Casis Musikecke: Weihnachtliche Klänge zum Fest mit Adoro, Heintje und Radio Paloma

Adoro wünschen frohe Weihnachten!
  • Adoro wünschen frohe Weihnachten!
  • Foto: über MCS Berlin
  • hochgeladen von Carsten Kämmerer

Ok, singen könnten wir natürlich auch unter dem Tannenbaum. Bei mir wüsste ich aber, dass dies so gar keine gute Idee ist. Es wäre absolut nicht festlich, und schon gar nicht weihnachtlich.

Sollten den Gesang also besser den Profis überlassen. Deshalb habe ich mir für euch 3 Alben angehört, die zum Weihnachtsfest durchaus als Alternative zu "Stille Nacht" und "O du fröhliche" gelten dürfen.

Vorneweg Adoro mit ihrem Album "Irgendwo auf der Welt". Die Melancholie von Adel Tawils „Ist da jemand“ wird mit unter die Haut gehender Emotionalität neu gedeutet, während die Intensität des Wahrhaftigen in Philipp Poisels „Ich will nur“ der vermeintlichen Coolness den Rang abläuft. Das Versprechen, den liebgewonnen Menschen durch stürmische Zeiten zu tragen, wird in der vierstimmigen Adoro-Version von Matthias Schweighöfers „Durch den Sturm“ zur schönen Gewissheit. Von Akustikgitarre, Kontrabass und sorgsam dosierten Streichern getragen, offenbaren Adoro in Laith Al-Deens „Alles an dir“ einmal mehr ihr immenses, kollektives Sängertalent. Gerade die Unaufdringlichkeit ihres Gesangs öffnet die Sinne, um die Ohren und Herzen von Millionen Menschen mit spielerischer Leichtigkeit zu gewinnen. Es ist die spürbare Faszination der vier Protagonisten von Adoro für ihre eigene, längst gefundene musikalische Sprache, die „Irgendwo auf der Welt“ wie ein Destillat ihres Schaffens als Band wirken lässt.

Adoro sorgt für Gänsehaut

Aber das Album setzt auch neue Akzente, diesmal erweitern Adoro ihr Repertoire, das sich immer aus Klassik und Pop zusammensetzte, um ausgewählte Weihnachtslieder. „Leise rieselt der Schnee“, „Still, still, still“ und „Stille Nacht“ geben schon in ihren jeweiligen Titeln vor, warum sich Adoros Weihnachtsliedrepertoire wunderbar ins Gefüge von „Irgendwo auf der Welt“ einbetten ließ. Auch sie feiern die Ruhe, die Zeit der inneren Einkehr und das Loslassen von der Geschäftigkeit.

Schlagerlastiger kommen die Alben "Weihnachten mit unseren Stars" und "Weihnachten mit Radio Paloma" daher. Auf der ersten CD bringen uns Maxi Arland, Heintje und Fernando Express ihre weihnachtlichen Weisen näher. Ob bekannte Weihnachtslieder oder neue Eigenkompositionen- die Bandbreite kann durchaus gefallen.

42 Weihnachtshits für Schlagerfans

"Weihnachten mit Radio Paloma" sorgt mit 42 Songs für das wohlige WEihnachtsgefühl. Stars wie Matthias Reim, Wolfgang Petry, Tom Astor, Fantasy, Patrick Lindner oder Roland Kaiser singen bekannte und wenigere bekannte Weihnachtslieder. Eine gute Auswahl an Titeln und Interpreten, die einfach Lust auf mehr machen.

Vielleicht hört ihr mal rein in die Alben-Auswahl. Mir jedenfalls hat jedes dieser 3 Weihnachtsalben durchaus gefallen, so unterschiedlich wie sie auch sein mögen. 

Na dann, frohes Fest!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen