Drei Highlights an einem Wochenende
Buntes Stadtfest in der Reeser Innenstadt

Drei Damen eröffnen das Stadtfest: Rheinkönigin Heike Beyer, Vize-Bürgermeisterin Marie-Hilde Henning und die Vorsitzende der RWG Renate Bartmann
  • Drei Damen eröffnen das Stadtfest: Rheinkönigin Heike Beyer, Vize-Bürgermeisterin Marie-Hilde Henning und die Vorsitzende der RWG Renate Bartmann
  • Foto: Dirk Kleinwegen
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

In Rees gab es für Jung und Alt viel zu sehen

In der Innenstadt gab es kaum ein Durchkommen. Die Parkmöglichkeiten waren bis auf den letzten Platz belegt. Das Wetter war zwar bewölkt aber trocken und warm. All das spricht für ein erfolgreiches Reeser Stadtfest.

Mit dem diesjährigen Motto „Alles neu macht der Mai“, begrüßte die RWG-Vorsitzende Renate Bartmann die Gäste des Reeser Stadtfestes. Neu war der Standort der Bühne, die Teilnahme der Händlergemeinschaft „Holland on Tour“ aus Dinxperlo, interessante Straßenmusikanten, einige neue Händler, sogar einige neue Einzelhandelsgeschäfte, die zum ersten Mal teilnahmen. Erstmalig wurde am Vorabend die Open-Air-Veranstaltung „Rock- und Pop am Markt“ äußerst erfolgreich durchgeführt. Und auch die diesjährigen Kombination des Stadtfestes mit dem Reeser Kunstsonntag war neu.
       Natürlich gab es auch wieder Altbewährtes. Das Reeser Supertalent wurde ermittelt, es gewann die Halderner Tanzgruppe „The New Ones“. Für einen Euro pro Los konnten viele Preise, allesamt gestiftet von den Mitgliedern der Reeser Werbegemeinschaft - wie Warengutscheine, ein Grill, Rucksäcke, Bilder, Bücher oder Werkzeug - gewonnen werden. Auf der Bühne sorgten die „Wild Dogs“, die „Shiny Heads“ und DJ Jan für musikalische Unterhaltung.
       Selbstverständlich war auch der Reeser Tambourcorps unter der Leitung von Michael Roos dabei. Er eröffnete die Veranstaltung und zog nach der Begrüßung mit der Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, der stellvertretenden Bürgermeisterin Mariehilde Henning, der amtieren Rheinkönigin Heike Beyer, den Esserdener Böllerschützen, sowie den Vertretern des Reeser Stadtrates gemeinsam durch die Stadt.
       Die Händler der Gemeinschaft „Holland on Tour“ hatten sich am Kirchplatz niedergelassen. Blumen, Backfisch, Käse, Würste, Gemüse, Backwaren, Süßigkeiten, niederländisches Fastfood oder Tierbedarf wurde an den unterschiedlichen Ständen angeboten.
       Außer bei den niederländischen Händlern gab es auch weitere kulinarische Köstlichkeiten. Bonbons, Honig, Gewürze, Gurken, Sauerkraut, Marmeladen oder Backwaren konnten mit nach Hause genommen werden. Für den Hunger zwischendurch hatte man Waffeln, Crêpes, Würstchen, Frozen Joghurt und dazu die passenden Getränke im Angebot.
       Textilien, Kleidung, Accessoires sowie Haushaltswaren, Geschenke, Kunst oder Dekoartikel wechselten an vielen Ständen den Besitzer. Es gab aber auch praktische Dinge zu kaufen: Insektenschutz, Panzerglas fürs Smartphone, Elektroroller oder gleich die passende Versicherung dazu.
        Die Vereine Eden Niederrhein, Katzenhof Bienen, Selbsthilfegruppe Schlafapnoe und der Reeser Kaninchenzuchtverein versuchten vor Ort neue Mitglieder zu gewinnen.
       Auf die Kleinen wartete ein umfangreiches Programm wie ein 3D-Simulator, ein Ballonkünstler, Wasserball, Karussells, Schiffschaukel, Entenangeln, Kletterparks oder eine Hüpfburg luden zum Toben und Spielen ein. Auch der Kindergarten St. Irmgardis hatte geöffnet und bot unter anderem eine Cafeteria an.
       Die Vize-Bürgermeisterin Mariehilde Henning lobte die Arbeit der Reeser Werbegemeinschaft: „Dem Organisationsteam ist es wieder gelungen, in Zusammenarbeit mit vielen Vereinen in unserer Stadt, ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm für Jung und Alt zusammenzustellen.“

Dirk Kleinwegen / Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen