Unterstützung und Beratung für Diabetes-Erkrankte

Das Diabetis-Lotsen-Team: Karl Munzert (vl.), Petra Munzert und Uwe Fichtner. Foto: privat

Diabetes ist ein schwieriges Gewässer. Deshalb stellt sich am 5. (11 bis 14 Uhr) und 6. Mai (14 bis 17 Uhr) im Gesundheitshaus am Steintor, Königswall 4 während des Recklinghäuser Frühlingsfestes auch ein Diabetis-Lotsen-Team vor, das kreisweit agieren möchte.
Ein Schiffslotse hat die Aufgabe, ein Schiff durch Untiefen und Engpässe in ein sicheres Fahrwasser und in den Hafen zu lotsen. Ein Diabetes-Lotse hat eine ähnliche Aufgabe. Einer dieser Lotsen ist Karl Munzert aus Recklinghausen-Süd. Zusammen mit seiner Frau Petra Munzert und Uwe Fichtner aus Haltern hat er die Lotsen-Ausbildung absolviert.
Er soll informieren über Neuigkeiten. Er soll sicher durch die Untiefen der endlosen Verordnungen, Anordnungen und Zuordnungen manövrieren. Er soll Wege aufzeigen, als Mensch mit Diabetes zu seinem Recht zu kommen. Er soll auch aufzeigen, wie wichtig die Einhaltung der ärztlichen Verordnungen sind.
Er kann ebenso Hinweise und Hilfe im Verhalten zu Ernährung und Bewegung geben. Pro Jahr gibt es bundesweit circa 300.000 neudiagnostizierte Diabetiker, weiß Karl Munzert. Damit erfolgt eine epidemieartige Ausbreitung der „Volkskrankheit Diabetes“. „Derzeit dürften nahezu zehn Million Bundesbürger mit Diabetes belastet sein. Davon fast 10.000 in Recklinghausen“, sagt der Diabetes-Lotse.
Munzert weiter: „Ich werde als betroffener Typ 2 - Diabetiker nunmehr von Recklinghausen aus die ehrenamtliche Funktion des Lotsen ausüben. Unter dem Motto „Selbsthilfe ist unverzichtbar“ startete ich vor einem Jahr in Recklinghausen-Süd, in den Gemeinderäumen der evangelischen Luthergemeinde den Aufbau einer Diabetes-Selbsthilfegruppe (Treffen jeden 2. Mittwoch des Monats, 19 Uhr 20.30 Uhr).“ Er fordert weiter: „Menschen, die als neudiagnostizierte Diabetiker gelten, sollen unkompliziert und schnell zu Behandlungs- und Versorgungseinrichtungen gelangen.“ Aber auch Menschen mit Diabetes, die schon länger erkrankt sind, profitieren von der Beratung durch den Lotsen.
Die individuelle Beratung beinhaltet unabhängige Informationen für die Ratsuchenden. Eine aktive Vermittlung soll erfolgen an regionale Ärzte und Fachärzte, Fachkliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Pflegedienste, Soziale Einrichtungen und Ämter, Beratungsangebote der Krankenkassen und Selbsthilfegruppen.

Information

Samstag, 5. Mai, 11 Uhr bis 14 Uhr Vorstellung des Lotsen-Teams und deren Aufgaben und Ziele; Filmbericht zum Thema “Volkskrankheit Diabetes“.

ab 15 Uhr Referat und Gespräch mit Dr. med. J. Meyer-Teschendorf Facharzt für Orthopädie

Sonntag, 6. Mai, 14 bis 17 Uhr nochmalige Präsenz des Lotsen-Teams

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen