SPD Ortsverein Rheinberg nimmt Sorgen der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst

Bildquelle von Google Earth

Die Straßensanierungen in Rheinberg im Ortsteil Millingen können sich wahrlich sehen lassen. Hierbei zeigte sich bereits die Alpener Str. sowie etliche Nebenstraßen in einem gelungen neuen Gewand.

Leider aber hatten die Stadtplaner hierbei die Kantstr., eine Verbindung vom Millinger Bahnhof in Richtung Alpener Str., total außer Acht gelassen. Die Gehwege dort zeigten sich hier nicht gerade alten- und familienfreundlich und stellten, wie schon so oft, ein Hindernis in der Mobilität dar. Besonders für Menschen mit Behinderungen wurde der Mangel oft zu einer erheblichen Gefahrenstelle. Auch im Auslauf der Kantstr. / Ecke Alpener Str. wurden die Anwohner durch einer fehlenden Straßenbeleuchtung erheblichen Gefahren ausgesetzt, da sich der letzte Straßenabschnitt bei Nacht in einer völligen Dunkelheit befindet.

Schon einige Jahre hatten sich die Anwohner mit ihrem Anliegen an die zuständigen Behörden der Stadt Rheinberg gewandt. Aber sie wurden nicht erhört und fühlten sich hier alleingelassen.

Im September 2018 nahm sich die Rheinberger SPD der Misere an und stellte hier über die SPD Fraktion entsprechenden Anträge in den politischen Ausschüssen. Die Stadt Rheinberg wurde beauftragt, die erforderlichen Arbeiten auszuführen.

Die Arbeiten an den Gehwegen wurden bereits ordnungsgemäß zur Zufriedenheit aller Anwohner erfolgreich abgeschlossen, so dass in diesem Abschnitt nun auch die Barrierefreiheit gewährleistet ist. Die noch fehlende Straßenbeleuchtung wird die SPD Rheinberg noch mit dem nötigen Nachdruck weiter begleiten, damit auch hier die letzte Gefahrenstelle beseitigt werden kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen