Recklinghausen: Blumen zum Einstand - Anke Link ist die neue Leiterin der Stadtbibliothek

Zu ihrem Einstand als neue Leiterin der Stadtbibliothek gab es für Anke Link (l.) von ihrem Team Blumen. Bürgermeister Christoph Tesche war der erste Gratulant.
  • Zu ihrem Einstand als neue Leiterin der Stadtbibliothek gab es für Anke Link (l.) von ihrem Team Blumen. Bürgermeister Christoph Tesche war der erste Gratulant.
  • Foto: Stadt RE
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Anke Link ist die neue Leiterin der Stadtbibliothek. Die langjährige Mitarbeiterin der ehemaligen Kinder- und Jugendbücherei hat offiziell die Nachfolge von Heike Pflugner übernommen.
"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Anke Link eine kompetente Mitarbeiterin aus den eigenen Reihen gewinnen konnten, die das nötige Know-How mitbringt, um sich motiviert ihrer neuen Aufgabe zu stellen", sagt Bürgermeister Christoph Tesche. "Dank ihrer langjährigen Erfahrung genießt sie hohes Ansehen unter den Mitarbeitenden. Ich bin mir sicher, dass sie eine gute neue Leitung sein wird."
[/text_ohne]Es warten viele Herausforderungen auf Anke Link, die den Leitungsposten aus familiären Gründen viele Jahre nicht in Betracht gezogen hatte - jetzt freut sie sich aber auf ihre neue Aufgabe: "Ich fühle mich der Bibliothek und Recklinghausen sehr verbunden." Den Fokus möchte sie auf Service und Kundenzufriedenheit, aber auch auf Team-Building setzen. "Eine öffentliche Bibliothek ist das, was alle vor Ort daraus machen. Gemeinsam. Daher ist es mir wichtig, mit meinen Kolleginnen und Kollegen als Team aufzutreten und in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre zusammenzuarbeiten."

Stadtbibliothek als Ort der Begegnung 

Die Stadtbibliothek bleibt auch weiterhin "HeimatORT", "KulturORT", "FreizeitORT" und "LernORT" - dieser Leitgedanke wird fortgeführt und möglichst transparent dargestellt. Außerdem soll die Bibliothek als moderne Informationsdienstleisterin weiter ausgebaut werden.
Als besondere Herausforderung sieht Anke Link die Steigerung der Nutzerzufriedenheit: "Ich möchte die Stabilität der bisherigen Angebote verbessern und auch neue Zielgruppen ansprechen." Daher werden die Veranstaltungsangebote in den Bereichen Programmierung, Gaming, kreatives Arbeiten und neue Medien erweitert und fortgesetzt. Zusätzlich bietet die Stadtbibliothek den idealen Ort zum Austausch und Gespräch. "So können wir gesellschaftliche Themen in alle Bevölkerungsgruppen tragen und den Blick für kulturelle Zusammenhänge schärfen, zum Beispiel durch Diskussionsforen", erklärt die Bibliothekarin.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.