Ausstellung Rathaus
Ich und Du – Ausstellung mit Gegensätzen

Sechs junge Fotografen waren bei der Eröffnung anwesend und konnten sich über das Geschenk - ihr Kunstwerk, gedruckt auf einer Leinwand - freuen.
5Bilder
  • Sechs junge Fotografen waren bei der Eröffnung anwesend und konnten sich über das Geschenk - ihr Kunstwerk, gedruckt auf einer Leinwand - freuen.
  • Foto: Dirk Kleinwegen
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

Fotoausstellung des Vereins „Herzenswunsch Niederrhein“

Am Sonntag eröffnete die stellvertretende Bürgermeisterin Mariehilde Henning im Reeser Rathaus die Ausstellung „Ich und Du“ des Vereins „Herzenswunsch Niederrhein“.

Die Fotoausstellung ist im Rahmen der Trauerbegleitung von Jugendlichen entstanden. Acht Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren haben sich an zwei Wochenenden zu einem Fotoworkshop getroffen. Beim ersten Termin auf der Wasserburg Rindern ging es zum Üben darum, Paare oder Gegensätze zusammen auf einem Foto festzuhalten. Das waren beispielsweise Licht und Schatten, Salz und Pfeffer oder auch ein verwelktes und ein grünes Blatt. Ob es sich dabei um ein Paar oder ein Gegensatz handelt, liegt dabei oft im Auge des Betrachters.
       Zum zweiten Wochenende, in der Jugendherberge Xanten, sollten die Jugendlichen einen persönlichen Gegenstand des verstorbenen Elternteils mitbringen. Oft war das eine Erinnerung an ein gemeinsamen Hobby wie Fußball oder Fotografie oder ein Schmuckstück der Verstorbenen. Die Fotografin Simone Gelder van Tosses aus Xanten unterstützte die Jugendlichen beim Fotografieren, bearbeitete die Fotos und stellte die Ausstellung zusammen.
Neben dem Fotoworkshop und gemeinsamen Trauergesprächen kam an den Wochenenden auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Besonders vom gemeinsamen Standup-Paddeln in der Xantener Südsee waren die acht Mädchen und Jungen begeistert.
       Bianca van Hardeveld, beim Verein „Herzenswunsch Niederrhein“ verantwortlich für die Jugend- und Trauerbegleitung, übernahm die Einführung in die fast 100 Fotos umfassende Ausstellung. Sie stellte das Konzept vor, welches bereits vor drei Jahren um süddeutschen Raum ungesetzt wurde: „Jugendliche die vorher noch nie fotografiert hatten, tun sich zusammen und erstellen Bilder und diese Bilder werden dann ausgestellt.“
       „Ohne zu wissen um was für ein Projekt es sich bei der Fotoausstellung handelt, kann man die Ausstellung nur schwer einordnen“, erklärte Mariehilde Henning, „liest man aber die Bildunterschriften und befasst sich etwas intensiver mit dem Thema, dann erkennt man sehr schnell die tiefere Bedeutung hinter den Aufnahmen“. „Die Arbeit der Jugendlichen, die beim Fotografieren ihre Trauer über den Verlust einer geliebten Person zum Ausdruck gebracht haben, hat mich sehr berührt und auch nachdenklich gestimmt“, so die stellvertretende Bürgermeisterin.
       Der musikalische Rahmen der Eröffnung wurde von dem Gitarrenduo „Vollrausch“, Thomas Geiselbrecht und Stephanie Rausch aus Kleve, gestaltet.
Der Verein Herzenswunsch versucht Menschen mit einer deutlich lebensbegrenzenden Erkrankung oder einer schwerer Behinderung, einen lang ersehnten Herzenswunsch zu erfüllen. Außerdem engagieren sich die Mitglieder bei der Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen.
       Die Ausstellung wurde bereits in Bedburg-Hau, Kleve und im Emmericher PAN gezeigt, als weitere Stationen sind Goch, Wesel und Kevelaer geplant. In Rees wird die Ausstellung im Rathaus bis zum 12. April zu sehen sein.

Dirk Kleinwegen / Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg

Autor:

Dirk Kleinwegen aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.