Verein FUSS e.V. zieht in Recklinghausen mit Aktionen vom Leder
Räume erobern

Die Kidical Mass (am Weltkindertag) setzte sich mit bunter Fahrraddemo für kinderfreundliche und lebenswerte Städte ein. FUSS e.V. ist stolz darauf, dass in Recklinghausen 85 Eltern und Kinder mitgemacht haben.
3Bilder
  • Die Kidical Mass (am Weltkindertag) setzte sich mit bunter Fahrraddemo für kinderfreundliche und lebenswerte Städte ein. FUSS e.V. ist stolz darauf, dass in Recklinghausen 85 Eltern und Kinder mitgemacht haben.
  • Foto: Rolf Bick
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Automobil-Industrie und Autofahrer haben Lobbys. Bei Fahrradfahrern wächst das Selbstbewusstsein. Und wo bleiben die Rechte von Fußgängern? Wie der Stadtspiegel berichtete, hat der bundesweit agierende Verein FUSS e.V. seit wenigen Wochen in Recklinghausen eine Ortsgruppe. Die Aktiven um Ulrike und Rolf Bick haben jetzt erste Aktionen durchgeführt.
"Beim Park(ing) Day haben wir am 18. September zwei Parkplätze am Kaiserwall 23 vor dem Palais- Vest in Recklinghausen besetzt. Von 13 bis 20 Uhr haben wir dort eine schöne Zeit verbracht", so Ulrike Bick. Es sollte sichtbar werden, dass solche Räume auch von Fußgängern benutzt werden können. Mehr Fußgänger, weniger Abgase, nützt dem Klima und der menschlichen Gesundheit, so die Philosophie des Verein.

Park(ing) Day

Der Park(ing) Day ist ein seit 2005 international jährlich begangener Aktionstag zur Re-Urbanisierung von Innenstädten. In der Regel am dritten Freitag des Septembers werden Parkplätze im öffentlichen Straßenraum modellhaft kurzfristig umgewidmet und einer anderen Nutzung wie der als grüne Oase beziehungsweise Pflanzinsel, als Gastronomie- und Sitzfläche oder Fahrradabstellplatz zugeführt.
2009 wurde beispielsweise der Times Square, der grõßte Verkehrsknoten New York Citys, teilweise in eine Fußgängerzone umfunktioniert: die als kurzfristige Aktion gedachte Initiative fand soviel Anklang, dass ein Teil des Times Squares dauerhaft umgewandelt wurde.

Kidical Mass

Weiter ging's mit der Kidical Mass am Weltkindertag. Die Aktion setzt sich mit ihren bunten Fahrraddemos für kinderfreundliche und lebenswerte Städte ein.
Ulrike Bick: "Mit Unterstützung von Schülern des Marie-Curie-Gymnasiums und Jugendlichen vom Kinder- und Jugendparlament Recklinghausen trafen wir uns am Sonntag um 15 Uhr am wunderschönen Rathaus Recklinghausen, um von dort aus mit 85 Radlern mit dem Laufrad, dem Fahrrad, dem Tandem oder im Kinderanhänger verschieden lange Runden (1,5 bis 9 Kilometer Streckenlänge) zu absolvieren. Es gab zwei Spielplätze und zwei Kundgebungen. Durch die Stadt fahrend haben wir zu dem Thema 'Kinder aufs Rad, Kinderrechte für die Zukunft' friedlich demonstriert."
Zeitgleich fand die bunte Fahrraddemonstration in 100 Städten statt. FUSS e.V. setzt sich nicht nur für verbesserte Verkehrssituationen für Passanten und Spaziergänger ein, sondern möchte, dass Kinder und Jugendliche sich sicher und selbstständig mit dem Fahrrad in der Stadt bewegen können.

Sicheres Schulradwege-Netz

Der Verein fordert für alle Menschen angstfreies Radfahren und ein sicheres Schulradwege-Netz. Innerorts wird Tempo 30 für sicheren Straßenverkehr empfohlen.
Was hat die Kidical Mass mit FUSS e.V. zu tun? Ulrike Bick erläutert: "Nun, wir glauben, dass ein freier Gehweg und sichere Querungen für Kinder auch dem normalen Fußgänger zu Gute kommt, wie auch dem Kleinkind, der Seniorin und dem Rollstuhlfahrer. Wir hoffen, dass ab jetzt dann jedes Jahr in einem Bündnis von Initiativen in Recklinghausen diese Aktionen fast von alleine laufen werden und die Gehwege sowieso schon seit Monaten durchgehend frei sein werden."

Kontakt

  • FUSS e.V., Gruppe Recklinghausen, Sprecher: Rolf Bick
  • Tel. 02361/3024250, Mail: recklinghausen@fuss-ev.de
  • Infos im Netz: www.fuss-ev.de
Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen