Mittwoch, 12.August 2020: In NRW Start des Regelbetriebs ins Schuljahr 2020/2021
BürgerReporter-Meinung: Alltagsmasken im Unterricht - Maßnahme gegen das Coronavirus und nebenbei für mehr Disziplin und Lernerfolg

Endlich wieder Regelbetrieb an unseren Schulen. Nächste Woche Mittwoch geht es los. Schüler freuen sich, Lehrer freuen sich (Begriffe geschlechtsübergreifend). Die Coronazeit von März bis zu den Sommerferien mit ihrem Homeschooling und ihrem beschränkten Präsenzunterricht war bildungstechnisch zwiegespalten und insgesamt wenig effektiv, auch wenn manche Schüler am Ball blieben - viele andere aber nicht. Das Gelbe vom Ei war es jedenfalls nicht. Und die Belastung der Elternhäuser war mitunter groß. Insgesamt eine nicht zufriedenstellende Situation.

Und deshalb jetzt zum bevorstehenden Beginn des Schuljahres 20/21 im Regelbetrieb ein Aufatmen aller Beteiligten, der Eltern, der Schüler und der Lehrer. Gleichwohl: Das Coronavirus ist immer noch da. Politik und Menschen haben aber inzwischen gelernt, wie man Bildungsansprüche und Virenschutz unter einen Hut bekommen kann. Im März, als alle in Schockstarre versetzt waren, war die Zeit noch nicht reif, um angemessen mit dem Virus umzugehen. Inzwischen ist Besonnenheit eingekehrt. Der Regelbetrieb wird aufgenommen mit einem Teil der AHA-Regel (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske), wobei die beiden A alternativ verstanden werden. 1,5 Meter Abstand ist im Regelbetrieb nicht durchgängig möglich, deshalb die Alltagsmaske, auch während des Unterrichts, zumindest in den weiterführenden Schulen. Gut so.

Alltagsmasken im Unterricht muten Schülern wie Lehrern manches zu, an der Sinnhaftigkeit lässt sich allerdings kaum zweifeln. Die Bildung der Schüler aufs Spiel zu setzen, wäre die Alternative. Aber wer will das schon? Also Unterricht mit Maske. Und dabei dürfte sich ein Phänomen einstellen, das schon in den letzten Wochen vor den Sommerferien zu erahnen, wenn nicht gar festzustellen war: In unsere Schulen kehrt ungeahnte Disziplin ein. Die Alltagsmaske wirkt Träumereien, Quatschereien und Störungen entgegen. Die Lehrer, die bislang Disziplinprobleme zu beklagen hatten, werden sich über überraschende Aufmerksamkeit der Schüler freuen, was letztendlich dem Lernerfolg ganzer Lerngruppen zugute kommen wird.

Lassen wir uns einem guten Start ins neue Schuljahr entgegensehen.

Autor:

Helmut Feldhaus aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

15 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen