Feuerwehr Millingen
Besucherrekord in Millingen

Die 250 Gäste sorgten für einen Besucherrekord beim Feuerwehr-Ball.
  • Die 250 Gäste sorgten für einen Besucherrekord beim Feuerwehr-Ball.
  • Foto: Dirk Kleinwegen
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

Mit Tanz und Tombola ins neue Jahr

Traditionell findet am ersten Samstag des Jahres der Neujahrsball des Löschzuges Millingen statt. Mit Tanz und einer großen Tombola begrüßen Mitglieder verschiedener Löschzüge und Freunde der Feuerwehr das neue Jahr.

Die Reeser Löschzüge aus Haldern, Haffen-Mehr und Bienen waren der Einladung des Fördervereins des Löschzuges Millingen e. V. gefolgt. Dazu waren noch die Abordnungen der Löschzüge aus Werth, Isselburg, Vrasselt, Hamminkeln und Wülfrath eingeladen. Zusammen mit den weiteren Gästen sorgten 250 Personen für einen neuen Besucherrekord. „50 Personen mehr als sonst“, erklärte Markus Becker vom Förderverein, „das hat vielleicht damit zu tun, dass wir erstmalig auch in den sozialen Medien geworben haben.“
       Die Veranstaltung wurde von Zugführer Thomas Fingerhut eröffnet. Er dankte bei dieser Gelegenheit seinem Vorgänger Heinz-Josef Bruckermann für seine fast 20-jährige Tätigkeit. Erst seit November leitet Fingerhut gemeinsam mit seinen Stellvertretern Thorsten Wojtas und Matthias Venhoven die Geschicke der Millinger Feuerwehr.
       Eine Aufgabe von Venhoven war es auch dann, die Verlosung durchzuführen. Für 50 Cent konnten Lose erworben werden, auf die Gewinner warteten Preise von zwei Fahrrädern, Kinder-Trecker, Kettensäge, Couchtisch, Regal, über Frühstückskörbe bis zu Gutscheinen und Spirituosen.
       Die Preise wurden einzeln vorgestellt. „Glücksfee“ Anne Baumann zog die Lose aus der Lostrommel, die Matthias Venhoven dann vorlas. Die Mitglieder des Millinger Löschzugs lieferten die Gewinne dann bis an den Tisch der glücklichen Teilnehmer der Verlosung.
       Für die passende, tanzbare Musik war die Gruppe Westwind aus Bocholt zuständig. Neben entsprechendem Tanz und leckerem Essen nutzten viele die Möglichkeit zu Gesprächen über Feuerwehr, über Millingen oder weitere Themen.
       Der Förderverein war äußerst zufrieden mit der Veranstaltung. „Wir sind super besucht“, so Markus Becker, „wir sind mega zufrieden“. Seit den 60er- bzw. 70er- Jahren wird der Neujahrsball veranstaltet. Die 230 Mitglieder des Fördervereins haben freien Eintritt. Der eigentliche Löschzug in Millingen hat 38 Aktive, daneben gibt es auch noch die Jugendfeuerwehr. In diesem Jahr steht für die freiwilligen Mitglieder die Modernisierung des Gerätehauses an, damit zum 100-jährigen Bestehen der Feuerwehr Millingen im Jahr 2020 alles schick  ist.

Dirk Kleinwegen / Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen