schöne Beute beim Fahndungserfolg von Bundespolizei und niederländisch königliche Marechaussee
Niederländer mit Drogen auf der BAB A 3 festgenommen...


Foto_Bundespolizei_sichergestellte_Drogen

  • Foto_Bundespolizei_sichergestellte_Drogen
  • hochgeladen von Volker Dau

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
BPOL NRW meldete den Fahndungserfolg des grenzüberschreitenden Polizeiteams; Niederländer mit 3640 Gramm Marihuana und 6880 Gramm Haschisch im Wert von 95.500 Euro auf der A 3 bei Rees festgenommen.

Bereits am Dienstagnachmittag, 23. Juli 2019 um 17:35 Uhr, überprüfte ein grenzüberschreitendes Polizeiteam (Bundespolizei und niederländisch königliche Marechaussee) auf der BAB A 3 bei Rees am Rastplatz Millingen einen 38-Jährigen Niederländer in einem Renault Twingo mit niederländischer Zulassung.

Der sichtlich nervöse Mann übergab den Beamten mit zittrigen Händen seinen niederländischen Führerschein und gab an, dass er auf der Fahrt nach Essen sei um ein Auto zu kaufen. Im Rahmen der Kontrolle entdeckten die Beamten Unregelmäßigkeiten unter dem Beifahrersitz im Fußraum.

Beim Anheben des Teppichs sichteten die Beamten eine nachträgliche eingebaute Platte. Darunter befand sich ein professionelles Versteck in dem mehrere Pakete mit insgesamt 3640 Marihuana und 6880 Gramm Haschisch lagen.

Der Reisende wurde daraufhin festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Zollfahndungsamt Essen zur weiteren Sachbearbeitung übergeben.

Der Straßenverkaufswert der Betäubungsmittel liegt bei 95.500 Euro.

Der Niederländer befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft.

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve

Kommentar von Volker Dau:

Endlich mal U-Haft angeordnet! Das wird die polizeilichen "Fänger" auch befriedigen...
-----------------------------------------------------------

Nachtragsmeldung:
Einen 34-Jährigen Niederländer aus Tilburg hat die Bundespolizei am Donnerstagabend, 1. August 2019 um 18:15 Uhr, auf der Autobahn A 61 bei Mönchengladbach-Rheydt festgenommen. Im Rahmen der Fahrzeugkontrolle drang süßlicher Marihuanageruch aus dem Fahrzeuginnenraum. Der Reisende wirkte sichtlich nervös, seine Arme zitterten stark. Bei der anschließenden Nachschau im Fahrzeug entdeckten die Beamten im Kofferraum in einer Reisetasche zwei Tüten mit insgesamt drei Kilogramm Marihuana. Der Niederländer wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Zollfahndungsamt Essen zur weiteren Sachbearbeitung übergeben.
Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt bei 30.000 Euro.
Der Mann befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld nach richterlicher Anordnung in Untersuchungshaft.
-----------------
Kommentar: .... und noch ne U-Haft! Das sind Maßnahmen im Namen des Volkes!

Autor:

Volker Dau aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.