Rheinbote Düsseldorf - Überregionales

Beiträge zur Rubrik Überregionales

Knut ist einsam und braucht eine Freundin

Was ist im Berliner Zoo bloß los? Publikumsliebling Knut bekommt zwar Tag für Tag jede Menge Besuch, aber fühlt sich trotzdem einsam. Die drei Eisbärdamen in seinem Gehege mögen ihn nicht. Haben Sie eine Idee, wie man Knut wieder glücklich machen kann?

  • Kamen
  • 21.10.10
  •  3

3. Tarifrunde in Düsseldorf zwischen den Tarifpartner der Arbeiterwohlfahrt und Verdi ging ohne Ergebnis zu Ende.

Die heute in Düsseldorf geführten Tarifgespräche zwischen den Tarifparteien der Ver.di und der Arbeiterwohlfahrt endeten am heutigen Donnerstag in Düsseldorf ohne greifbares Ergebnis. Die Gewerkschaft verlang für die ca. 22. 000 Tarifbeschäftigte des Sozialverbandes (AWO) in NRW eine Erhöhung der Entgelte um 4,5 Prozent mehr Einkommen, mindestens jedoch 70 Euro monatlich. Auszubildende sollen 50 Euro monatlich mehr und eine Übernahmegarantie für mindestens zwölf Monate bekommen. Für besonders...

  • Düsseldorf
  • 14.10.10

Künstlerin sucht für RTL-Reportage DRINGEND Kinder von 6-18 Jahren

HILFERUF von Claudia Seidensticker-Fountis **HILFE!!Ich suche händeringend 15 Kinder von 6-18, die am Montag 16 Uhr, mit mir im Düsseldorfer Atelier für einen Kreativwettbewerb malen! RTL will eine ...Reportage daraus machen! Bitte, bitte, schnell melden via email: info@claudiaseidensticker.com Beitrag von N. Friedrich Organisator und Webmaster von Digital PoP ArT Künstler Henning O. Atelier Walzwerkstraße 14 40599 Düsseldorf

  • Düsseldorf
  • 02.10.10

Friseur entdeckt! Was Friseure können, können nur Friseure?

Was Friseure können, können nur Friseure…. Den Slogan fand ich immer schon gut, denn er würdigt, dass Handwerk etwas ist, das gelernt sein will. Meine gerade entdeckte absolute Lieblingsfriseurin hat im Herzen der Stadt direkt am Carlsplatz einen wunderbaren Salon, der sich wohltuend unterscheidet vom Chic und Coolness der Konkurrenz, die gern sehr stylisch daherkommt. Aufgefallen ist er mir an dem individuell gestaltenen großen Fenster und eher ungewöhnlichen Inneren. Schon wenn man den...

  • Düsseldorf
  • 30.09.10

Arztbesuch oder Warten im Wartezimmer

Warten im Wartezimmer! Man sollte meinen, es ist nur dafür erfunden worden, um Zeit abzusitzen, in mal mehr, mal weniger verbrauchten Zeitungen zu blättern und zu erfahren, was vor ein paar Wochen bei den Promis so los war. Was wäre es für eine wunderbare Welt, würden wir einen Termin beim Arzt machen und kämen dann auch dran! Als ich die Tage bei meiner Frauenärztin anrief, um einen Termin zu vereinbaren, (mit zwei Monaten Vorlaufzeit), sagte mir die nette Assistentin, 10.45 Uhr am...

  • Düsseldorf
  • 30.09.10
Burkhard Zülow +.

Burkhard Zülow ist verstorben

Er hat dafür gesorgt, dass man im Rheinufertunnel Radio hören kann und dass die Passagiere und das Gepäck am Flugsteig B des Düsseldorfer Flughafens über das "elektronische Nervensystem" sicher ans Ziel gelangen: Burkhard Zülow. Der 66-jährige erfolgreiche und sozial engagierte Unternehmer aus Neuss verstarb am frühen Abend des 25. September bei einem Badeunfall in Süditalien. Das Flüchtlingskind aus Pommern machte Karriere: Als Radio- und Fernsehtechniker- und Elektrotechnikermeister baute er...

  • Düsseldorf
  • 30.09.10

Karneval trifft auf Flamenco

Es ist schon Tradition beim Altstadtherbst: Alljährlich lädt der Erfinder dieses Kulturfestivals, CC-Präsident Engelbert Oxenfort, die Düsseldorfer Karnevalisten zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein. Diesmal fiel seine Wahl auf das Flamenco-Tanzprojekt von Andrés Marín aus Sevilla, das drei Tage lang die Besucher im Theaterzelt am Burgplatz begeisterte. An der Seite von Festivalchefin Christiane Oxenfort, die an diesem Tag ihren Geburtstag feierte, konnte Engelbert Oxenfort mehr als 40...

  • Düsseldorf
  • 28.09.10
Die Grünen Damen  von Peter Ries

Grüne Damen- Wir haben Zeit für Sie

Die "Grünen Damen", wegen ihrer hellgrünen Kleidung so genannt, verrichten seit 1980 als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Sana Krankenhaus Benrath ihren Dienst am Menschen. Sie kommen in ihrer Freizeit zu den Patienten und bieten ihre Hilfe an. Diese erstreckt sich von kleinen Besorgungen oder Hilfestellungen beim Ausfüllen von Formularen, dem Anbieten und Vorlesen von Büchern aus der Patientenbibliothek des Krankenhauses bis hin zur Begleitung zu Untersuchungen innerhalb des Klinikums oder zu...

  • Düsseldorf
  • 28.09.10
2 Bilder

Philipp (27) ist todkrank: Lebensretter gesucht

Am 20. Juli war die Welt noch in Ordnung - das änderte sich einen Tag später schlagartig: An diesem Tag erhielt Philipp Küpperbusch aus Moers die niederschmetternde Gewissheit, wieso er in letzter Zeit so schlapp und anfällig für Infektionen war. Die Ärzte diagnostizierten bei dem 27-Jährigen Leukämie. Der junge Mann aus Moers ist todkrank. „Ich war beim „Stilleben“ auf der A40, als es mir plötzlich richtig schlecht ging“, erzählt der 27-Jährige. Schnell stellte der anschließend aufgesuchte...

  • Moers
  • 20.09.10
  •  24
Jugendliche informieren Jugendliche über die Gefahren von Alkohol. (Foto:  Gerald Biebersdorf)

Damit die Party nicht im Koma endet - neues Projekt der Diakonie

Bier, Wodka, Alkopops – immer wieder trinken Jugendliche beim Feiern so exzessiv, dass sie jegliche Kontrolle verlieren. Wenn sie dann etwa mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus landen, schaden sie sich nicht nur ganz akut – auf lange Sicht wächst die Gefahr, dass sie vom Alkohol abhängig werden. Moralpredigten und Verbote helfen da wenig. Deshalb startet die Diakonie in Düsseldorf jetzt ein besonderes Präventionsprojekt. Bei „Standfest – Dein Wille gegen Promille“ gehen Jugendliche auf...

  • Düsseldorf
  • 16.09.10
Bäckermeister Josef Hinkel engagiert sich stark für den Nachwuchs.

Karnevalsprinz und Bäckermeister: Josef Hinkel

Er war Karnevalsprinz in der Session 2008. Für das Handwerk ist er als Obermeister der Bäckerinnung tätig, zusammen mit Ehefrau Nicole führt Bäckermeister Josef Hinkel in der Altstadt an der Hohe- und Mittelstraße zwei Geschäfte. Josef Hinkel setzt sich gern für die Ausbildung des Nachwuchses ein. Stets sind mehrere Azubis im Betrieb. Besonders geschätzt werden Schüler-Praktikanten, von denen schon so mancher Gefallen fand am Brotbacken mit echtem Schrot und Korn. Die Geschichte des...

  • Düsseldorf
  • 15.09.10
  •  1

Handwerker und Feuerwehrmann: Ulrich Schürhoff aus Kaiserswerth

Als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr in Düsseldorf-Kaiserswerth weiß Ulrich Schürhoff nur zu gut um die verheerenden Folgen von Bränden. Der Einsatz beim Feuer auf dem Düsseldorfer Flughafen im April 1996 wird allen, die wie er damals im Einsatz waren, unvergessen bleiben. Auch wenn der Rhein Hochwasser führt und in Kaiserswerth über die Ufer tritt, ist der Einsatz des Feuerwehrmanns gefragt. Wenn der Elektrotechnikmeister also seinen Kunden zum Einbau eines Rauchmelders rät, dann kommt...

  • Düsseldorf
  • 14.09.10

Lokalkompass gestartet - werden Sie Bürgerreporter

Der Rhein-Bote ist jetzt auch Lokalkompass: Das neue Bürgerportal für die Landeshauptstadt ist seit Montag online. Rund 100 Gäste aus Bürgerschaft, Politik, Kultur, Verwaltung, Vereinen, Verbänden und Wirtschaft erlebten am Abend den Startschuss im NRW-Forum am Ehrenhof mit. Die wichtigsten Botschaften der Fachleute bei der Präsentation: Ab sofort wird Meinungsvielfalt in Düsseldorf groß geschrieben. Mitmachen ist einfach, nutzen Sie Ihre Möglichkeiten und teilen Sie mit, was Sie bewegt. Das...

  • Düsseldorf
  • 14.09.10
  •  1
Ipek Ekmekci ist Make-up-Artist und Friseurmeisterin.

Ipek Ekmekci, Make-up-Artist: "Ich liebe es Menschen zu verschönern."

Düsseldorf ist die Stadt der Mode. Die Düsseldorfer lieben es gut auszusehen. 38 Prozent mehr als im NRW-Durchschnitt lassen sich die Düsseldorfer ihre Schönheit kosten – alleine, was die Haarpracht angeht sind das über 42 Millionen Euro. Beauty ist ein Trend, der sich auch in der zunehmenden Zahl von Kosmetikern niederschlägt. In Düsseldorf gibt es über 3 000 Kosmetiker, darunter Make-up-Artisten, Stylisten und Nail-Designer. Eine von ihnen ist die 22-jährige Türkin Ipek Ekmekci, geboren in...

  • Düsseldorf
  • 14.09.10
Hat den Lokalkompass im Griff, der Martin.
5 Bilder

Der smarteste unter den Moderatoren ...

Sein Name ist Dubois - - - - - Martin Dubois. Sie, liebe Besucher der Präsentations-Veranstaltung zum "Lokalkompass" in Düsseldorf, können sich glücklich schätzen. Äußerlich ist Martin Dubois der smarteste unter allen Moderatoren der neuen Online-Portale der Westdeutschen Verlags- und Werbegemeinschaft. Innerlich ist er ein gebildeter Mensch, ein guter Journalist - und außerordentlich überzeugt von unserem neuen Portal. Martin gehört seit Anfang Juli zum Team der leitenden Administratoren...

  • Düsseldorf
  • 13.09.10
  •  2
11 Bilder

Grosses Wiesenfest Am Nettchesfeld / Boschstr. am 04.09.2010

Schon zum zweiten Mal fand das Wiesen- und Nachbarschaftsfest bei strahlendem Sonnenschein in der ehemaligen Henkelsiedlung in Holthausen statt. Es hat sich wieder gezeigt, wie schön es ist, wenn Jung und Alt miteinander spielen, klönen oder einfach nur bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen. Anlass des ersten Wiesenfestes war die Herausnahme dieser Gemeinschaftswiese aus der Bebauungsplanänderung in 2009. "Nun wollen wir die nächsten 50 Jahre feiern",meine ein älterer Herr aus der...

  • Düsseldorf
  • 13.09.10
Erhält den Jan-Wellem-Ring: Nagelkünstler Günther Uecker.

Gold für Nagelkünstler Uecker

Günter Uecker trifft den Nagel auf den Kopf. Seit den 50er Jahren nutzt der Künstler den Metallstift anstelle des Pinsels und hat mit gespickten Bildern und Skulpturen durchschlagenden Erfolg. Seine Werke sind weltweit bekannt und werden auf Auktionen für rund eine Million Euro gehandelt. Jetzt zeichnet die Landeshauptstadt den ehemaligen Professor der Kunstakademie mit Edelmetall aus. Am Dienstag erhält der 80-Jährige den Jan-Wellem-Ring. Der Ring besteht aus Gold, ist eine der höchsten...

  • Düsseldorf
  • 13.09.10
Der Exil-Kubaner Juan de Dios lebt mit seiner Frau Monika Banderas in Düsseldorf. Sein leben soll jetzt verfilmt werden. Etwa eine Million weiterer Kubaner lebt derzeit noch im Exil.

Juan De Dios' Leben als Film: Knapp dem Tod entronnen

Juan de Dios blickt ernst in die Kamera. Neben seinem Saxofon ist seine Frau Monika Bandera sein größter Halt. Haft, Folter, Erschießungen und schließlich Flucht – der 79-jährige Exil-Kubaner, der einst auch im legendären Buena Vista Social Club spielte, hat eine Menge in seinem Leben mitgemacht. Jetzt soll sein aufregendes Leben für das Fernsehen verfilmt werden. Grundlage für die Dokumentation soll die Juan-de-Dios-Biografie „Mambo - Cha-Cha-Cha“, geschrieben von seiner Frau Monika Bandera...

  • Düsseldorf
  • 13.09.10

Beiträge zu Überregionales aus