Rees - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Symbolbild

Wiederholte Wolfübergriffe auf Kleinpferde im Wolfsgebiet Schermbeck
Bottermann: "Wolfsabweisend einzäunen und möglichst in den dunklen Stunden aufstallen!"

Kürzlich wurde das dritte Kleinpferd binnen 14 Tagen im Wolfsgebiet Schermbeck gerissen. Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann meldet sich mit diesen Anmerkungen zu Wort: "Jetzt ist es wichtig, Kleinpferde wolfsabweisend zu zäunen und möglichst auch in den dunklen Tag- und Nachtstunden aufzustallen!" Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit: Am 11. und 20. Oktober 2021 sowie am heutigen Tag, 22. Oktober, wurde im Wolfsgebiet Schermbeck jeweils ein...

  • Wesel
  • 23.10.21
Was tun, damit nix passiert?

Telefonhotline Herdenschutz – Landwirtschaftskammer NRW erweitert Dienstleistungsangebot für Tierhalter
Was zu tun ist, um die Nutztiere vor Wolfsangriffen zu schützen ...

Ab sofort können Weidetierhalter aus NRW, die sich wegen aktueller Wolfsrisse Sorgen um ihre Tiere machen, Fragen zum Herdenschutz an eine zentrale Servicehotline Herdenschutz bei der Landwirtschaftskammer NRW richten. Damit wird die Kontaktaufnahme zu den Experten der Kammer vereinfacht. Besorgte und betroffene Tierhalter sind eingeladen, sich über die Hotline telefonisch über Herdenschutzmaßnahmen, aktuelle Fördermöglichkeiten und das Antragsverfahren zu informieren. Bei Bedarf können nach...

  • Wesel
  • 19.10.21

Schon rund 100 Ideen zur Verbesserung des Radverkehrs in Rees eingegangen
Drei Bürgerversammlungen jetzt terminiert

Wie berichtet, setzt die Stadt Rees bei der Erstellung des neuen Radverkehrskonzeptes auch auf die Meinung aus der Bevölkerung. So ist seit dem 1. September das Portal RADar für Rees freigeschaltet. In diesem Portal sind bereits jetzt rund 100 Rückmeldungen eingegangen. Von kleinen Ausbesserungen bis hin zu ganz neuen Ideen zur Verbesserung des Radverkehrs, ist die ganze Bandbreite an Rückmeldungen vertreten. Die Meldungen konzentrieren sich derzeit vor allem auf die Ortslagen Rees, Haldern und...

  • Rees
  • 08.10.21
5 Bilder

Bürger/innen müssen ab 11. Oktober 2021 ihre Corona-Schnelltests selbst bezahlen
Kreis Kleve gibt Überblick über die Teststellen sowie Gruppen, für die Ausnahmen gelten

Mit der neuen Coronavirus-Testverordnung des Bundes sowie einer aktualisierten Fassung der Testverordnung des Landes NRW sind Schnelltest ab Montag, 11. Oktober 2021, für die Bürgerinnen und Bürger in der Regel nicht mehr kostenlos. Bislang ist der Gesetzgeber für die Kosten aufgekommen. Wer nun weder geimpft noch genesen ist, muss im Rahmen der „3G-Regel“ zur Teilnahme an Angeboten und Veranstaltungen selbst die Kosten für einen Schnelltest tragen. Die Kosten sind in der jeweiligen Teststelle...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.10.21

Angezettelt: Wo das Gendern der Political Correctness zwei, drei Beinchen stellt
Damals, als es noch Terroristinnen gab ...

Frauen find' ich gut, Political Correctness öfter mal nicht. Erst recht nicht, seit unsere Politiker das Gendern erfunden haben. Liegt's wohl daran, dass wir Teutonen immer alles richtig machen wollen - vor allem sprachlich? Mir klingeln jedenfalls die Ohren, wenn Vorzeige-Nachrichtensprecher wie Judith Rakers und Konrad Schreiber bei Sportlern, Demonstranten und Handwerkern am Wortende das "Innen" betonen. Noch schlimmer wird's, wenn sie's gar nicht betonen und durch ihre Ausdrucksweise den...

  • Wesel
  • 08.10.21
  • 2
  • 1
Die Studenten stellen ihr Projektergebnis vor, zusammen mit Bürgermeister Michael Carbanje.

Digitale Schule mit Zukunft / Start des Isselburger Hochschulprojekt mit der Hochschule Niederrhein
Die Eltern wollen sie, die Wirtschaft will sie auch: Projekt weiterführende Schule Isselburg gedeiht

"Pädagogisches Verantwortungsbewusstsein und die tiefe Überzeugung, dass eine weiterführende Schule in Isselburg nicht nur für die Stadtentwicklung, sondern auch für das kulturelle und wirtschaftliche Umfeld von hoher Bedeutung ist, macht diesen Schritt der Gründung einer Schule in freier Trägerschaft aus unserer Sicht erforderlich. Der Schulstart erfolgt für das Schuljahr 2022/2023." So drückt's Tobias van Wahsen, Geschäftsführer der Freie Gesamtschule Weitblick am Anthurienweg in Isselburg...

  • Isselburg
  • 01.10.21
Zum zweiten Mal ist es Stefan Rouenhoff gelungen als Direktkandidat der CDU im Kreis Kleve in den Bundestag einzuziehen.
3 Bilder

Bundestagswahl 2021
Stefan Rouenhoff geht für den Kreis Kleve nach Berlin

Im Kreis Kleve liegt die CDU meist vorne Am Wahlabend um 23.11 Uhr stand das endgültige Ergebnis fest: Stefan Rouenhoff von der CDU gewinnt mit 37,59 % der Stimmen das Direktmandat des Kreises Kleve für den Deutschen Bundestag. Auch wenn sich der Gocher Stefan Rouenhoff mit 9,18 % Vorsprung gegen den Reeser Bodo Wißen durchsetzen konnte, war dem alten und neuen Bundestagsabgeordneten nicht unbedingt zum Feiern zumute. Die CDU fuhr bei der Wahl ihr historisch schlechtestes Ergebnis ein und auch...

  • Rees
  • 27.09.21
Burkhard Landers

IHK-Präsident fordert Vorfahrt für Wirtschaft bei Koalitionsverhandlungen
Burkhard Landers: "Ob Digitalisierung oder Verkehr - Unternehmen brauchen Lösungen"

Zu den Ergebnissen der Bundestagswahl sagt der Präsident der Niederrheinischen IHK Burkhard Landers: „Die Wirtschaft braucht jetzt schnell verlässliche und pragmatische Lösungen. Unsere Topthemen für die Agenda der Koalitionsverhandlungen sind: Digitalisierung beschleunigen, Transformation der Industrie vorantreiben und Verkehrsinfrastruktur nachhaltig modernisieren. Für unsere Region ist außerdem besonders wichtig, dass der Bund jetzt alle Akteure zu einem Stahlgipfel an einen Tisch bringt und...

  • Wesel
  • 27.09.21
Die Jubilare beim Pressetermin.

Weitere Dienstjubiläen bei der Stadt Rees
Stützen des Reeser Jobcenters seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst

Anke Beuth, Heike Tefert und Helge Scheffler sind direkte Kollegen im Jobcenter und seit vielen Jahren Stützen der städtischen Nebenstelle an der Rudolf-Diesel Straße. Alle drei konnten in diesen Tagen ihr 25jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst feiern. Darüber hinaus wurde bei einer Feierstunde im Rathaus festgestellt, dass alle drei Kollegen eint, dass ihre standesamtliche Trauung vom Stadtkämmerer und ehemaligen Sozialamtsleiter Andreas Mai durchgeführt wurde. „Viele Gemeinsamkeiten, die...

  • Rees
  • 24.09.21
Unter dem strengen Blick der Wahlhelfer wirft Sharona Nitsche ihren Stimmzettel in die Wahlurne.
2 Bilder

Politik in Rees
Reeser Realschüler haben gewählt

250 Schüler nahmen an der Juniorwahl teil Die neunten und zehnten Klassen der Realschule Rees durften im Rahmen der deutschlandweiten Aktion „Juniorwahl“ bereits ihre Stimmen zur Bundestagswahl 2021 abgeben. Die Stimmen wurden bereits ausgezählt, werden aber erst nach Schließung der Wahllokale am Sonntag veröffentlicht. Eine direkte Auswirkung auf das Wahlergebnis haben die Stimmen aber nicht. VON DIRK KLEINWEGEN REES. Die Realschule Rees beteiligt sich zum dritten Mal an diesem Projekt, alle...

  • Rees
  • 22.09.21

Angezettelt - Warum wir trotz aller Gleichgültigkeits- und Nerveffekte wählen sollten ...
Über wichtige Facetten demokratischer Chancen

Über die Gestaltung von Wahlplakaten sowie die Qualität der Fotos und erst recht die der verwendeten Slogans lässt sich trefflich streiten. Schaut sich überhaupt jemand diese Dinger an? Oder sind wir alle nur genervt von der inhaltlichen Tristesse des Wahlkampfes? Merken Sie's? Wir stecken bis zum Hals in einem Luxusproblem: Wir streiten über Kandidat(inn)en, Fotos und Slogans und über die Frage, ob wir an der Wahl teilnehmen oder nicht. Klar, dass inzwischen - vor allem auf Bundesebene - nicht...

  • Wesel
  • 22.09.21
  • 3
  • 3
Symbolbild
2 Bilder

Bundestagswahl
Reeser Stimmen zur Wahl

Der Stadtanzeiger hat sich auch bei den Reeser Wählern umgehört und einen vielfältigen Eindruck erhalten. Max ist Schüler und mit seinen 19 Jahren Erstwähler. Da er politisch nicht interessiert ist und das ganze Thema langweilig findet, geht er auch nicht zur Wahl: „Ich hoffe trotzdem, dass nicht die Rassisten an die Macht kommen und Naturschutz auf Kosten des Fortschritts würden mir auch nicht passen.“ Für eine Partei könnte er sich nicht entscheiden – „die sind doch alle gleich.“ Auch die...

  • Rees
  • 21.09.21
Marathon-Schufter

IG BAU startet „Lockruf in die Wahlkabine“ per Film zum Thema Rente: „…iXen gehen!“
Spitzen-Arbeitspensum: Bauarbeiter im Kreis Wesel arbeiten 1.420 Stunden pro Jahr

Bauarbeiter leisten „Spitzen-Arbeitspensum“: Pro Kopf arbeiten Baubeschäftigte im Kreis Wesel im Schnitt 1.420 Stunden im Jahr. Das sind 178 Stunden und damit 14,4 Prozent mehr als Beschäftigte im Kreis Wesel quer durch alle Berufe durchschnittlich bei der Arbeit verbringen. Darauf hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. Die IG BAU Duisburg-Niederrhein beruft sich dabei auf den aktuellen Arbeitsmarkt-Monitor des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der...

  • Wesel
  • 21.09.21

Insgesamt 12.603 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve
7-Tage-Inzidenz in der Region liegt bei 80,0

Am Freitag, 10. September 2021, meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) um 0.00 Uhr insgesamt 12.603 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. Insgesamt hat sich die Gesamtzahl seit Donnerstag um 47 Fälle erhöht. Von den 12.603 Indexfällen sind 540 in Bedburg-Hau, 1.426 in Emmerich am Rhein, 1.723 in Geldern, 1.213 in Goch, 459 in Issum, 432 in Kalkar, 380 in Kerken, 1.140 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 2.087 in Kleve, 510 in Kranenburg, 728 in Rees, 186 in Rheurdt (Korrektur), 701...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.09.21
Beim Rhine Cleanup Day in Rees (von links): Inka Helmes, Norbert Müsch, Roland Mümken, Jule Schwartz.

Fridays for Future lädt ein zur Kundgebung am 13. August in Rees
"Wir können und wollen nicht langer still bleiben!"

Auch in Rees gibt es diese Gruppe und sie sind nach wie vor aktiv: Eine weitere Fridays for Future-Demonstration soll nächste Woche stattfinden. "Wir werden am 13. August um 16 Uhr mit einer kurzen Auftaktkundgebung am Rathaus starten. Danach werden wir in einem langen Demonstrationszug durch die Stadt Rees ziehen. Etwa gegen 17 Uhr möchten wir zurück am Rathaus sein, wo die Veranstaltung endet", erkärt Gruppensprecherin Jule Schwatz. Die Entscheidung für eine erneute Fridays for Future Demo in...

  • Rees
  • 02.08.21

Ansteckungsrate in der Region steigt langsam aber beständig weiter
7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve: 21,8

Kreis Kleve. Am heutigen Freitag, 30. Juli 2021, meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) um 0.00 Uhr insgesamt 11.537 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. Durch eine Korrektur der Datenbanken beim Gesundheitsamt sind bei dieser Summe bereits 5 zusätzliche Altfälle hinzugerechnet. Diese müssen jedoch noch den einzelnen Kommunen zugeordnet werden. Durch die abgeschlossene Softwareumstellung auf SORMAS-X kann dies erst in den kommenden Tagen erfolgen. Insgesamt hat sich die...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.07.21

Frage der Woche
Sollten Geimpfte mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte?

Die Impfpflicht, das hat die Bundesregierung noch und noch beteuert, wird es nicht geben – auch nicht "durch die Hintertür". Sollten Geimpfte in Deutschland am Ende mehr Freiheiten genießen als getestete Ungeimpfte? Eine Situation wie im Winter und Frühling, bei der die Infektionslage wochenlang nicht unter Kontrolle zu bringen war, will die Regierung unbedingt vermeiden. Dennoch befürchten Fachleute einen erneuten Anstieg der Infektionszahlen zum kommenden Herbst. Da eine Impfpflicht schon...

  • Herne
  • 30.07.21
  • 96
  • 9
2 Bilder

7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve: 18,2 (Stand: Donnerstag, 29. Juli 2021)
Die regionale Infektionskurve marschiert stramm auf die 20er-Marke zu

 Am heutigen Donnerstag, 29. Juli 2021, meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) um 0 Uhr insgesamt 11.521 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. In der Pressemitteilung heißt es: Durch eine Korrektur der Datenbanken beim Gesundheitsamt sind bei dieser Summe bereits 11 zusätzliche Altfälle hinzugerechnet. Diese müssen jedoch noch den einzelnen Kommunen zugeordnet werden. Durch die abgeschlossene Softwareumstellung auf SORMAS-X kann dies erst in den kommenden Tagen erfolgen....

  • 29.07.21
Stehen uns traditionell Rede und Antwort (von links): Christoph Gerwers, Michael Carbanje, Peter Hinze.

Rees, Isselburg, Emmerich: Reihe mit Sommerinterviews startet am Samstag!
Was die drei Bürgermeister zu sagen haben ...

So mancher hat schon drauf gewartet, jetzt ist wieder so weit: die beliebten Sommerinterviews mit den Bürgermeistern der Kommunen im Verbreitungsgebiet des Stadtanzeigers starten. Dieses Mal beginnen wir mit dem Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers. Sein Interview mit unserem Reporter Dirk Kleinwegen lesen Sie hier und in der Printausgabe am 24. Juli. Die Interviews mit Michael Carbanje (Isselburg) und Peter Hinze (Emmerich) finden Sie in den Folgeausgaben. Die Redaktion wünscht gute...

  • Emmerich am Rhein
  • 22.07.21
  • 1
Als erstes stand der Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers dem Stadtanzeiger im Sommergespräch Rede und Antwort.
4 Bilder

Bürgermeister der Stadt Rees
Sommergespräch mit Christoph Gerwers

Kirmes ist ungewiss, aber Vorbereitungen laufen Kurz vor seinem wohlverdienten Urlaub stand Bürgermeister Christoph Gerwers dem Stadtanzeiger für das „Sommerinterview“ zur Verfügung. Stadtanzeiger: Wie ist Rees durch die Corona-Krise gekommen? Sind wir schon durch oder noch mittendrin? Christoph Gewers: Wir sind hier in Rees ganz gut durch die Krise gekommen, aber das ist nur zum Teil unser Verdienst. Wenn jemand ohne Symptome an Corona erkrankt und dann viele Leute ansteckt, ist das...

  • Rees
  • 21.07.21
7 Bilder

Siebentage-Inzidenzwert im Kreis Wesel steigt auf 10,2
Aktuelle Umstellung auf SORMAS-X: Zukünftig wird die Datenqualität und –auswertung besser sein

Am 16. Juli 2021 meldet2 das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) insgesamt 11.421 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. Damit erhöht sich die Zahl der Erkrankungsfälle in der Region moderat aber beständig. Von den 11.421 Indexfällen sind 485 in Bedburg-Hau, 1.309 in Emmerich am Rhein, 1.496 in Geldern, 1.094 in Goch, 433 in Issum, 381 in Kalkar, 361 in Kerken, 1.036 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 1.852 in Kleve, 473 in Kranenburg, 696 in Rees, 168 in Rheurdt, 638 in Straelen, 191 in...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.07.21
Stephanie Schlehbusch vom Reeser Bauamt und Bürgermeister Christoph Gerwers wollen das "Trampen" via "Reeser Mitfahrbank" in Rees bekannt machen.
3 Bilder

Neues aus dem Reeser Rathaus
Per Anhalter durch die Rheinstadt

Rees führt Mitfahrbänke ein Die Stadt Rees möchte die Innenstadt und die einzelnen Ortsteile besser miteinander verbinden. Das soll, ganz im Sinne des Umweltschutzes, über 16 „Mitfahrbänke“ erfolgen. Bei einem Pressetermin stellten Bürgermeister Christoph Gerwers und Stephanie Schlebusch vom Bauamt die neue Art, als Anhalter zu reisen, vor. Mit Hilfe von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln wie Fahrrad, Car-Sharing und Elektroautos versucht die Stadt Rees ihre strategischen Ziele Umweltschutz,...

  • Rees
  • 13.07.21
Die Reeser Erfahrungen mit dem ersten Stadtgutschein sind noch. Aber man denkt über eine Fortsetzung der Aktion nach.
3 Bilder

Handel in Rees
Eine Viertelmillion Euro für Handel und Gastronomie

Nachzügler sollen nicht leer ausgehen Wir haben über den Stadtgutschein in Emmerich berichtet. Rees hat sein Stadtgutscheinprojekt bereits Ende Mai erfolgreich abgeschlossen. Der Stadtanzeiger hat mit der Wirtschaftsförderin Sandra Kimm-Hamacher über die Gutscheine in Rees gesprochen. Am 1. Dezember 2020 hat die Stadt Rees begonnen Stadtgutscheine im Gesamtwert von 250.000 Euro zu verkaufen. An jedem Gutschein hat sich die Stadt mit 20 Prozent beteiligt. Bis zu einem Gesamtwert von 200 Euro...

  • Rees
  • 06.07.21
Freuen sich über die Büroeröffnung: Bruno Jöbkes, MarcoBonnes, Friederike Janitza, Helmut Weeser und Volkhard Wille

GRÜNE Rees
Reeser GRÜNE eröffneten Büro in der Innenstadt

Rees. Fast auf den Tag genau 33 Jahre nach Eröffnung ihres ersten Büros, eröffneten die Reeser Grünen am Freitag wieder ein eigenes Büro in der Innenstadt. Wurde in der Vergangenheit so manche hitzige Diskussion im Garten des Fraktionsvorsitzenden Helmut Wesser geführt oder so mancher Sieg in der Kneipe Albert Bömers gefeiert, wollte man nun zurück in die eigenen vier Wände. Sehr zentral am Kirchplatz gelegen, soll das Büro Anlaufstelle und Treffpunkt für Reeser Bürgerinnen und Bürger mit...

  • Rees
  • 05.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.