Kein Helau am Rosenmontag?

Wegen der Loveparade-Katastrophe im letzten Sommer, stehen nun auch die traditionellen Karnevalsumzüge auf der Kippe.

Hintergrund ist der, dass ein Sicherheitskonzept für Massenveranstaltungen mit mehr als 5000 Besuchern, gefordert wird, dass viele ausrichtende Vereine aber nicht einhalten können.

Der Rheinberger Rosenmontagszug müsste, als Beispiel, vom Kreis Wesel als oberste Aufsichtsbehörde genehmigt werden. Und auf eben diese Genehmigung warten derzeit die Rhinberkse Jonges als Ausrichter des Rheinberger Zuges. Ihr Sicherheitskonzept für den Rosenmontagszug wird momentan noch geprüft.
Solange die Behörde kein grünes Licht gibt, ist auch der Rheinberger Karnevalsumzug noch nicht in trockenen Tüchern, steht auf der Kippe.
In Mülheim-Mintard wurde dem dortigen Kinderkarnevalsumzug erstmals keine Genehmigung erteilt. Er fällt in diesem Jahr aus.

Das Sicherheitskonzept beinhaltet u.a. den Einsatzplan der Ordnungshelfer, den Aufbau des Zuges, sowie die Situation der Rettungs-und Fluchtwege. Nicht erst seit der Loveparade-Katastrophe sicherlich ein sehr wichtiger Punkt.

Auch auf die Fahrtüchtigkeit der "Brauchtumswagen" wird in diesem Jahr besonders geachtet. Der TÜV wird vorraussichtlich alle teilnehmenden Wagen und Hänger prüfen, was ca. 100 Euro kosten wird, die wiederum der Verein, der diesen Wagen betreibt, berappen muss. Dieses schreckt natürlich viele Vereine ab, die sich kurzerhand von den Umzügen wieder abmelden.

Desweiteren müssen viel mehr Personen die Brauchtumswagen begleiten. Personal, welches viele kleinere Vereine von ausserhalb buchen müssen, was wiederum mit Extrakosten verbunden sein wird. Was das für kleinere Vereine bedeutet, darüber braucht nicht lange nachgedacht werden: das Aus!

Das Resultat werden, wenn sie denn überhaupt stattfinden, kleinere Umzüge sein.

Auch die großen Rosenmontagszüge in Duisburgs City und Wesel sind übrigens trotz weiterer Überarbeitung des Sicherheitskonzepts, bis heute immer noch nicht genehmigt worden...

Mit zuviel Bürokratie kann man auch Traditionen kaputt machen!

Was meinen Sie?

Autor:

Carsten Kämmerer aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen