Recklinghausen: Auto kollidiert mit Güterzug

Am Mittwochabend, 13. Dezember, kam es kurz nach 21 Uhr zu einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Güterzug.

Eine 58-jährige Recklinghäuserin fuhr mit ihrem Auto auf der Hubertusstraße in Richtung Castroper Straße. Als sie bei geöffneter Schranke den dortigen Bahnübergang überqueren wollte, fuhr sie sich im Gleisbett fest. Da sie ihr Auto nicht mehr fortbewegen konnte, stiegen die 58-Jährige und ihre 34-jährige Begleiterin auch mit der Hilfe von Zeugen aus, bevor dann die Schranken ordnungsgemäß schlossen. Trotz Notbremsung kollidierte ein herannahender Güterzug mit dem Auto der 58-Jährigen. Der Güterzug war in Richtung Hauptbahnhof unterwegs.
Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Da die 34-Jährige Begleiterin der Autofahrerin über gesundheitliche Probleme klagte, wurde sie vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Durch die Kollision entstand 16.000 Euro Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des Autos musste der Bahnverkehr gesperrt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen