Prioritäten in der Coronakrise
Gesundheit oder Wirtschaft - Tote oder Armut - treiben wir in ein unausweichliches Dilemma?

Corona stellt Staaten, stellt Menschen vor noch nie dagewesene Herausforderungen. Der momentane Kampf gegen das Coronavirus setzt die Gesundheit an oberste Stelle, der alles andere sich unterordnen muss. Und solange die Menschen nicht vom finanziellen Ruin bedroht sind, folgen sie dem Primat der Gesundheit aus humanitären Gründen gern. Aber schon jetzt, Tage nach den ersten die Wirtschaft betreffenden Einschränkungen im gewohnten Leben, zeichnen sich wirtschaftliche Einbußen für viele Unternehmen und deren Beschäftigten ab. Nicht von ungefähr nimmt der deutsche Staat unvorstellbare Geldsummen in die Hand, um die finanzielle Gefahr abzufedern. Das geht eine gewisse Zeit. Aber was ist eine gewisse Zeit? Nobody knows. Oder vielleicht doch?

Wer zurzeit das Augenmerk auf die Gesundheit und das Augenmerk auf die Wirtschaft als gleichermaßen relevant verkündet, kann sicher sein, an den Pranger gestellt zu werden. Wie kann man nur Menschenleben aufs Spiel setzen! Dabei ist die Aussicht auf einen wirtschaftlichen Kollaps nicht von der Hand zu weisen. Und solch ein Kollaps, den wir in der Nachkriegszeit womöglich noch nie hatten, könnte zu Verwerfungen führen, nicht zuletzt zu nicht geahnter Armut und lebensbedrohlichen Lagen, die das Gefühl einer Stunde Null hervorrufen, einer Stunde Null, die völlig offen lässt, was wird.

Gesundheit oder Wirtschaft, Tote oder Armut - was für eine Alternative! Ein Dilemma halt! In welche Richtung man auch steuert, es könnte falsch sein. Oder lassen sich gesundheitliche und wirtschaftliche Erwägungen zusammenbringen?  

Autor:

Helmut Feldhaus aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

18 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen