Das große Winter-Chaos blieb aus

Wochenende ohne Chaos. Foto: Krusebild (Archiv)
  • Wochenende ohne Chaos. Foto: Krusebild (Archiv)
  • hochgeladen von Martin Meyer

Seit Samstagabend hat der Winter einen Zwischenspurt eingelegt und Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten. Die Belastung für die Bevölkerung, Behörden und Versorgungsbetriebe blieb am Wochenende jedoch überschaubar.

In der Nacht zum Sonntag waren zwei Wasserrohrbrüche zu vermelden. Gegen 23 Uhr sprudelte es aus einem Gehweg in Castrop-Rauxel, Rheinstraße. Und um 1.25 Uhr war auf der Devensstaße/Mühlenstraße, in der Bottroper Stadtmitte "Land unter". Die zuständigen Versorgungsbetriebe waren jeweils schnell vor Ort und haben die Lecks beseitigen können. Schäden sind nicht bekannt geworden.

In derselben Nacht waren zwei Straßen phasenweise unpassierbar. Gegen 21.15 Uhr hatte "Frau Holle" die Redder Straße in Datteln gesperrt. Hier gab es Schneeverwehungen, die bis zu 50 Zentimter hoch aufgetürmt wurden. Das Ganze zog sich über eine Strecke von rund 500 Meter. Der Kreis Recklinghausen hat sich gekümmert und ließ die Schneemassen beiseite räumen.

Kurz nach 1 Uhr wurde es auf der L608n in Dorsten-Hervest gefährlich. Hier gab es Schneeverwehungen bis zu 20 Zentimeter Höhe. Ein 49 Jahre alter Autofahrer ist in die Leitplanken gerutscht. Wobei es bei leichtem Sachschaden geblieben ist. Die anschließenden Räum- und Streuarbeiten zogen sich wegen der andauernden Schneewehen bis 5 Uhr in die Länge. Während dieser vier Stunden musste die Polizei die L 608n kurzfristig sperren und später die Geschwindigkeit auf 50 km/h beschränken lassen.

In Datteln kam ein 19-jähriger Dattelner gegen 22.40 Uhr auf der Dortmunder Straße mit seinem Auto nach links von seiner Fahrspur ab und überfuhr eine Verkehrsinsel samt Verkehrszeichen. Er entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Pech für ihn, dass er an der Unfallstelle seine Stoßstange samt Kennzeichen verloren hatte. Noch während der Fahndungsmaßnahmen meldete sich der Flüchtige telefonisch bei der Polizeileitstelle und stellte sich freiwillig. Der Schaden an seinem Wagen wird mit rund 15.000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntag gab es im gesamten Kreis Recklinghausen lediglich sechs witterungsbedingte Verkehrsunfälle (Recklinghausen 2, Gladbeck 1, Haltern 1, Dorsten 2). Verletzt wurde niemand, der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

In Bottrop wurde nur ein Verkehrsunfall gemeldet, bei dem die Wetterlage ursächlich war.

Autor:

Lokalkompass Kreis RE aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.