NRW-Landesregierung bewilligt rund 7 Millionen Euro für Blumenthal

Geld für Blumenthal. Foto: Michael Staudinger/pixelio.de

Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, hat kürzlich den Förderbescheid für die „Gewerbliche Mitte Recklinghausen - Blumenthal“ an Bürgermeister Wolfgang Pantförder übergeben.
Mit der technischen Umsetzung wird die Stadtentwicklungsgesellschaft Recklinghausen (SER), Geschäftsführer ist Christoph Tesche, beauftragt; die Gesamtleitung und Vermarktung der Flächen liegt in den Händen des Fachbereichs Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Liegenschaften.
Im Rahmen des Projektes werden folgende Flächen aufbereitet: Das Gelände der ehemaligen Schachtanlage Blumenthal, Flächen östlich der Kurt-Schumacher-Allee und westlich der Herner Straße sowie der Parkplatz am Saatbruchgelände.
Das gesamte Ausgabevolumen für das Plangebiet beträgt 12,5 Millionen Euro. Dazu erhält die Stadt Fördermittel in Höhe von 6,84 Millionen Euro. Der Differenzbetrag ist im Haushaltssanierungsplan der Stadt enthalten, so dass es nun möglich ist, die Maßnahme umzusetzen.
Parallel zu Bodenaufbereitung haben die Arbeiten zur Erstellung eines Vermarktungskonzeptes, das der Landesförderung gerecht werden soll, begonnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen