Unterstützung für Jugendschützer

Martina Schulze-Entrup, stellvertretende Fachbereichsleitung Kinder, Jugend und Familie (1.v.l.), stellte die Fachkräfte vor: Marianne Ivens (Caritasverband e.V., v.l.n.r.), Thomas Kilimann (Diakonisches Werk e.V.) und Marion Scheller-Schlichting (Fachbereich Kinder, Jugend und Familie). Foto: Stadt RE
  • Martina Schulze-Entrup, stellvertretende Fachbereichsleitung Kinder, Jugend und Familie (1.v.l.), stellte die Fachkräfte vor: Marianne Ivens (Caritasverband e.V., v.l.n.r.), Thomas Kilimann (Diakonisches Werk e.V.) und Marion Scheller-Schlichting (Fachbereich Kinder, Jugend und Familie). Foto: Stadt RE
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Die Stadt stellte die Fachkräfte zur fachlichen Beratung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor. Mit dem neuen Bundeskinderschutzgesetz wurden die Jugendämter verpflichtet, den Rechtsanspruch auf Beratung für Personen, die beruflich im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sicherzustellen. Martina Schulze-Entrup, stellvertretende Fachbereichsleitung Kinder, Jugend und Familie (1.v.l.), stellte die Fachkräfte vor: Marianne Ivens (Caritasverband e.V., v.l.n.r.), Thomas Kilimann (Diakonisches Werk e.V.) und Marion Scheller-Schlichting (Fachbereich Kinder, Jugend und Familie).

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.