Stadtspiegel-Spendenaktion am 14.12.
Von Stars der Ruhrfestspiele signierte Bücher helfen Kindern

Es gibt exklusiven Lesestoff samt Autogramm gegen eine Spende zu erwerben - das ultimativ Weihnachtsgeschenk oder Sammlerstück für einen guten Zweck.
5Bilder
  • Es gibt exklusiven Lesestoff samt Autogramm gegen eine Spende zu erwerben - das ultimativ Weihnachtsgeschenk oder Sammlerstück für einen guten Zweck.
  • Foto: Thorsten Seiffert
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Mit Unterstützung der Ruhrfestspiele Recklinghausen können Stadtspiegel-Leser wieder ein wichtiges Projekt im Vest unterstützen, das Kindern Gutes tut.
Denn wer am 14. Dezember (Samstag, ab 10 Uhr, Treffpunkt: The Italian am Recklinghäuser Altstadtmarkt) gegen eine Geldspende eines der wunderbaren Bücher erhält, aus denen Stars der Ruhrfestspiele gelesen haben und von den berühmten und beliebten Künstlerinnen und Künstlern liebevoll signiert wurden, trägt sein Scherflein dazu bei, dass die Kinderpalliativstation an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln und das SisBroJekt sich vor Weihnachten freuen können.
Folgender Lesestoff inklusive Autogramm können sich Bücherfans mit Herz für Kinder sichern:
Lina Beckmann und Charly Hübner haben aus "Einst in Europa“ von John Berger gelesen und die Zuschauer mitgerissen. "Einst in Europa“ ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte und handelt auch auch von der Entwicklung Europas.
Mit dem Roman „Malina“ von Ingeborg Bachmann hat Caroline Peters das Publikum fasziniert. Unter dem Titel "Hüller trifft Hauschka" gab es ein literarisches Konzert mit Sandra Hüller und Hauschka. Sandra Hüller las unter anderem aus dem Roman "Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky. Sandra Hüller (Deutscher Filmpreis, Silberner Bär der Berlinale, Europäischer Filmpreis, Oscar-nominiert für „Toni Erdmann“) hat eine herzliche Widmung geschrieben.
Wolfram Koch präsentierte „Austern“ und „Sommerfrische“ sowie weitere frühe Erzählungen von Anton Tschechow. Es gibt den wunderbaren Sammelband mit Kochs Autogramm gegen eine Spende.
Dunja Hayali, aus Datteln stammende Journalistin, Moderatorin und Autorin, las aus ihrem eigenen Werk „Haymatland“ und plauderte locker mit dem Publikum im Großen Haus. Mehr Hayali geht nicht.
"Der Gang vor die Hunde" war eine szenische Lesung aus Erich Kästners Werk, von Martin Brambach und Christine Sommer gestaltet. Die Schauspieler und Eheleute leben in Recklinghausen und unterstützen immer wieder soziale Zwecke, auch die vorweihnachtliche Aktion des Stadtspiegels für Kinderprojekte im Vest.
Milan Peschel machte „Für alle reicht es nicht“ von Heiner Müller fürs anspruchsvolle Publikum lebendig. Heiner Müller (1929-1995) war einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Theaterregisseure nach 1945. Die Ruhrfestspiele haben 2019 seine legendäre Inszenierung von Bertolt Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ gezeigt, mit Martin Wuttke in der Hauptrolle. Peschel, preisgekrönter Charakterdarsteller für seine Leistungen in Theater-, Kino- und TV-Produktionen, stellt für die Benefizaktion den Gedichtband von Bertold Brecht samt Autogramm zur Verfügung.
Für die genannten Bücher gilt ein Mindestgebot von 25 Euro.
Dietmar Bär überzeugte mit „Die Rebellion“ von Joseph Roth und bereichert die Benefiz-Aktion mit einer Box, die 8-CDs seiner Lesung "Krokodilwächter" von Katrine Engsberg enthält. Der Thriller aus Dänemark bietet Hörgenuss mit Gänsehaut-Garantie. Mindestgebot: 35 Euro.
Die vorgestellten Bücher und die CD-Box können am Samstag, 14. Dezember, in dem Lokal The Italian, Altstadtmarkt Recklinghausen, ab 10 Uhr gegen eine Geldspende mitgenommen werden. Die Spendensumme wird im Beisein von Olaf Kröck, Intendant der Ruhrfestspiele, um 11 Uhr an Vertreter des Kinderpalliativzentrums und des SisBroJekt überreicht.
Hoffentlich kommt viel für die gute Sache zusammen! Vielen Dank an dieser Stelle vor allem dem Team der Ruhrfestspiele, das die Stadtspiegel-Benefizaktion in der Vorweihnachtszeit wieder so toll unterstützt hat.

Kinderpalliativzentrum an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln

In der Einrichtung werden lebensbedrohlich erkrankte Kinder und Jugendliche seit 2010 umfassend versorgt, sowohl ambulant im eigenen Zuhause als auch stationär auf der Station Lichtblicke. Aus ganz Deutschland kommen die jungen Patienten nach Datteln. In die ganzheitliche Versorgung, die sich nicht selten auch über viele Jahre erstreckt, bezieht das Kinderpalliativteam aus Ärzten, Pflegenden, Therapeuten und Psychologen auch die Eltern und Geschwister mit ein.

SisBroJekt

Gerade die Brüder und Schwester schwerstkranker Kinder müssen oft zurückstehen, denn für sie bleibt oft wenig Zeit. Deshalb gibt es das Geschwisterprojekt SisBroJekt. Regelmäßige gemeinsame Aktivitäten bieten den gesunden Geschwisterkindern einen geschützten Raum für ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Das SisBroJekt richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 18 Jahren. Sie treffen sich einmal im Monat am Samstagnachmittag von 14 bis 18 Uhr.
Ziel des Palliativteams ist es, der gesamten Familie zu mehr Lebensqualität zu verhelfen. Viele hilfreiche Therapien werden nicht von den Krankenkassen übernommen, weshalb das Kinderpalliativzentrum dauerhaft auf Spendengelder angewiesen ist. Das Zentrum ist europaweit die erste Einrichtung seiner Art.

Spenden

Sie haben keine Zeit oder kein Interesse, eines der vorgestellten signierten Werke gegen eine Spende zu erwerben, möchten die Vorzeigeeinrichtung im Vest aber gerne finanziell unterstützen?
Hier das Spendenkonto: 

Kinderpalliativzentrum
Sparkasse Vest Recklinghausen
DE97 4265 0150 0090 2175 22
WELADED1REK


Infos im Netz 

kinderpalliativzentrum.de
kinderpalliativzentrum.de/freundeskreis
kinderpalliativzentrum.de/sisbrojekt
ruhrfestspiele.de
the-italian-recklinghausen.de

Autor:

Kerstin Halstenbach aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen