Recklinghausen: Mehr Plätze für Minis - KiTa "Arche" wird erweitert

Bürgermeister Christoph Tesche (r.) wurde beim Spatenstich unterstützt.

Die Kindertagesstätte „Arche“ in der Wangeroogestraße wird erweitert. Damit reagiert die Stadt auf die steigenden Kinderzahlen in den Stadtteilen Hillen und Quellberg. Der Spatenstich für den Anbau ist bereits erfolgt.
Die KiTa wurde 1977 offiziell eingeweiht. Zurzeit werden in der Wangeroogestraße 80 Kinder in vier Gruppen betreut. Nach der geplanten Fertigstellung des Anbaus zum 1. August dieses Jahres wird die KiTa eine zusätzliche Gruppe und damit Platz für 100 Kinder, davon 20 jünger und 80 älter als drei Jahre, anbieten.
Dann wird es die drittgrößte Einrichtung in Recklinghausen sein. An der Westseite des Hauptgebäudes wird ein neuer eingeschossiger massiver Anbau errichtet. Darin werden ein Gruppen-, ein Neben-, ein Schlaf- und ein Waschraum sowie ein WC für das Personal und ein Flurbereich mit Garderoben Platz finden. Die Nutzfläche wird etwa 175 Quadratmeter betragen. Die KiTa befindet sich in Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde Ost und wird geschäftsführend von der Diakonie und der Stadt verwaltet.
Die Kosten für den Anbau betragen etwa 579.000 Euro. 507.000 Euro kommen aus Bundes- und Landesfördermitteln, die restlichen 72.000 Euro werden von der Stadt und der evangelischen Kirchengemeinde Ost getragen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen