Traditioneller Ferientreff lädt Kinder aus Recklinghausen ein

Auch in diesem Jahr hat die Stadt wieder ein buntes Programm für den Ferientreff mit allerlei spannenden Aktivitäten für Kinder und Jugendliche zusammen gestellt. Foto: Heike Berse/ pixelio.de
2Bilder
  • Auch in diesem Jahr hat die Stadt wieder ein buntes Programm für den Ferientreff mit allerlei spannenden Aktivitäten für Kinder und Jugendliche zusammen gestellt. Foto: Heike Berse/ pixelio.de
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Kinder in Recklinghausen können sich in den Sommerferien wieder auf ein buntes Programm beim traditionellen Ferientreff freuen.

Bereits zum 40. Mal hat der städtische Fachbereich Kinder, Jugend und Familie in Kooperation mit nahezu 40 Institutionen wie Kirchengemeinden, Vereinen und Verbänden ein abwechslungsreiches Angebot zusammengestellt.

„Der Ferientreff bietet ein buntes und vor allem ein wohnortnahes Programm“, sagt Beigeordneter Georg Möllers. „Besonders für Familien, die nicht verreisen können, ist der Ferientreff ein guter und wichtiger Ausgleich - aber natürlich auch für alle anderen.“

Ein Schwerpunktthema in diesem Jahr ist der Bereich Umweltschutz. Dafür hat Wolfgang Käber vom Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, zuständig für den Ferientreff, Veranstaltungen in das Programm aufgenommen: zum Beispiel in der Müllverbrennungsanlage in Herten oder mit der Abfallberaterin der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen. „Auch gibt es einen Ausflug zu einer Mülldeponie in Lindlar, die zu einem Lernort umgestaltet wurde“, sagt Käber.

Im Römermuseum in Haltern am See bietet sich den Kindern am 23. Juli und am 28. August die Gelegenheit, Archäologen bei Ausgrabungen zu helfen und Einblick in die alte römische Welt zu gewinnen. „Ähnlich geschichtlich geht es im archäologischen Museum in Herne zu“, sagt Käber.

„Am 1., 13. und 22. August können Kinder eintauchen in die Welt der Ritter und Rüstungen anlegen. Zum Schluss gibt es den Ritterschlag.“ Am Samstag, 17. August, zur Halbzeit der Ferien, gastiert der Ferientreff von 11 bis 16 Uhr auf dem Altstadtmarkt mit vielen interessanten Angeboten.
„Im Mittelpunkt steht das Tischtennismobil des Deutschen Tischtennisverbandes“, sagt Volker Hülsmann.

„Kinder können sich dann an unterschiedlich großen Tischtennisplatten erproben oder die Eltern zu einem Match herausfordern, und wir würden uns freuen, wenn Eltern mit ihren Kindern gemeinsam dabei sind.“ Für Abwechslung sorgen eine Hüpfburg, Kinderschminken und weitere Kreativangebote.
Die traditionelle AWO-Stadtranderholung findet im Freibad Mollbeck statt. Einen Monat lang (22. Juli bis 22. August), jeweils von montags bis donnerstags, können sich Kinder im Wasser und auf dem Gelände austoben.

„6200 Ferienkalender haben wir mittlerweile in den Recklinghäuser Schulen in den Klassen eins bis fünf, und in den Kinder- und Jugendeinrichtungen verteilt“, sagt Hülsmann. Der Kartenverkauf findet am Mittwoch, 3. Juli, von 17 bis 19.30 Uhr statt. Verkaufsstellen sind das Rathaus, das Bürgerhaus Süd am Theodor-Körner-Platz und das Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde St. Barbara, Eulenstraße 16.

Eine telefonische Anmeldung zu den „Ferientreff“-Aktionen sowie eine persönliche Anmeldung in den Einrichtungen sind ab dem 4. Juli möglich. Die Termine und Preise stehen im Ferientreffkalender, der auch im Internet unter www.recklinghausen.de abrufbar ist. Im städtischen Haushalt sind für den Ferientreff rund 26.350 Euro vorgesehen.

Auch in diesem Jahr hat die Stadt wieder ein buntes Programm für den Ferientreff mit allerlei spannenden Aktivitäten für Kinder und Jugendliche zusammen gestellt. Foto: Heike Berse/ pixelio.de
Bereits zum 40. Mal hat der städtische Fachbereich Kinder, Jugend und Familie in Kooperation mit nahezu 40 Institutionen ein abwechslungsreiches Angebot zusammengestellt. Foto: Stadt Recklinghausen
Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.