Wegen Corona
In Rees keine Ableser unterwegs - Zählerstände bitte digital melden

Am Besten einfach den Zählerstand abfotografieren.
  • Am Besten einfach den Zählerstand abfotografieren.
  • Foto: Lokalkompass
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Die Stadtwerke Rees werden in diesem Jahr keine Mitarbeiter zum Ablesen der Zählerstände abstellen. Aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt die Übermittlung der aktuellen Daten von Strom- und Gaszählern in diesem Jahr ausschließlich digital und durch die Kunden selber.
„Die Gesundheit unserer Kunden und unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität. Daher wollen wir jedes Risiko vermeiden“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführerin Mareike Terlinden. Die Ablesung der Daten unter Hygienevorschriften sei aufwändig und schwer umsetzbar. Daher bitten die Stadtwerke Rees ihre Kunden um Kooperation.
Kunden können ihre Zählerstände selbst ablesen und dann auf verschiedene Wege übermitteln. Am leichtesten ist der Weg über das Internet (www.stadtwerke-rees.de/uebermittlungzaehlerstaende), wo die selbst abgelesenen Stände nur eingegeben werden müssen. Wer Probleme beim Ablesen hat, kann auch einfach ein Foto des Zählers per WhatsApp (02851/91400) an die Stadtwerke schicken. Alternativ ist es auch möglich, die Zählerdaten per Post an die Stadtwerke Rees zu senden. Ablesekarten werden in diesen Tagen an alle Haushalte verschickt, die Strom oder Gas von den Stadtwerken beziehen.

Frist bis 3. Januar 2021

Die Zählerstände müssen bis zum 3. Januar 2021 bei den Stadtwerken eingegangen sein. Wer bis dahin keine Daten abgegeben hat, der findet auf der Jahresverbrauchsabrechnung einen Schätzwert. Dieser Wert wird auf Basis der Vorjahresverbräuche und weiterer Referenzwerte nach einem anerkannten System ermittelt.

Über die Stadtwerke Rees

Das Unternehmen wurde 1867 zunächst als Vorläufer einer Gasantalt gegründet. Seit 1997 GmbH, verwaltet die Stadtwerke die Haushalte der rund 21.000 Einwohner des Stadtgebiets Rees. Als Grundversorger verwalten die Stadtwerke den Stromvertrieb und Gasnetzbetrieb des gesamten Stadtgebiets sowie die Wasserversorgung der Haushalte im Stadtkerns und einigen Gemeinden. Geschäftsführer sind Mareike Terlinden und Andreas Mai.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen