Recklinghausens Bürgermeister ehrt erfolgreiche Sportler und langjährige Ehrenamtler
Sportler feiern Erfolge

Bürgermeister Christoph Tesche ehrte im Rathaus Einzelsportler und Mannschaften in 13 Sportarten.
  • Bürgermeister Christoph Tesche ehrte im Rathaus Einzelsportler und Mannschaften in 13 Sportarten.
  • Foto: Krusebild
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Alle Jahre wieder blickt die Stadt Recklinghausen im Januar auf die größten sportlichen Erfolge des Vorjahres zurück, so ehrte Bürgermeister Christoph Tesche im Rathaus Einzelsportler und Mannschaften in 13 Sportarten, die sich im Jahr 2019 mindestens einen Platz auf dem Treppchen bei den Deutschen Meisterschaften gesichert hatten.
"Es freut mich immer wieder zu sehen, wie sehr Sport die Menschen in Recklinghausen verbindet und wie vorbildlich unsere Stadt hier aufgestellt ist - das machen nicht zuletzt die zahlreichen sportlichen Erfolge deutlich", sagte Bürgermeister Christoph Tesche und betonte vor allem auch den Einsatz der Ehrenamtlichen in den Vereinen, ohne deren Mithilfe und Organisation ein solches Netzwerk nicht möglich wäre.

Georg Möllers, Klaus Breidenstein, Marc Sprick unterstützten bei Ehrungen

Unterstützt wurde er bei den Ehrungen durch den Sportdezernenten Georg Möllers, den Sportausschussvorsitzenden Klaus Breidenstein sowie den Vorsitzenden des StadtSportVerbandes, Marc Sprick.
Egal ob Basketball, Cheerleading oder Bowling - die Vielfalt der Sportler zeigt, dass sich Recklinghausen zu Recht als Sportstadt bezeichnen darf.

Teams von Citybasket geehrt

So wurden wieder Teams von Citybasket Recklinghausen geehrt. Neben Erfolgen bei der Deutschen- und Europameisterschaft der U18, verpassten die U14-Juniorinnen bei mit nur einem Punkt den Titel, belegten am Ende aber den zweiten Platz.

Bowling-Damen schafften Aufstieg

Die Damen der Bowling-Sportgemeinschaft schafften den Aufstieg in die erste Bundesliga und belegten gleich mehrfach Platzierungen im Wettbewerb.

Philipp Exner qualifizierte sich für WM

Philipp Exner holte sich im September den Titel im Fallschirmspringen und hatte sich damit automatisch für die Weltmeisterschaft 2020 in Sibirien qualifiziert.

Cheerleader auf Vormarsch

Auf dem Vormarsch sind weiterhin die Cheerleader. Stark vertreten bei der Ehrung waren die Mädels aus den Reihen der Eisenbahner Turngemeinde, wovon Lina Bittner und Emily Urschenk gleich zwei ihrer Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen konnten.

Obere Ränge in Kraftsport und Kampfsport

I
m Kraftsport belegte Andreas Schmidt den ersten Platz und auch im Kampfsport spielten die Recklinghäuser Sportler wieder oben mit.

Erfolge der Leichtathleten und beim Nordic Walking

Die Athleten des Recklinghäuser Leichtathletik Club heimsten bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften ebenso Erfolge ein wie bei den Titelkämpfen im Nordic Walking.

Deutsche Gehörlosen-Triathlon-Meisterschaft

Und auch der Gehörlosen-Sport-Verein kam mit gleich vier Platzierungen von den Deutschen Gehörlosen-Triathlon-Meisterschaften zurück.

Schwimmen, Tanzen, Tennis...

Geehrt wurden außerdem SV Blau-Weiß-Schwimmerin Jeanette Dietrich, die erfolgreichen Akteure des TSC TanzSportClub (TSC) sowie der Ringtennis-Abteilung der SG Suderwich. Hier holte Vera Sauck bei den Deutschen Meisterschaften in Kieselborn 26 Titel und ist damit die erfolgreichste Spielerin in der Geschichte des Vereins.

Skat, Puzzle, Para-Tischtennis...

Über den ersten Platz bei der Skat-Europameisterschaft auf einem Kreuzfahrtschiff vor Lanzarote konnten sich Michael Gerharz und Hartmut Seeber vom Skat-Club Pik As freuen. Letzterer wurde zudem bei den World Puzzle Championships mit der Rätsel-Nationalmannschaft Vize-Weltmeister im Denksport. Jürgen Simon von der Polizeisportvereinigung sicherte sich bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren im Para-Tischtennis in Osterburg gleich zweimal den ersten und einmal den zweiten Platz.

Ehrung verdienter Funktionäre

Bereits zum zweiten Mal wurden auf Initiative des Bürgermeisters die verdienten Funktionäre des Sports geehrt, die sich seit mehr als 40 Jahren in ihrem Verein engagieren. Winfried Hoff war von 1979 bis 1995 stellvertretender Vorsitzender und Sportwart der Recklinghäuser Tennisgesellschaft und ist seitdem Präsident. Vom Abteilungsleiter über den Sozialwart zum ersten Vorsitzenden brachte es Fritz Wachs beim Turn- und Wassersportverein Recklinghausen-Süd und ist seit 2009 Ehrenvorsitzender. An der Ehrung im Rathaus konnte Wachs nicht persönlich teilnehmen.
"Es freut mich, diese Menschen heute auszeichnen zu dürfen. Sie haben sich nicht nur Jahrzehnte lang in ihren Vereinen eingebracht, sondern sind auch Botschafter Recklinghausens", so Tesche.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen