Vestisches Radeljahr: Mit dem Landrat entlang der ehemaligen Bahntrassen

Angeradelt: Die erste Tour durch das Vest haben Landrat Cay Süberkrüb und einige Bürger bereits absolviert. An diesem Sonntag folgt die zweite von vier geführten Touren.
  • Angeradelt: Die erste Tour durch das Vest haben Landrat Cay Süberkrüb und einige Bürger bereits absolviert. An diesem Sonntag folgt die zweite von vier geführten Touren.
  • Foto: Kreis RE
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis RE

Das „Angrillen“ hat bei vielen schon stattgefunden - jetzt wurde im Kreis Recklinghausen auch offiziell „angeradelt“.

Am letzten Sonntag machte die Tour der Stadt Herten den Auftakt, am Samstag, 12. April, lädt Landrat Cay Süberkrüb zur nächsten Fahrradtour, die vor allem ehemalige Bahntrassen erkunden wird.
Traditionsgemäß lockt das „Vestische Radeljahr“ auch in diesem Frühjahr und Sommer wieder pedalfeste Familien mit geführten Radtouren. Als Gemeinschaftsproduktion vom Kreis und seinen kreisangehörigen Städten werden dieses Jahr vier interessante Radtouren angeboten.

Nach dem erfolgreichen Anradeln am vergangenen Wochenende können sich alle Fahrradbegeisterten auf die nächste geführte Radtour freuen: Am 12. April geht es mit Landrat Cay Süberkrüb und der Radverkehrskoordinatorin des Kreises Recklinghausen, Marion Bugdoll, auf eine 23 Kilometer lange Tour, die vor allem über ehemalige Bahntrassen führen wird.
„Im Moment entwickeln sich die ehemaligen Bahntrassen zu tollen Strecken für Radfahrer. Wie schön es ist, darauf unterwegs zu sein, möchte ich auf dieser Tour zeigen“, sagt Cay Süberkrüb. Er hofft, dass das Wetter weiter mitspielt und es eine wundervolle Frühlingstour wird.

Treffpunkt und Start für die Tour ist am Samstag, 12. April, um 13 Uhr auf dem Gelände der Zeche Ewald. Über die Ewaldpromenade und den Ewaldsee geht es weiter durch den Schlosspark und zur Bahntrasse, die von Westerholt nach Hochlar führt. Zum Abschluss geht es durch Stuckenbusch und Hochlarmark zur Haldenlandschaft und zurück zum Ausgangspunkt der Tour.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für die Verpflegung auf der Strecke sind alle Teilnehmer selbst zuständig. Es wird nach der Straßenverkehrsordnung gefahren.

Fortgesetzt wird die Sommeraktion dann am 21. Juni in Gladbeck und in Datteln wird diese am 14. September beendet. Weitere Informationen gibt es bei der Radverkehrskoordinatorin Marion Bugdoll, Kreis Recklinghausen, Telefon 02361/533074.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen