Bombendrohung auf Gelsenkirchener Jobcenter ist aufgeklärt.

Wie die Polizei Mitteilt sind die beiden Bombendrohungen zum Nachteil der Gelsenkirchener Arbeitsagentur und des Jobcenters am Morgen des 18. Dezember 2013 aufgeklärt.

Am Dienstagnachmittag . 07, Januar 2014 führten die intensiven Ermittlungen des Fachkommissariat die Spuren zu einem 28- jährigen Essener, der in seiner Vernehmung die Tat umfassend gestanden hat.

Zudem konnte eindeutiges Beweismaterial im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung sichergestellt werden.
Als Motiv seiner Tat gab der unbescholtene Essener familiäre Probleme an.
Die Anrufe selbst bezeichnete er als Kurzschlussreaktion, wobei der 28- jährige mögliche Folgen nicht bedacht habe.

Ein Zusammenhang mit den anonymen Erpresserschreiben an insgesamt 21 Jobcentern einige Tage zuvor ist bisher nicht ersichtlich, wird aber derzeit gemeinsam mit der Polizei Recklinghausen geprüft.
http://www.lokalkompass.de/gelsenkirchen/leute/bombendrohung-und-evakuierung-in-arbeitsagenturen-d381292.html

Lokalkompass aktuel und schnellsearch=gelsenkirchen

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.