Marler Stadtmitte im Fokus der Städtebauförderung
Zentrale Förderprojekte werden in Filmbeitrag vorgestellt

Die Stadt Marl stellt zentrale Förderprojekte im Stadtzentrum in einem Filmbeitrag vor.
  • Die Stadt Marl stellt zentrale Förderprojekte im Stadtzentrum in einem Filmbeitrag vor.
  • Foto: Stadtspiegel
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung richtete Marl in diesem Jahr den Fokus auf die Stadtmitte. Corona-konform bietet die Stadt in diesem Jahr die Möglichkeit, die vielfältigen Projekte des Handlungskonzeptes Stadtmitte digital in einem Filmbeitrag kennenzulernen.
Interessierte Bürger erreichen das Video ab sofort auf dem städtischen YouTube-Kanal über den Social-Media-Button auf der Stadt-Homepage unter www.marl.de. Die Stadt Marl will mit dem Film Einblicke in die Förderprojekte vor Ort ermöglichen, das große Engagement der Städtebauförderung würdigen und deren Bedeutung für die Aufwertung der Stadtmitte vorstellen.
„Mit Hilfe der Städtebauförderung wurden bereits viele Projekte initiiert und dank erfolgreicher Zusammenarbeit von Bund, Land und unserer Stadt umgesetzt“, so Baudezernentin Andrea Baudek. Seit 2015 liegt mit dem Handlungskonzept Stadtmitte ein Leitfaden vor, wie die städtebaulichen und funktionalen Schwachstellen behoben und das Stadtzentrum künftig Schritt für Schritt aufgewertet werden kann.

"Lebendige Stadtmitte"

Andrea Baudek: „Dank des zielgenauen Einsatzes der Städtebauförderung werden wir schon bald wieder eine lebendige Stadtmitte erleben“.
Schlüsselprojekte der Stadtmitteentwicklung werden im Film von Andreas Täuber, Vorsitzender des Stadtplanungsausschuss, Baudezernentin Andrea Baudek sowie Sozial- und Kulturdezernentin Claudia Schwidrik-Grebe vorgestellt. Zu den Projekten zählen als Herzstück die energetische und barrierefreie Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses, die gestalterische und funktionale Umgestaltung des Creiler Platzes sowie des Alten Friedhofs Brassert zum zukünftigen Friedenspark.

„Marschall 66“

Auch der kulturelle Erlebnis- und Begegnungsort „Marschall 66“, die Sanierung der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule sowie die Modernisierung und Umgestaltung des Spielplatzes im Stadtkern-Ost zum Spielplatz der Nationen sind Förderprojekte, über die informiert wird. Jugendamtsleiter Andreas Wesche und Sozialarbeiter Holger Langenkamp stellen das Quartiersmanagement in der Stadtmitte vor, das mit Hilfe der Städtebauförderung zur Entwicklung eines lebendigen Stadtkerns beitragen soll.
Im Rahmen der Städtebauförderung unterstützen Bund und Länder Kommunen bei der Gestaltung attraktiver und nachhaltiger Wohn- und Lebensräume und der Bewältigung baulicher, wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen.
In diesem Jahr feiert die Städtebauförderung ihr 50-jähriges Bestehen. Seit 1971 wurden mehr als 9.300 städtebauliche Gesamtmaßnahmen in über 3.900 Kommunen gefördert.
Das Handlungskonzept Stadtmitte ist Teil des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK 2025+).

Information
Weiterführende Informationen zu den Stadtmitte-Projekten erhalten Interessierte im Internet unter www.marl.de/isek.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen