Die Haldern Pop Bar bietet drei hochwertige Konzerte
Endspurt zum Jahresende

Die Konzertkarten sind auch bei Alexander Kuppi und seinen Kollegen vom Haldern Pop Shop erhältlich.
  • Die Konzertkarten sind auch bei Alexander Kuppi und seinen Kollegen vom Haldern Pop Shop erhältlich.
  • Foto: Dirk Kleinwegen
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

Bis zum Jahresende geht es in der Haldern Pop Bar noch einmal richtig zur Sache. Das Team rund um Stefan Reichmann hat drei hochwertige Gruppen verpflichten können.

„Wir greifen uns hier in der Provinz die Musikbands ab, die auf dem Weg sind von Paris nach Berlin sind“, erläutert Stefan Reichmann das Konzept der Haldern Pop Bar. Bei den nächsten drei Konzerten ist, ist dieses Konzept sicherlich aufge-gangen.
      Am 23. November steht Axel Flovent mit seiner Band im Lindendorf auf der Bühne. Mit seinen melancholischen, aber auch fröhlichen Songs, verhilft der Isländer seinem Heimatland einmal mehr zu Ansehen in der internationalen Musikwelt. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, die Tickets sind – wie auch für alle anderen Veranstaltungen in der Haldern Pop Bar – über die Webseite www.haldernpop.com zu beziehen und kosten 15 Euro (+ VVK).
      Haley Heynderichx wird am 1. Dezember zu Gast sein. Ihre Klänge, die an einen modernen Sound von 70s-Folk-Veteranen wie Joan Baez oder Don McLean erinnern, haben sie zu ausverkauften Tourneen quer um den Erdball geführt. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, die Tickets kosten 16 Euro (+ VVK).
      Benjamin Lanz ist Multi-Instrumentalist, Posaunist, Komponist mit Sitz in Brooklyn, New York. Er spielt am 18. Dezember ab 20 Uhr in Haldern, der Eintritt beträgt 12 Euro (+ VVK).
      Die Auftritte solch außergewöhnlicher Bands lassen sich aber leider nicht zum Nulltarif anbieten. „Das hat hier auch etwas mit Wertschätzung zu tun“, erklärt Reichmann, „von den 50 bis 60 Konzerten in der Halderner Pop Bar nehmen wir vielleicht bei sechs Veranstaltungen Eintritt.
      Der in die Pop Bar integrierte Pop Shop feiert im Dezember sein fünfjähriges Bestehen. Wenn am 24. November die Musikveranstaltung „Klub Koopmann“ statt-findet, ist der Plattenladen zum Eingrooven, zu Beginn des Abends, mit am Start.
      Auch rund um Weihnachten sind Veranstaltungen geplant. Am 23. Dezember kommen traditionell viele zurück in die Heimat, um sich mit Freunden und Familie zu treffen. Beste Gelegenheit dazu in Haldern ist um 19 Uhr die Veranstaltung „Dreiundzwanzigster“ in der Haldern Pop Bar. Mehrere hundert Gäste werden erwartet, vorsorglich wird die Straße vor dem Lokal gesperrt. Selbstverständlich beteiligt sich die Pop Bar auch am „Dritten Halderner Weihnachtstag“ des Vereins „heimlich erfolgreich“.

Dirk Kleinwegen / Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg

Autor:

Dirk Kleinwegen aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.