Pflegedienst unterstützt Hedwig P. (92) und ihre Familie im Alltag
"Eine große Erleichterung"

Zwei Mal am Tag kommt der Pflegedienst zu Hedwig P. (92). Für die Seniorin und ihre Familie ist das eine große Erleichterung.
  • Zwei Mal am Tag kommt der Pflegedienst zu Hedwig P. (92). Für die Seniorin und ihre Familie ist das eine große Erleichterung.
  • Foto: Krusebild
  • hochgeladen von Mirella Turrek

"Alt werden ist schön. Aber alt sein, ist nicht so einfach", sagt Hedwig P. und lächelt. Die Recklinghäuserin ist mit ihren 92 Jahren noch recht fit. Aber gewisse Dinge kann sie nicht mehr allein und ist auf Hilfe angewiesen. Die Familie wohnt zwar direkt nebenan, dennoch ist die Unterstützung im Alltag durch einen Pflegedienst unverzichtbar.

Hedwig P. ist eine lebenslustige alte Dame. Wenn es nicht gerade so heiß ist, wie in den letzten Wochen, geht sie gerne mit ihrem Rollator spazieren. Bis zum Alter von 85 Jahren ist sie zum Schwimmen gegangen, auch Yoga hat sie gern gemacht. Das geht jetzt nicht mehr. Aber dennoch versucht sich die Seniorin, mit langsamen Spaziergängen oder einmal am Tag Treppensteigen einigermaßen fit zu halten.
Sie wohnt noch in ihrem eigenen Zuhause, hat eine Putzhilfe und die Familie, die sich kümmert. Als sie sich vor etwa zwei Jahren am Bein verletzte, musste die Wunde täglich versorgt und das Bein gewickelt werden. Zu diesem Zeitpunkt hat die Familie entschieden, sich Hilfe von einem Pflegedienst zu holen.
"Wir waren damals sehr zufrieden mit dem Pflegedienst, der meinen Schwiegervater gepflegt hat", erzählt Tochter Heidi (72). "Also haben wir dort nachgefragt und sie haben meine Mutter sofort in ihre Tour mit aufgenommen."

Pfleger kommen zwei Mal am Tag

Seitdem kommt der Pflegedienst zwei Mal täglich, morgens und nachmittags. Die Pfleger helfen Hedwig P. beim An- und Ausziehen der Kompressionsstrümpfe, wickeln das Bein, wiegen die Seniorin und haben ein Auge darauf, ob ein Arztbesuch notwendig ist. "Der Pflegedienst übernimmt auch viele Kleinigkeiten", erzählt Tochter Heidi. "Wenn wir zum Beispiel in den Urlaub fahren, dann holen sie für meine Mutter Wasser aus dem Keller oder öffnen ihr die Dosen." Kleinigkeiten, die aber im Alltag unverzichtbar sind. Ohne die Hilfe des Pflegedienstes könnte die Familie nicht beruhigt in den Urlaub fahren. "Das ist schon eine große Erleichterung und wir sind im Großen und Ganzen zufrieden", sagt Tochter Heidi.
Auch Hewig P. fühlt sich gut aufgehoben. Die Pfleger kümmern sich und sind freundlich. Und was gefällt der Seniorin nicht so gut? "Dass das Personal so oft wechselt und immer andere Leute kommen", sagt sie. "Und dass sie nicht immer zur gleichen Zeit kommen. Wenn ich mit meiner Tochter in der Stadt einen Kaffee trinken möchte, weiß ich nie genau, wann der Pflegedienst kommt und wann ich wieder zu Hause sein muss."

"Man muss Rücksicht nehmen"

Doch Hedwig P. zeigt Verständnis. "Man muss eben Rücksicht nehmen. Die Pfleger haben ja so viel zu tun und es kann bei den anderen Patienten immer etwas dazwischen kommen, so dass sie sich verspäten."
So viel Verständnis wie Hedwig P. zeigen nicht alle Patienten. Die 92-Jährige lächelt: "Manche Leute haben immer 'was zu meckern. Das war schon immer so."

Autor:

Mirella Turrek aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.