Recklinghausen: Großes Interesse am Klimaschutz - Klimaschutzmanager diskutiert mit Suderwicher Schülern

Torben Stasch ist der neue Klimaschutzmanager der Stadt Recklinghausen.

Der neue städtische Klimaschutzmanager Torben Stasch war in der Gesamtschule Suderwich im Einsatz. Vor 80 Schülerinnen und Schülern referierte er zu den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit.
Anlass war der Start einer Projektwoche zum Thema Umweltschutz. "Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut. Es macht großen Spaß, mit jungen Leuten über das so wichtige Thema zu diskutieren", war Torben Stasch in der Aula der Gesamtschule ganz in seinem Element. [/text_ohne]
Die Palette der Schülerfragen war vielfältig. Die Schülerinnen und Schüler wollten vom Klimaschutzmanager zum Beispiel wissen, was er persönlich für ein nachhaltiges Leben tut. "Ich versuche, so oft wie möglich mit dem Fahrrad zu fahren, auch wenn das Wetter mal nicht so gut ist. Außerdem achte ich darauf, beim Einkaufen Waren mit Plastik zu vermeiden. Wenn möglichst viele mitziehen, können wir als Verbraucher durchaus etwas verändern", sagt Stasch, der mit gutem Beispiel voran gehen möchte.
Der Klimaschutzmanager sieht eine seiner Aufgaben darin, unterschiedliche Anlässe zu nutzen, um ein Bewusstsein für die Umwelt schaffen und zum Nachdenken anzuregen. "Ich habe mich sehr über die zahlreichen Fragen gefreut, die sehr vielfältig waren. In der Schülerschaft ist das Interesse an Umwelt- und Klimathemen im Laufe des vergangenen Jahres merklich gesteigen."
Die Projektwoche an der Gesamtschule in Suderwich endete mit der Vorstellung der Ergebnisse durch die verschiedenen Projektgruppen.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.