Zum 7. Mal: Tage der Kirchenmusik

Anzeige
Klaus Lohmann präsentiert stolz das Programm der „7. Tage der Kirchenmusik“. Foto: Dirk Kleinwegen

Musicalaufführung sowie Chor- und Orchesterkonzert

Vom 29. September bis 3. Oktober 2018 finden die 7. Tage der Kirchenmusik in St. Mariä Himmelfahrt statt. Bei den vier Veranstaltungen, darunter ein Musical und ein großes Chor- und Orchesterkonzert, kommen Freunde der kirchlichen Musik sicherlich auf ihre Kosten.

Die Tage der Kirchenmusik beginnen Samstagabend, 29. September um 18.30 Uhr mit der Messfeier in der Pfarrkirche. Die Messe wird von Christian Lehmann mit seiner Trompete und Klaus Lohmann an der Orgel begleitet. Der Halderner Christian Lehmann hat sich, in den Bereichen Soul, Funk, Blues und Rock, durch seine Auftritte bei den Cold Sweat & the Horny Horns sowie bei der Bajazzo Big Band einen Namen gemacht. Bei dieser Messe wird er natürlich das Genre Klassik bedienen.
     In der Messe am Sonntag um 11.15 Uhr lässt sich Klaus Lohmann von dem Cellisten Ole Hansen unterstützen. Ole Hansen, der pädagogisch, künstlerische Leiter der Haldern Strings, ist den Reeser durch viele Auftritte des Halderner Ensembles bekannt.
     Bei beiden Veranstaltungen sind Musikstücke von Georg-Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Marc-Antoine Charpentier und Camille Saint-Saëns geplant.
     Der JungerChorRees und die Reeser Spatzen führen am Sonntag um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche das Musical „Johannes der Täufer“ auf. Das umfangreiche Musical zeigt das Leben Johannes des Täufers von der Geburt bis zur Enthauptung. Der Gesang und die szenischen Darstellungen werden unterstützt von aufwendiger Licht- und Tontechnik. „Die Musik ist rockig, poppig aber auch besinnlich“, erklärt der Leiter Klaus Lohmann, „wird aber als Halbplayback eingespielt.“ Der Gesang und die Rollen sind natürlich live. Bereits vor den Sommerferien haben die 40 Sänger mit dem Proben der 14 Chorstücke angefangen, für rund 20 Rollen mussten dazu die Texte gelernt werden.
     Der Eintritt zum Musical ist frei, die Türkollekte ist zur Finanzierung der professionellen Beleuchtung und Beschallung gedacht.
     Am 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit, findet um 18 Uhr das Chor- und Orchesterkonzert „Felix Mendelssohn Bartholdy“ statt. Die Sopranistin Gela Birckenstaedt aus Köln wird das „Ave maris stella“ und „Salve Regina“ als Solo-Arie vortragen. Weiterhin werden die rund 60 Sängerinnen und Sänger der Kirchenchöre Mariä Himmelfahrt und St. Lambertus/St. Vincentus zu hören sein.
     Verstärkt durch das Kourion-Orchester Münster werden unter anderem die „42. Psalm-Kantate“, „Kyrie in d“, und „Verleih uns Frieden“ von Felix Mendelssohn gespielt. „Der Komponist passt sehr gut in unsere Kirche“, erläutert Klaus Lohmann, „denn in der Zeit, als er gelebt hat, wurde unsere Kirche gebaut.“
     Die Karten für das Konzert können bereits für 20 Euro in der Kategorie 1, 15 Euro Kategorie 2 und 10 Euro Kategorie 3 in der Stadtbücherei Rees, Markt 18, erworben werden. Schüler und Studenten zahlen ermäßigte Eintrittspreise in Höhe von zehn Euro, sieben Euro und fünf Euro.
     Die, für diese große Veranstaltung mit 100 Mitwirkenden günstigen Preise, sind der Unterstützung des „Fördervereins Geistliche Musik“ zu verdanken.
Dirk Kleinwegen/Stadtanzeiger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.