Rheinberg - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Wegen Corona geschlossen: Die Gastronomie zählt zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Branchen. Um die finanziellen Nöte der Beschäftigten zu lindern, fordert die Gewerkschaft NGG Soforthilfen im Dezember

6.5000 Beschäftige im Kreis Wesel betroffen
NGG fordert Soforthilfe wegen Zwangsschließungen im Gastgewerbe: „Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen“

Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Hotel- und Gaststättengewerbe im Kreis Wesel gefordert: Der Lockdown für die Branche trifft nicht nur die rund 650 Unternehmen mit voller Wucht, sondern bringt auch die 6.500 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in existentielle Nöte, warnt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). „Köchinnen, Kellner und Hotelangestellte haben seit dem Frühjahr mit massiven finanziellen Einbußen durch die Kurzarbeit zu kämpfen. Wegen der meist niedrigen Löhne...

  • Wesel
  • 04.12.20
Präsentieren gemeinsam das Plakat zum Vluyner Late Night Shopping am 11. Dezember: Markus Meyer (l.), Geschäftsführer des Werberings Neukirchen-Vluyn, und Thorsten Rogsch vom Stadtmarketing.

Geschäfte öffnen am 11. Dezember bis 21 Uhr
Late Night Shopping in Vluyn

Einmal zu etwas anderer Stunde einkaufen und eine besondere Atmosphäre genießen: Vluyn macht es möglich. Der Werbering Neukirchen-Vluyn und die Stadt Neukirchen-Vluyn haben das Late Night Shopping initiiert, an dem sich zahlreiche Händler beteiligen. Am Freitag, 11. Dezember, sind daher die Türen in Vluyn bis 21 Uhr geöffnet. „Es geht uns um dreierlei“, erläutert Sabrina Daubenspeck aus dem Stadtmarketing. „Einmal natürlich um das besondere Shoppingerlebnis, das man zu einer nicht...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 01.12.20
Ungefähr so werden die shop loCALENDER-Türchen aussehen.

Posting checken, in die City fahren und Rabatte sichern
„shop loCALENDER“ sorgt für Überraschungen

Weihnachten – das Fest der Besinnlichkeit und Ruhe. „Hoffentlich nicht in der kompletten Adventszeit“, bangen die Moerser Einzelhändler. Um ihre Sorgen etwas zu mindern, haben sich die Immobilien- und Standortgemeinschaft Moers (ISG) und die Stadt eine besondere Adventsaktion überlegt. Mit dem „shop loCALENDER“ wollen sie die Kauflaune der Bürgerinnen und Bürger anregen. Hinter dem englischen Wortspiel aus ‚shop local‘ und ‚calender‘ verbirgt sich ein Social Media-Adventskalender. Auf...

  • Moers
  • 01.12.20

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Arbeitsmarkt in den Kreisen Wesel und Kleve im November robust

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel im November 2020: • Erneuter Rückgang der Arbeitslosigkeit • Arbeitsmarkt bleibt aufnahmefähig: 1.430 Abmeldungen aus Arbeitslosigkeit in Beschäftigung • Start in die Ausbildung weiterhin möglich „Die saisonübliche Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt setzte sich im November mit einem weiteren leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit fort. Im Kreis Wesel bildete sich dies etwas stärker ab als im Kreis Kleve. In beiden Kreisen ist...

  • Wesel
  • 01.12.20
Thomas Kolaric, Geschäftsführer des DeHoGa Nordrhein.

Restaurants und Gaststätten am Niederrhein warten bislang vergeblich aufs Geld
Thomas Kolaric (DeHoGa): "Null Cent Novemberhilfe bei 100 Prozent Kosten"

 Auf Anordnung der Politik mussten Restaurants und Gaststätten im November ihre Betriebe zum wiederholten Male schließen. Bars, Clubs und Diskotheken sind seit März durchgehend geschlossen. Hotels dürfen keine Touristen beher-bergen, das Tagungsgeschäft ist zum Erliegen gekommen. Die Event- und Veranstaltungsgastronomie hat seit März keine Einnahmen mehr. Die entstehenden Umsatzeinbußen sind dementsprechend massiv. Um dieses Sonderopfer, das von der Gastronomie und Hotellerie im Sinne des...

  • Wesel
  • 30.11.20
Das Hololens-System unterstützt die Operateure während der Operation und liefert zum Beispiel 3-D-Ansichten des zu operierenden Organs. V. l.: Prof. Gernot M. Kaiser, Claudio Brauner, Genadi Mero mit der Hololens-Brille und OP-Fachkraft Karla Feltes-Rensing.

Die Zukunft hat begonnen
„Holomedizin“ im St. Bernhard-Hospital

Was man meint, nur aus Science-Fiction-Filmen zu kennen, ist im Kamp-Lintforter St. Bernhard-Hospital schon Wirklichkeit geworden: Künstliche Intelligenz und „erweiterte Realität“. In der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie wird sie eingesetzt, um Ärzten vor und während Operationen dreidimensionale Bilder des Patienten zu zeigen – und auch, um Patienten ihre Eingriffe sehr viel anschaulicher als bisher erklären zu können.  „Das ist wie operieren mit einem Röntgenblick“, bringt es...

  • Kamp-Lintfort
  • 26.11.20
Die Stadt Kamp-Lintfort zeigt sich in der Vorweihnachtszeit wie auch in den Vorjahren wieder kunden- und einzelhandelsfreundlich: An den verkaufsoffenen Samstagen vor Weihnachten, 28. November sowie 5., 12. und 19. Dezember, werden die Parkscheinautomaten abgeschaltet.

Frei parken an Adventssamstagen in Kamp-Lintforter Innenstadt
Kunden- und einzelhandelsfreundlich

Die Stadt Kamp-Lintfort zeigt sich in der Vorweihnachtszeit wie auch in den Vorjahren wieder kunden- und einzelhandelsfreundlich: An den verkaufsoffenen Samstagen vor Weihnachten, 28. November sowie 5., 12. und 19. Dezember, werden die Parkscheinautomaten abgeschaltet. Die freie Parkzeit ist zu dieser Zeit jedoch auf zwei Stunden begrenzt. Damit soll gewährleistet werden, dass möglichst viele Kundinnen und Kunden einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe der Einzelhandelsgeschäfte finden können...

  • Kamp-Lintfort
  • 26.11.20
Der Reeser Andreas Linssen ist neuer Leiter des Berufsbildungsbereiches der Lebenshilfe Unterer Niederrhein.

Andreas Linssen (50) arbeitet 23 Jahre für das Sozialunternehmen, seit 12 Jahren kennt er seinen Verantwortungsbereich
Neuer Leiter des Berufsbildungsbereiches der Lebenshilfe Unterer Niederrhein

Der Reeser Andreas Linssen hat schon viele Bereiche der Lebenshilfe Unterer Niederrhein kennengelernt. Seit 23 Jahren ist er für das Sozialunternehmen tätig. Nun übernimmt der 50-jährige die Leitung des Berufsbildungsbereiches. Im August 1997 kam Andreas Linssen zur Lebenshilfe. Dass hier Personal gesucht wurde, erfuhr er über einen Kollegen aus der Ausbildung zum Industriemechaniker in der Isselburger Hütte. „Der Kontakt bestand immer mal wieder. Irgendwann kam dann die Job-Info“, erklärt...

  • Wesel
  • 23.11.20
Bereits mehr als 100 Unternehmen im Kreis Wesel beteiligten sich an der Online-Umfrage „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Corona-Zeiten“, die von der EntwicklungsAgentur Wirtschaft, der Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel und dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein noch bis zum 26. November durchgeführt wird.

Endspurt bei der Online-Umfrage der Unternehmen im Kreis Wesel
Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Bereits mehr als 100 Unternehmen im Kreis Wesel beteiligten sich an der Online-Umfrage „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Corona-Zeiten“, die von der EntwicklungsAgentur Wirtschaft, der Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel und dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein noch bis zum 26. November durchgeführt wird. „Mit der Umfrage wollen wir herausfinden, ob die Corona-Krise zu einem Zuwachs familienbewusster Personalmaßnahmen führt“, so Landrat Ingo Brohl. „Ich würde mich...

  • Wesel
  • 18.11.20
Gehen in den Ruhestand: Der Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses des KRZN, Dr. Hans-Josef Ruhland (links) und der Vorsitzende der Verbandsversammlung des KRZN, Hans-Hugo Papen (rechts). Bei der Verabschiedung dabei waren Verbandsvorsteher Dr. Andreas Coenen (2.v.l.) und Jonas Fischer, Geschäftsleiter KRZN.

Hans-Hugo Papen und Dr. Hans-Josef Ruhland verabschiedet
Langjährige Weggefährtendes KRZN gehen in den Ruhestand

Mit Hans-Hugo Papen und Dr. Hans-Josef Ruhland verabschiedete jetzt Verbandsvorsteher Dr. Andreas Coenen zwei langjährige Weggefährten des Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) in den Ruhestand. Papen war 16 Jahre lang Vorsitzender der Verbandsversammlung des KRZN. Ruhland seit sechs Jahren Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses. Hans-Hugo Papen wurde 1984 in die Verbandsversammlung des KRZN und im Dezember 2004 zum Vorsitzenden derselben gewählt. Er wirkte stets darauf hin,...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.11.20
Klaus Maas, Gesellschafter-Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Maas, und Ursula Mehrfeld, Geschäftsführerin der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, bei der Übergabe.

Neue Eigentümerin für die Maschinenhalle Pattberg in Moers
Stiftung übergibt das Industriedenkmal an die Unternehmensgruppe Maas

Die Maschinenhalle Pattberg in Moers befand sich 23 Jahre lang in der Obhut der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, bis eine tragfähige Lösung für das hochrangige Industriedenkmal gefunden war. Nun wurde die Maschinenhalle offiziell an die Unternehmensgruppe Maas übergeben, die hier eine qualitätvolle Büronutzung umsetzen wird. Für das Industriedenkmal mit einer hochkarätigen technischen Ausstattung, bestehend aus einer Elektrofördermaschine von 1912 und zwei Umformern aus...

  • Moers
  • 16.11.20
Die Marienschule nimmt auch an der 7. Staffel von „Knete für die Fete“ teil.
 Foto: Sparkasse am Niederrhein

Marienschule Xanten will den Titel verteidigen
Wieder: Knete für die Fete

NIEDERRHEIN. Beim letzten Mal waren die Marienschülerinnen noch in der Außenseiterrolle, doch nach ihrem sensationellen Sieg bei „Knete für die Fete“ tritt der aktuelle Abschlussjahrgang der Mädchen-Realschule als Titelverteidiger bei der 7. Staffel des Videowettbewerbs der Sparkasse am Niederrhein an. „Die gewonnenen 1.000 Euro sind auf einem Sonderkonto geparkt“, sagt Schulleiter Michael Lemkens und erklärt, warum: „Der für Juni geplante Abschlussball konnte coronabedingt nicht...

  • Der Weseler / Der Xantener
  • 13.11.20

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Kurzarbeitergeld: Jetzt Anzeige auf Verlängerung stellen

Ab sofort können verkürzt arbeitende Unternehmen und Betriebe in den Kreisen Wesel und Kleve bei Vorliegen der Voraussetzungen Kurzarbeitergeld für bis zu 24 Monate erhalten. Dazu muss bei der Agentur für Arbeit Wesel eine Verlängerungsanzeige gestellt werden. Das geht formlos, wichtig für eine reibungslose Bearbeitung ist es allerdings, wichtige Angaben unbedingt zu machen. Im Oktober hatte die Bundesregierung die maximale Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld auf bis zu 24 Monate verlängert....

  • Wesel
  • 12.11.20
Jochen Müller, stellvertretender Geschäftsleiter des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein, ist nun auch Kämmerer des Zweckverbandes.

Jochen Müller ist neuer Kämmerer des KRZN in Kamp-Lintfort
Finanzchef des kommunalen IT-Dienstleisters

Einen neuen Kämmerer hat der Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein* (KRZN): In ihrer jüngsten Sitzung wählte die Zweckverbandsversammlung den Leitenden Verbandsverwaltungsdirektor Jochen Müller zum neuen Finanzchef. Er folgt damit auf Horst Hermanns, der im April dieses Jahres in den Ruhestand gegangen ist. Müller dankte den Mitgliedern der Verbandsversammlung für das Vertrauen. Seine Aufgabe sei für ihn – wie auch bereits für seinen Vorgänger Hermanns -- anspruchsvoll: Die...

  • Kamp-Lintfort
  • 12.11.20
Auf dem 6.360 Quadratmeter großen, ehemaligen Horten Grundstück, sollen insgesamt 139 Mietwohnungen mit Balkon oder Terrasse entstehen. Die Enni beginnt nun damit, den neuen Gebäudekomplex an die Strom- und Wassernetze anzubinden.

Die Otto-Hue-Straße ist während der Anschlussarbeiten gesperrt
Energie und Wasser für die „Homberger Höfe“

Das ist ein Bauprojekt auf das Moers gewartet hat. Auf der Brache des ehemaligen Horten-Hauses entsteht derzeit bis Ende 2021 ein neuer Wohn- und Gewerbekomplex. Ab dem kommenden Montag, 16. November, schließt die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) die sogenannten Homberger Höfe in zwei Bauabschnitten an ihre Versorgungsnetze für Strom und Wasser an. Die Tiefbauarbeiten beginnen am Montag, 16. November, zunächst in den Fußgängerwegen der Homberger Straße, wo die Monteure die...

  • Moers
  • 10.11.20
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) stellt sich der Krise und hat hat einige neue Weiterbildungsangebote am Start.

Die IHK hat neue Weiterbildungsangebote im Gepäck
Programm von Januar bis Juni 2021

Gerade in Krisenzeiten sind neue Impulse, Innovationen und gut ausgebildete Fachkräfte unerlässlich. Die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer (IHK) bietet gezielte Weiterbildungsformate an, damit Unternehmen und Mitarbeiter auch in Corona-Zeiten gut auf morgen vorbereitet sind. Die Veranstaltungspalette reicht von Praxisstudiengängen und Zertifikatslehrgängen, über Seminare und Vorbereitungskurse für Abschlussprüfungen – digital und in Präsenz. Die IHK hat einige neue...

  • Moers
  • 06.11.20
17 Bilder

Kreis Wesel
ARBEITS UND AUSBILDUNGSMARKT BILANZ

Die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel, Barbara Ossyra, Berufsberaterin Barbara Sieg und Pressesprecherin Sabine Hanzen-Paprotta, stellten jetzt die Arbeitsmarkt-Bilanz 2019/2020 vor. Die Arbeitsagentur gab die aktuellen Zahlen zur Arbeitslosigkeit und zum Ausbildungsmarkt für den Bezirk der Agentur für Arbeit des Kreises Wesel bekannt. Der Arbeitsmarkt im Kreis: - Leichte Herbstbelebung setzt sich fort - Kurzarbeit anhaltend wichtig für den Arbeitsmarkt -...

  • Wesel
  • 29.10.20
2 Bilder

Online-Umfrage „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Corona-Zeiten im Kreis Wesel"
Fünf Minuten, die Aufschluss geben über die Realitäten in regionalen Unternehmen

Die EntwicklungsAgentur Wirtschaft und die Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein laden Unternehmen im Kreis Wesel herzlich ein, an einer Online-Umfrage teilzunehmen. Vom 29. Oktober bis 26. November 2020 können Unternehmen Fragen zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Corona-Zeiten im Kreis Wesel“ beantworten. Mit der Umfrage soll herausgefunden werden, ob die aktuelle Corona-Krise zu einem erwarteten...

  • Wesel
  • 29.10.20
Die Arbeit der Reinigungskräfte ist in der aktuellen Pandemie-Zeit gefragter den je.

Trotz Mehrbelastung durch Corona
Reinigungskräfte fürchten um Lohn-Plus

Sie halten Krankenhäuser und Pflegeheime sauber, reinigen Schulen, desinfizieren Behörden und Büros: Die rund 3.800 Reinigungskräfte im Kreis Wesel haben durch die Corona-Pandemie besonders viel zu tun. Doch trotz gestiegener Belastungen könnte ihnen eine spürbare Lohnerhöhung verwehrt bleiben, warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Der Grund: In der laufenden Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk haben die Arbeitgeber bislang „kein akzeptables Angebot“ vorgelegt, so die...

  • Wesel
  • 29.10.20
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hatte gefordert, für Arbeitnehmer an mindestens 24 Tagen im Jahr einen Rechtsanspruch auf Heimarbeit zu schaffen.
3 Bilder

Unternehmerschaft Niederrhein sieht Forderung kritisch
"Recht auf Homeoffice“

„Homeoffice sollte dort eingesetzt werden, wo es Sinn macht. Eine reglementierende Gesetzgebung macht hier keinen Sinn.“ So kommentiert Ralf Schwartz, Vorsitzender der Unternehmerschaft Niederrhein den Vorstoß von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, aus der Pandemie-Erfahrung heraus nun ein „Recht auf Homeoffice“ abzuleiten. Heil hatte gefordert, für Arbeitnehmer an mindestens 24 Tagen im Jahr einen Rechtsanspruch auf Heimarbeit oder Homeoffice zu schaffen. Dies lehnt die Unternehmerschaft...

  • Moers
  • 13.10.20
Offenes Ohr: Azubi-Vertreter setzen sich für junge Beschäftigte im Betrieb ein. In der Corona-Pandemie gerieten ihre Belange häufiger unter die Räder, warnt die NGG.

Nachwuchs-Betriebsräte gesucht: Wahlen laufen bis Ende November!
Jetzt Azubi-Vertreter wählen für 8.100 Auszubildende im Kreis Wesel

Ab Oktober können sich Azubis und junge Beschäftigte im Kreis Wesel zu „Nachwuchs-Betriebsräten“ wählen lassen. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hin. Noch bis Ende November laufen die Wahlen für die Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV). „Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, dass Berufsstarter ihre Stimme abgeben, damit ihre Belange nicht unter die Räder kommen“, sagt Hans-Jürgen Hufer. Der NGG-Geschäftsführer appelliert an junge Beschäftigte, sich...

  • Wesel
  • 09.10.20
Ingo Brohl (CDU) fordert mehr Personal fürs Kreishaus. Hier beim Gespräch mit Heiko Schmidt (Sonsbeck) und Thomas Ahls (Alpen), die ihm eindringlich die Probleme im Bereich Bauen mit auf den Weg gaben.

Ingo Brohl (CDU) redet Klartext: „Das muss schnellstens besser werden“.
Neuer Landrat fordert mehr Personal für das Kreishaus Wesel

Ein Haus ist nicht im Handumdrehen gebaut. Im Kreis Wesel werden allerdings Geduld und Nerven vieler Bauherren in den kleineren Gemeinden erheblich überstrapaziert, weiß der neue Landrat Ingo Brohl (CDU) und redet Klartext: „Das muss schnellstens besser werden“. Ingo Brohl gibt damit die Richtung vor für seine Zeit als Chef der Kreisverwaltung. Dabei ist der Grund für die Misere gar nicht in den Rathäusern zu finden, sondern im Kreishaus: Diese Aufgaben übernimmt der Kreis Wesel für die...

  • Wesel
  • 02.10.20
Von links: Doris Lewitzky, Wilhelm Bommann, Heinz Pelzer, Silvia Walzer, unten 
Brigitte Gerdes

Wechsel an der Spitze der Geschäftsführung: Doris Lewitzky zur 1. Geschäftsführerin bestellt
Rechtsanwältin nimmt die Zügel in die Hand, wenn Wilhelm Bommann in den Ruhestand wechselt

In der jüngsten Vorstandssitzung des Verbandes wurde Rechtsanwältin Doris Lewitzky vom Vorstandeinstimmig als Nachfolgerin für Wilhelm Bommann zur 1. Geschäftsführerin bestellt. Bommann, lange Jahre 1. Geschäftsführer, tritt Ende Oktober in den Ruhestand. „Durch seinen engagierten Einsatz für die Funktionalität des Handels in den 14 Städten und Gemeinden des Verbandsgebietes hat Herr Bommann maßgeblich dazu beigetragen, dass durch Städtebau und Stadtgestaltung die erforderlichen...

  • Wesel
  • 30.09.20
  • 1
Die neuen Enni Azubis, von links: Etienne Kallies (Straßenwärter), Malte Totzke (KFZ-Mechatroniker), Marina Pertl (Gärtnerin im Garten- & Landschaftsbau), Luca Schreiber (Industriekaufmann), Gianluca Schermann (Gärtner im Garten- & Landschaftsbau), Pascal de Fries (Industriekaufmann) und Fahad Noah Mary (Fachangestellter für Bäderbetriebe).

ENNI stellt auch beim Personal Weichen für die Zukunft
Sieben Azubis auf einen Streich

Das Aufgabenspektrum der ENNI ist breit. Und entsprechend vielseitig sind die Berufsbilder der mehr als 500 Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe. Das spiegelt sich auch bei den Ausbildungsberufen wider. In fünf verschiedenen Bereichen erhalten die sieben neuen Azubis in den nächsten drei Jahren ihr Rüstzeug fürs Berufsleben. So werden Luca Schreiber und Pascal de Fries Industriekaufleute, Fahad Noah Mary kümmert sich als an-gehender Fachangestellter für Bäderbetriebe um die Badegäste im...

  • Moers
  • 25.09.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.