Recklinghausen: Tourismus-Offensive der Stadt steht auf einer breiten Basis

Die Stadt hat im Rathaus die Arbeitsgruppe, die nach dem vom Rat beschlossenen Tourismuskonzept vorgesehen war, aus der Taufe gehoben. Darin werden verschiedene Akteure aus den Bereichen Kultur, Veranstaltungen, Hotel, Gastronomie, Politik und Verwaltung daran arbeiten, Recklinghausen für Besucher noch attraktiver zu machen.
"Wir setzen auf die Zusammenarbeit vieler Akteure in der Stadt, um zukünftig mehr buchbare Angebote und Pauschalen anzubieten. Denn die touristischen Angebote werden zum Beispiel von der Hotellerie, der Gastronomie in Zusammenarbeit mit den Museen, vielleicht der NPW und den Ruhrfestspielen konzipiert“, so Stadtkämmerer Ekkehard Grunwald.
"Es geht nicht um eine Insellösung, sondern wir wollen das Thema in enger Abstimmung mit der Metropole Ruhr und den anderen Städten im Kreis bespielen", so Georg Gabriel vom Stadtmarketing.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen