Rheurdt - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Jung und Alt sind vom Projekt "Zaubergarten" begeistert.
4 Bilder

AWO-Zaubergartenprojekt für Jung und Alt
Gemeinsam säen, pflegen, ernten

Semih ist schon ein richtiger kleiner Gartenprofi. Zusammen mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern der Klasse 4c der Lindenschule nimmt der 12-Jährige am neuen generationsübergreifenden Gartenprojekt des AWO-Internationalen Zentrums teil. Im „AWO-Zaubergarten Repelen“ werden Wissen zwischen Jung und Alt vermittelt, Erfahrungen ausgetauscht und Kinder für die Natur sensibilisiert. Heute gab es ein besonderes Highlight für die Kleinen: das Einsetzen von Regenwürmern in die Hochbeete, die sie...

  • Moers
  • 17.05.22
  • 1
Die Ausstellung soll den großen und kleinen Besuchern auch Angst und Ekel vor Vogelspinnen nehmen.
3 Bilder

Kamp-Lintfort - Europas größte Wander-Ausstellung
Vogelspinnen- und Insekten-Ausstellung

Das "große Krabbeln" hautnah erleben Die Vogelspinnen- und Insekten-Ausstellung am Sonntag, 8. Mai, in der Stadthalle Kamp-Lintfort präsentiert von 10 bis 18 Uhr die größten lebenden Vogelspinnen der Welt und einen Streichelzoo mit lebenden Spinnen und Insekten. Auf einer Fläche von mehreren hundert Quadratmetern werden exotische Spinnen und Insekten aus aller Welt in eigens hierfür gestalteten Lebensräumen vorgestellt. Angst und Ekel vor den Tieren soll genommen werden Die lehrreiche...

  • Kamp-Lintfort
  • 29.04.22
  • 1
(v.l.n.r:) Bauhofleiter Lucas Linder, Bürgermeister Dirk Ketelaers und Klimaschutzmanager Ralf Spengel begrüßen die Aktionen.

Rheurdt - Nachhaltigkeit ist Trumpf
Fahrradparkplätze für den Zentralfriedhof

Insektenvielfalt und Nachhaltigkeit auf dem Zentralfriedhof Die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Rheurdt haben vor kurzem in Eigenleistung auf dem Zentralfriedhof neue Fahrradparkplätze angelegt. Dazu wurden eine Fläche gepflastert und zwei Anlehnbügel für Fahrräder aufgestellt. Beim verbauten Material war Nachhaltigkeit Trumpf. Pflastersteine und Bügel wurden nicht neu angeschafft sondern stammten aus früheren Baumaßnahmen und haben nun eine neue und nachhaltige Verwendung gefunden....

  • Rheurdt
  • 28.04.22
  • 1
Hier ging's dem Wildkraut an den Kragen...
9 Bilder

Zweite Einsaat-Aktion im Zechenpark
„Biologische Vielfalt schaffen“

Mit Schaufel, Spaten und anderen Gartenwerkzeugen ausgerüstet, machten sich am gestrigen Samstag rund 20 Mitglieder des Fördervereines LaGa 2020 auf zu den zehn Gartenbeeten im nördlichen Teil des Zechenparks. Damit wurde die „Einsaat-Aktion“ aus dem vergangenen Jahr wiederholt. Wie sich gezeigt hat, haben sich etliche mehrjährige Blumenarten, die damals gesät wurden, erfolgreich etabliert. „Die Wildblumenbeete werden wieder in ihre Trapezform gebracht und Wildkräuter entfernt“, erklärt Kirsten...

  • Kamp-Lintfort
  • 24.04.22
  • 2
Schüler mit Imker Dr. Wolfgang Fischöder (v.l.), Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake sowie den Lehrern Ulrich Mader und Daniel Scharlau, die die Umwelt-AG am Amplonius-Gymnasium leiten. Mit der 4.000-Euro-Spende der Sparkasse am Niederrhein wurden bislang Obstbäume und Gartenwerkzeuge gekauft, eine Umzäunung, eine Hütte für die schuleigene Streuobstwiese und Insektenhotels sollen folgen.

Rheinberg - Amplonius-Gymnasiums
Umwelt-Projekt: Natürliches Klassenzimmer

Vor dem Eingang des Amplonius-Gymnasiums stehen jetzt zwei Obstbäume Gepflanzt wurden sie von Schülern der Umwelt-AG. „Die Bäumchen sind die Botschafter für viele weitere Gehölze, Wildblumen und Pflanzen auf unserer schuleigenen Streuobstwiese“, sagt Lehrer Ulrich Mader und begrüßt Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake. Die Sparkasse am Niederrhein fördert das Umwelt-Projekt des Amplonius-Gymnasiums und unterstützt das nachhaltige Freiluftlernen auf der nur wenige hundert Meter entfernten Wiese...

  • Rheinberg
  • 22.04.22
  • 1
Ab Mitte April begann die Raupenzeit des Eichenprozessionsspinners, einer von Juli bis September aktiven Mottenart. Foto: LK-Archiv

Eichenprozessionsspinner im Kreis Wesel
Sprühaktion startet demnächst

Der Kreis Wesel bekämpft in den kommenden Wochen an allen Kreisstraßen und kreiseigenen Liegenschaften die Raupen des Eichenprozessionsspinners. Ab Mitte April begann die Raupenzeit des Eichenprozessionsspinners, einer von Juli bis September aktiven Mottenart. Die Raupen sind für den Menschen aufgrund ihrer giftigen Behaarung gefährlich. Bei Kontakt mit der Haut können starke Juckreize oder allergische Schockreaktionen auftreten. Werden Raupenhaare eingeatmet, kann es zu Entzündungen der...

  • Wesel
  • 21.04.22
  • 1
Leiterin des Eigenbetriebs Bildung Diana Finkele, Leiterin der vhs Moers – Kamp-Lintfort Beate Schieren-Ohl, Kulturbüroleiterin Eva Marxen, Bibliotheksleiterin Ursula Wiltsch und Künstlerin Rita Lazarro (v.l.) freuen sich über die neue Ausstellung zur Samentauschbörse in der Bibliothek Moers.

Moers - Ausstellung zur Samentauschbörse
"Heilige Aussaat" und Kunst aus Naturmaterial

Rita Lazzaro arbeitet Kunstwerke aus Naturmaterialien Die Moerser Künstlerin Rita Lazzaro hat Kunstwerke aus Naturmaterialien geschaffen: Ein Kleid und Bücher aus handgeschöpftem Papier, in die sie verschiedene Pflanzensamen eingearbeitet hat. Die Ausstellung "Die heilige Aussaat" zur Samentauschbörse, einem Projekt in Zusammenarbeit mit der VHS Moers-Kamp-Lintfort, ist im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum anzusehen. Das heilige Kleid Das drei Meter lange "heilige Kleid" ist eine Arbeit, die...

  • Moers
  • 12.04.22
Birgit Geistmann vom Fachdienst Freiraum- und Umweltplanung und Bürger Michael Jansen freuen sich über die Errichtung der Hummel-Pins an den ersten Grünflächen.

Moers - Naturschutz
Insektenoasen in der Stadt

Neue Blumenwiesen und größere Pflanzenvielfalt In Moers brummt und summt es wieder häufiger. Im Stadtgebiet hat die Verwaltung zusammen mit der Enni Stadt und Service Niederrhein AöR und engagierten Helfern in einem Pilotprojekt sogenannte "Insektenoasen" errichtet. Dabei wurden Blumenwiesen neu angelegt oder die Pflege der Grünflächen so umgestellt, dass sich dort eine größere Pflanzenvielfalt befindet, mit der sich Insekten und andere Tierarten entwickeln können. Nicht immer ist aber auf den...

  • Moers
  • 06.04.22
  • 1
Wir hoffen, dass es beim Umschlagen der Schirme bleibt...

Wichtige Infos
Sturmwarnung für den gesamten Niederrhein

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturm über Nordrhein-Westfalen Im Tagesverlauf frischt der Wind auf, es gibt erste stürmische Böen. In der Nacht zu Donnerstag werden Sturm- und schwere Sturmböen zwischen 90 und 100 Stundenkilometern erwartet. Auch orkanartige Böen bis 110 Stundenkilometer sind möglich, heißt es in der Wetterwarnung. Auch am Donnerstag gibt es keine Entwarnung. Weiterhin peitschen Sturmböen um 85 Stundenkilometer, im Bergland schwere Sturmböen bis 100 Stundenkilometer, durch...

  • Moers
  • 16.02.22
  • 1
Jonas Schmitz und Anne Probst freuen sich auf die Workshops des "Grünen Klassenzimmers" im Zechenpark.
3 Bilder

Zechenpark wird Lernort für „Grünes Klassenzimmer“
Natur mit allen Sinnen erleben

Im „Grünen Klassenzimmer“ die Natur vor Ort hautnah erleben - in diesen Genuss kommen bald Kinder aus Kamp-Lintfort und der Region. Dazu wird der gesamte Zechenpark als optimaler außerschulischer Lernort für Umwelt-und Entwicklungsthemen genutzt. Im Frühjahr soll es losgehen. Voller Vorfreude sind Anne Probst und Jonas Schmitz bereits. Die Diplom-Ökotrophologin und der Natur-und Wildnispädagoge stellen das abwechslungsreiche Programm des Projektes zusammen, leiten zum Teil auch die Workshops...

  • Kamp-Lintfort
  • 02.02.22
  • 1
  • 2
Gernot Fischer, Kai Jacobi und Birgit Reichert von der Bürgerinitiative bei der Waldbegehung.
8 Bilder

Fällungen auf der Teilfläche A sind abgeschlossen
Bürgerinitiative: Weiterhin Sorge um den Baerler Busch

Längere Zeit war es still im Baerler Busch, doch vor einigen Tagen war es mit der Ruhe vorbei. Der RVR Ruhr Grün begann mit den angekündigten Baumfällarbeiten im mittleren Teil (Teilfläche A) des Waldes. Diese sind seit dem gestrigen Montag abgeschlossen. Nach wie vor ist die Bürgerinitiative „Baerler Busch ist bedroht“ am Ball und sucht den Dialog mit dem RVR. „Wir dachten, dass nach den gelaufenen Gesprächen keine Harvester und Rückemaschinen eingesetzt würden. Dem ist leider nicht so....

  • Moers
  • 25.01.22
  • 2
Übergabe des Planfeststellungsbeschlusses (v.l.): Michael Fastring, Fachdienstleiter für den Bereich Umwelt beim Kreis Wesel, Karl-Heinz Brandt, Vorstand LINEG, Helmut Czichy, Vorstandsmitglied für den Bereich Umwelt und Wasserwirtschaft beim Kreis Wesel, Ralf Kempken, stellvertretender Fachbereichsleiter für wasserwirtschaftliche Planungen bei der LINEG. Foto: LINEG

LINEG legt Gesamtentwurf vor
Für einen geregelten Wasserhaushalt

Seit fast 100 Jahren wird am linken Niederrhein Steinsalz aus der Erde gewonnen. Der Abbau prägt einen Teil des Kreises Wesel. Folgen des Bergbaus zeigen sich dabei auch an der Erdoberfläche und führen dazu, dass die Oberflächengewässer teilweise nicht mehr auf natürlichem Wege abfließen können, die sogenannte Vorflut ist nicht mehr vorhanden. Darüber hinaus wird der Grundwasserflurabstand durch die abbaubedingten Setzungen in Teilbereichen verändert. Stellenweise wirkt sich dies auf die...

  • Wesel
  • 23.12.21
Bei diesem tollen Projekt machen alle mit: (v.l.n.r.) Dennis Kappen, Volker Benda, Eve Benda, Peer Ostendorf.

Moers - Was so kreucht und fleucht
Karpfen, Barsch, Rotauge, Hecht und andere mehr

Frische Fische für den Schlossparkgraben Moers Karpfen, Barsch, Rotauge und Hecht sind nur einige Arten, die den Moerser Schlossparkgraben meist unbemerkt bewohnen. Die Aufmerksamkeit bei den Passanten wird jedoch größer, wenn der Moerser Angelverein ASV-Alt Moers seinen jährlichen Winterbesatz an diesem doch besonderen Gewässer vornimmt. Spaziergängerbefragung So wurden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche nette Gespräche mit den durchweg interessierten Spaziergängern geführt....

  • Moers
  • 13.12.21
Die Vorstandsmitglieder konnten nun die neue Obst-und Insektenwiese einweihen. Hier soll im nächsten Frühjahr/Sommer alles blühen.

Stadtverband Moers der Kleingärtner weihte neue Obst-und Insektenwiese ein
Aus Liebe zur Natur

Ende vergangenen Jahres hatten die Vorstandsmitglieder des Stadtverbandes Moers der Kleingärtner eine blühende Idee: das rund 400 Quadratmeter große Grabeland vor dem Bürogebäude an der Heinrichstraße zu neuem Leben zu erwecken. Eine Obst-und Insektenwiese sollte es werden - aus Liebe zur Natur. Gesagt, getan! Im Mai ging’s dann mit den Buddelarbeiten los.  Die neue Wiese wurde von einem beauftragten Garten-und Landschaftsbauer eingesät, Kirsch-, Äpfel-, Pflaumen-, und Pfirsichbäume sowie...

