand des Vereins der Freunde und Förderer des Trainingsbergwerks Recklinghausen (v.l.): Jochen Schwanzlberger (Beisitzer), Uwe Reichelt (stellvertretender Vorsitzender), Simone Dyherrn (Kassiererin), Ralf Deckart (Beisitzer), Bernd-Uwe Seeger (Vorsitzender) und Klaus Gülzau (Beisitzer). Foto: Dietmar Klingenburg
  • Vorstand des Vereins der Freunde und Förderer des Trainingsbergwerks Recklinghausen (v.l.): Jochen Schwanzlberger (Beisitzer), Uwe Reichelt (stellvertretender Vorsitzender), Simone Dyherrn (Kassiererin), Ralf Deckart (Beisitzer), Bernd-Uwe Seeger (Vorsitzender) und Klaus Gülzau (Beisitzer). Foto: Dietmar Klingenburg
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Auch nach der Stilllegung der letzten beiden deutschen Steinkohlenbergwerke Ende dieses Jahres soll das Trainingsbergwerk (TBW) in Recklinghausen den Betrieb aufrechterhalten.

Dient das TBW der RAG bisher als Ausbildungs- und Fortbildungsstätte, soll es künftig bergmännischen Gemeinschaften eine neue Heimat bieten sowie auch Unternehmen, Hochschulen und Besuchern offenstehen.
Um der deutschlandweit einmaligen Einrichtung den Weg in die Zukunft zu ebnen, riefen interessierte Freunde des Besucherbergwerkes gestern den Verein "Freunde und Förderer des Trainingsbergwerks Recklinghausen" ins Leben. Rund 50 designierte Mitglieder und Gäste nahmen an der Gründungsversammlung teil, darunter auch der Bereichsleiter Zentralbereich Personal, Führungskräfteentwicklung und Leanprocessing, Klaus Gülzau und Trainingsbergwerksleiter Ralf Deckart.
Zum Vereinsvorsitzenden wählten die Mitglieder Bernd-Uwe Seeger. Als Stellvertreter steht ihm Uwe Reichelt zur Seite. Ebenso gehören Thomas Schroer (Schriftführer), Simone Dyherrn (Kassiererin) und die Beisitzer Klaus Gülzau, Ralf Deckart und Jochen Schwanzlberger dem Vorstand an.
"Das große Interesse am Trainingsbergwerk unterstreicht, welch großen Stellenwert es als Teil des Bergbauerbes besitzt", sagt der frisch gewählte Vereinsvorsitzende Bernd Uwe Seeger. Nun gehe es mit dem unter einem gemeinsamen Dach vereinten Know-how vor allem darum, die Grundlage für den weiteren Betrieb zu schaffen.
"Personell und fachlich sind wir hervorragend für die kommenden Aufgaben aufgestellt", unterstreicht der Vereinsvorsitzende.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.