"Hoch hinaus" - 31. Recklinghäuser Marktplatzspringen

Hoch hinaus geht es am 23. Mai auf dem Recklinghäuser Altstadtmarkt. Foto: Krusebild

Recklinghausen, Stadt der Ruhrfestspiele, wird wieder zum Mekka der Stabhochsprung-Stars. „Hoch hinaus“ heißt es am Mittwoch, 23. Mai, beim 31. Internationalen Marktplatzspringen auf dem Altstadtmarkt mitten im Herzen der Stadt. Wie in der Vergangenheit kann sich das Publikum auch in diesem Jahr auf einige hochkarätige Sportler freuen.

Einer der Topstars der Szene hat bereits früh seine Zusage gegeben – trotz prall gefülltem Terminkalender: Björn Otto, Deutscher Hallenmeister und vierfacher Marktplatz-Sieger. Der Dormagener präsentiert sich momentan in bestechender Form. Erst Anfang des Jahres schraubte er seine persönliche Bestmarke auf 5,92 Meter und holte Silber bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Istanbul.

Höhenluft schnuppern will in Recklinghausen auch Martina Strutz. Erst im vergangenen Jahr gewann sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Südkorea Silber und verbesserte den deutschen Rekord der Frauen auf 4,80 Meter. In Recklinghausen wird die Schwerinerin als Titelverteidigerin antreten: Sie überflog die Latte 2011 in einer Höhe von 4,58 Meter – Marktplatzrekord bei den Frauen.

Ob Björn Otto den Marktplatzrekord der Männer von 5,82 Meter, den der Südafrikaner Okkert Brits im Jahr 2000 aufgestellt hat, übertrumpfen kann, erleben die Zuschauer dann am 23. Mai – und das bei freiem Eintritt. „Eine Veranstaltung von diesem Format mitten in unserer schönen Altstadt ist etwas ganz Besonderes. Das ist Spitzensport hautnah“, sagt Bürgermeister Wolfgang Pantförder. „Es freut mich, dass wir dem Publikum hier in Recklinghausen jedes Jahr ein solches Aufgebot an sportlichen Überfliegern präsentieren können.“

Der Termin mitten in der Woche kommt übrigens nicht von ungefähr: Für die Leichtathleten stehen in diesem Jahr neben den Deutschen Meisterschaften auch noch die Europameisterschaften, die Olympia-Qualifikationen und schließlich die Olympischen Spiele auf dem Programm. Deshalb musste der Termin des Marktplatzspringens im Vorfeld mehrmals verschoben werden.

Dass sich die Sportbegeisterten in Recklinghausen trotzdem auf hochkarätige Spitzensportler freuen dürfen, ist vor allem der Verdienst von Hans Timmermann. Der Organisator des Internationalen Marktplatzspringens hat das Kräftemessen der Hochspringer 1982 ins Leben gerufen und seitdem Jahr für Jahr Leichtathleten, die zur internationalen Elite zählen, nach Recklinghausen locken können. Seit 1985 ist die Veranstaltung eingebettet in die Recklinghäuser „Woche des Sports“, in der zahlreiche Sportveranstaltungen den Wettkampf- und Breitensport in das Licht der Öffentlichkeit rücken.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.