  • Moers
  • 28.10.21
Teilen das "süße" Hobby, vl. Matthias Vennhoff, Heinz Muhsal, Hubert Gappmaier, Karl-Heinz Stegemann, 
vorne: Mia und Jayson Mazerolle und Luca Riggio.
7 Bilder

Es summt und brummt am Streichelzoo - neue Mitglieder sind im Imkerverein Moers herzlich willkommen
„Biene ist nicht gleich Wespe“

Es summt und brummt am Streichelzoo im Freizeitpark - hier sind fleißige Bienchen am Werk. Zu den zwei bereits bestehenden Bienenvölkern des Imkervereins Moers, sind vor kurzem noch zwei weitere hinzugezogen. Die neuen „Mieterinnen“ sind eine Dauerleihgabe von „GrizzlyBee“ aus Neukirchen-Vluyn. „Darüber freuen wir uns sehr“, erklärt Heinz Muhsal, der seit 1993 Vorsitzender des Imkervereins ist. „Normalerweise beginnt die Bienensaison im März und endet im September. Aufgrund des verspäteten...

  • Moers
  • 09.07.21
  • 1
Davit Arican und Moderatorin Eva Brenner - immer voll im Einsatz für die grünen Oasen.
2 Bilder

Zwei Teams kämpfen um die Aufträge für den Traumgarten
Davit gegen Frank: „Duell der Gartenprofis“ findet am Sonntag im Ruhrgebiet statt

Am kommenden Sonntag, 11. Juli, wird es beim „Duell der Gartenprofis“ im ZDF wieder spannend! Ab 14.10 Uhr kämpfen Davit Arican aus Moers und Frank Riese um die heiß begehrten Aufträge. Dieses Mal findet der grüne Wettkampf zweier Teams im Ruhrgebiet statt. Nach einem gemeinsamen Treffen mit den Familien, ließen Davit und Frank ihrer Kreativität freien Lauf und erstellten schnell die Konzepte für den neuen Traumgarten. Innerhalb kürzester Zeit von vier bis sechs Tagen sollte der Garten nach den...

  • Moers
  • 08.07.21
Mix-Hündin „Bacari“ würde sich am liebsten auf dem Land mit viel Platz wohl fühlen.

Tier der Woche
„Bacari“ braucht Ruhe

Die liebenswerte „Bacari“, eine circa 45 Zentimeter hohe Mix Hündin, musste in einem Haushalt mit über 20 Hunden völlig unterfordert und vernachlässigt ihre ersten dreieinhalb Jahre verbringen. Sie ist kastriert und hat seit ihrem unglücklichen Start ins Leben kaum positive Verstärkung beim Erlernen grundsätzlicher Dinge erfahren dürfen. Dieses hübsche Hundemädchen fängt an, in der Tierherberge eine Vertrauensbasis zu Menschen aufzubauen, die sie nun in einem verantwortungsvollen Zuhause auch...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.07.21
Der etwa dreijährige Kater Dumbo liebt Menschen, Schmusen und braucht viel Aufmerksamkeit.

Dumbo, Schmusebär mit Vogelstimmchen
Komm und bleib-nah bei mir...

Mit Dumbo ist mal wieder ein Extrem-Schmuser ins Tierheim Moers eingezogen. Er ist ein etwa dreijähriger kastrierter schwarzer Kater mit einem weißen Kehlfleck. Ganz wichtig ist, dass er Menschen braucht, die für ihn da sind. Im Katzenhaus hört man ihn fast immer nach Gesellschaft rufen. Wenn er diese bekommt,gibt es nur noch eins: Kuscheln und sich durchschmusen lassen. Er ist ein großer Genießer und himmelt sein Gegenüber an. Oft reicht es ihm auch einfach, nur in Gesellschaft zu sein. Das...

  • Moers
  • 25.06.21
Die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums bewiesen einen grünen Daumen und sorgten für die neue Bepflanzung auf dem Außengelände. Dabei wurden zuvor trostlose Beete in eine Bienenweide verwandelt. . Im Rahmen des Projektes "Bildung für nachhaltige Entwicklung" soll im Herbst eine weitere große Brachfläche in eine grüne Oase umgewandelt werden.

Nach Schulumbau begann die Begrünung der Außenanlagen
Das JSG blüht auf

Die Umbauarbeiten in den Außenanlagen des Julius-Stursberg-Gymnasiums (JSG) sollen in diesem Sommer abgeschlossen werden. Wo vorher Container, Baumaterialien und Gerüste gestanden haben, entsteht bald ein Blütenmeer. Der Anfang ist gemacht: Die Stadt Neukirchen-Vluyn hat die Flächen vorbereiten lassen, dann hat die Schule übernommen. Auf Initiative und unter Regie der Biologielehrerin Julia Gogol und mit großzügiger Unterstützung der Kamp-Lintforter FirmaTerra Flor Garten- und Landschaftsbau...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 15.06.21
Dank der niedrigen Inzidenzzahlen, kann die Aussichtsplattform des Geleucht auf der Halde Rheinpreußen wieder von Besuchern genutzt werden.

Herrliche Aussicht über den Kohlenpott ist erneut garantiert
Geleucht wieder geöffnet

Den Ausblick über Moers und die Umgebung genießen können Besucher der Halde Rheinpreußen ab sofort wieder. Das Erklimmen der Aussichtsplattform auf der überdimensionalen Grubenlampe ist dann wieder unter Beachtung der Corona-Schutzverordnung möglich. Die Öffnungszeiten sind mittwochs, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr. Das Geleucht ist wieder für Besucher offen, damit bietet sich wieder die Möglichkeit in die Ferne zu schweifen.

  • Moers
  • 15.06.21
„Donat“ ist keineswegs misstrauisch und freut sich über jeden.

Tier der Woche
„Donat“ braucht Platz

Der imposante Kangal Rüde „Donat“, vier Jahre alt und kastriert, weist eine Schulterhöhe von circa 80 Zentimeter auf. Er wurde nicht artgerecht gehalten und landete somit als Übereignungshund in der Tierherberge. „Donat“ ist optisch ein Prachtkerl und zeigt sich auch charakterlich sehr umgänglich und freundlich mit allen Menschen. Anderen Hunden, die er bei uns durch Zäune getrennt kennengelernt hat, begegnet er aufgeschlossen. Entgegen der typischen Rasseeigenschaft zeigt er sich im Tierheim...

  • Kamp-Lintfort
  • 08.06.21
Im Rahmen einer erforderlichen Räumgeräteeinweisung hat das THW Moers die Vorarbeiten unterstützt.
2 Bilder

Mehr Summen, Brummen und Zirpen bald auf der Asperger Blumenwiese
Zur Freude der Anwohner

Moers hat bald einen weiteren ‚Konzertplatz‘ für Insektenorchester. Der engagierte Bürger Michael Jansen und der Fachdienst Freiraum- und Umweltplanung der Stadt Moers legen derzeit an der Germanenstraße in Asberg eine rund 5.000 Quadratmeter große Wildblumenwiese an. Erste Vorbereitungen - wie das Entfernen von zwei alten Baumstümpfen – sind bereits erfolgt. Das THW Moers hat die Aktion im Rahmen ihrer erforderlichen Räumgeräteeinweisung unterstützt. Vor Beginn der Brutzeit wurden außerdem...

  • Moers
  • 08.06.21
Die Wildblumenwiese soll dazu beitragen, die heimische Insekten- und Pflanzenvielfalt zu erhalten.

Salbei, Schafgarbe, Pippau, Margeriten und die Rote Lichtnelke stehen auf dem Zechenpark
Ein Meer aus Margeriten

Die Margeritenblüte ist aktuell ein Highlight in den Wiesen des Zechenparks. Auf insgesamt fünfeinhalb Hektar Fläche blühen momentan Wildblumen. Bei der Anlage der Wiesen ist auf regionales Saatgut geachtet worden, um heimischen Wildblumen neuen Lebensraum zu geben. Damit wird die Grundlage für Artenvielfalt gelegt. Hasen suchen zum Beispiel Schutz in den Wiesen und den Vögeln, die derzeit ihre Jungen aufziehen, bieten sich Nahrungsquellen. Der Stieglitz, der jetzt schon häufig im Park...

  • Kamp-Lintfort
  • 08.06.21
Schön sieht es ja aus ... Vielen juckt es aber schon beim Anblick in der Nase.

Niesen und Husten wegen Heuschnupfen verunsichern Mitmenschen
Achtung: Allergikerin im Anmarsch

Kennen Sie das auch? Sie gehen durch den Supermarkt, niesen hier einmal, husten da einmal. Und werden schon von allen anderen Kunden im Laden schräg angeguckt. Kein Wunder! In Zeiten einer Pandemie sind die Menschen eben ganz besonders empfindlich. Mir ergeht es da manchmal nicht anders und schiebe auch ich meinen Einkaufswagen in einem noch größeren Bogen an der Person vorbei. Oft allerdings stellen sich Niesen und Husten als vollkommen harmlos heraus. So wie in meinem Fall. "Ich hab' doch nur...

  • Dinslaken
  • 08.06.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.