Donald Trumps denkbarer Stellenwert in der amerikanischen Geschichte
These: Donald Trump ist ein Glücksfall für die USA

Donald Trump, ein Glücksfall für die USA?
Donald Trump, der umstrittenste Präsident der Vereinigten Staaten seit langer, langer Zeit, von seinen Anhängern umjubelt, von seinen Gegnern angegriffen, von der Welt mit Kopfschütteln bedacht. Mit den Ansprüchen "Make America great again" und "America first" hat er in seiner bisherigen Amtszeit sein Präsidentenamt ausgefüllt und ist dabei seinen eigenwilligen Weg gegangen, den hier darzulegen müßig wäre. Außenpolitisch scheinen die USA an Einfluss eingebüßt zu haben.

Und innenpolitisch?

Donald Trump hat es geschafft, das Land zu spalten. Sogar den üblicherweise unpolitisch gestalteten Unabhängigkeitstag nutzte er jetzt dazu, am Abend des Vortages am Fuße des Mt.-Rushmore-Memorial in South Dakota, wo sich die steinernen Gesichter mancher Präsidenten, von Trump unbemerkt, bei manchen seiner Worte verfinsterten, genauso wie in der Hauptstadt Washington, wo die Zentralveranstaltung des Independence-Days stattfand.

Donald Trump hat es mit seinem Vorgehen geschafft, ohne es zu wollen, das Gewissen des amerikanischen Volkes zu wecken. Eine noch nie dagewesene Besinnung auf die am 4.Juli 1776 von den Vertretern der 13 Kolonien angenommene Unabhängigkeitserklärung hat eingesetzt. Martin Luther King würde es freuen, dass diese Besinnung weite Teile der weißen Bevölkerung erfasst hat. Amerika schaut nicht mehr nur noch selbstgefällig auf die Welt, sondern auch auf sich selbst und entdeckt, dass seine historische Weste doch nicht so weiß ist wie bislang gedacht. Nicht nur, dass Amerika sich zahlreicher Schmutz- und Blutflecken bewusst wird, es scheint noch viel mehr zu geschehen: Quer durch die Bevölkerung ist der Wunsch virulent, die Schmutzflecken zu entfernen. Wann hat es das schon mal gegeben, dass Amerikaner die amerikanische Flagge verbrennen, dass Statuen von ihrem Sockel gerissen werden! Das alles geschieht - wohlgemerkt - nicht im Iran.

Donald Trump hat es doch tatsächlich fertig gebracht, einen Reinigungsprozess der USA in Gang zu bringen, der vermutlich nicht mehr umkehrbar ist. So ist die These zu verstehen:

Donald Trump ist ein Glücksfall für die USA.

Autor:

Helmut Feldhaus aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen