Palmkirmes Recklinghausen: Programm im Überblick und weitere Infos

Anzeige
Bürgermeister Christoph Tesche (l.) und Richard Abendroth (r.), Vorsitzender des Schaustellervereins Vest Recklinghausen, stellten den familienfreundlichen Kirmesspaß vor. Im Hintergrund: Dirk Treese, Sachgebietsleiter Gewerbeangelegenheiten, Achim Schirrmeister-Drews und Frank Philipp vom Schaustellerverein und Marcus Hoppe, Abteilungsleiter Ordnungsangelegenheiten. (Foto: Krusebild)

ROGRRasant und gemütlich, spannend und lecker, sicher und funkelnd soll sie wieder werden, die 621. Palmkirmes Recklinghausen. "Sie ist ein Besuchermagnet und sie besitzt eine enorme Strahlkraft nach außen", ist Bürgermeister Christoph Tesche überzeugt.

Die Palmkirmes in Recklinghausen ist der Auftakt der Kirmes-Saison im Ruhrgebiet. Los geht es am Freitag, 16. März. Dann sind bis Sonntag, 25. März, zehn Tage Rummel auf dem Saatbruchgelände an der Vestlandhalle angesagt.
Knapp 600 Schausteller-Betriebe hatten sich in diesem Jahr bei der Stadt Recklinghausen als Veranstalter fristgerecht beworben, mit den Nachzüglern sogar weit über 700. Dirk Tresse, bei der Stadt Recklinghausen zuständiger Sachgebietsleiter Gewerbeangelegenheiten, hatte federführend die Aufgabe, darunter geeignete Schausteller auszuwählen. 187 Betriebe wurden erwählt und dürfen für Spaß und Nervenkitzel sorgen.
"Dirk Treese hat das hervorragend gemacht", lobte Richard Abendroth, Vorsitzender des Schaustellervereins Recklinghausen. Überhaupt präsentierten sich die Vertreter der Stadt und die Kirmes-Macher als gut eingespielte Partner, die sich gegenseitig mit Komplimenten erfreuten. Tesche lobte: "Das Gelände wird am Ende immer piccobello übergeben."
Es gibt eine Mischung aus klassischen und neuen Fahrgeschäften. Erstmals überhaupt ist der Kettenflieger "The Flyer of Recklinghausen" dabei, stattliche 80 Meter hoch. Wellenflieger, Rundfahrgeschäfte, Riesenrad, Geisterbahn, Hochfahrgeschäfte bieten Action, aber auch Autoscooter, Achterbahn, Disco-Jet und vieles mehr, darunter spezielle Attraktionen für kleine Menschen, versprechen Spaß.

Kirmes wird am Freitag mit zehn Böllerschüssen eröffnet

Die Kirmes wird am Freitag, 16. März, um Punkt 15 Uhr mit zehn Böllerschüssen eröffnet. Abendroth: "Zu Ehren von Heinz. Er schaut uns von oben zu." Heinz Deh, der legendäre frühere Chef des Schaustellervereins, starb letztes Jahr.
Eine besondere Betreuung für Heimkinder hat Tradition, diesmal am Dienstag, 20. März, ab 14 Uhr. Senioren werden am Montag, 20. März, ab 15 Uhr besonders verwöhnt. Neu ist, dass auch am Eröffnungsfreitag ein Feuerwerk am Abend geboten wird, außerdem wird der Himmel dann wieder am Freitag, 23. März, bunt angemalt. Mittwoch, 21. März, gehört ganztägig den Familien, mit besonderen Vergünstigungen und Überraschungen.
Neu ist der Blick hinter die Kulissen: In einer kleinen Gruppe können Interessierte am Dienstag, 20. März, ab 17 Uhr die Fahrgeschäfte auf ganz eigene Weise kennenlernen. Mehr Infos dazu im Netz (www.palmkirmes.de) oder im Kirmesbüro.
Die Palmkirmes ist an den Samstagen, 17. und 24. März, von 14 bis 24 Uhr geöffnet, an den Sonntagen, 18. und 25. März, von 11 bis 23 Uhr, am Freitag, 23. März, von 14 bis 24 Uhr sowie von Montag bis Donnerstag, 19. bis 22. März, von 14 bis 23 Uhr.
Die Parksituation ist wegen des Besucherandrangs immer schwierig. Man sollte lieber Busse nutzen - die Vestische erhöht die Taktzeiten. Das Fahrrad ist auch eine gute Alternative zum Auto.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.