Ruhranzeiger Schwerte - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

v.l.n.r: Simone Höltke -Büroassistenz-, Kerstin Freytag -Beratungsassistenz-, Hannah Pick -Verbraucherberatung-, Angelika Weischer - Leiterin der Schwerter-Beratungsstelle-

Verbraucherzentrale in Schwerte Vorstellung der Arbeitsschwerpunkte 2019

Prepaid-Kreditkarten, die sich nach der Bestellung via Internet nicht als finanzielle Soforthilfe, sondern als kostenträchtiges Zahlungsmittel entpuppten. Energieversorger, die Kunden mit unzulässigen Preiserhöhungen überrumpelten. Haustürverkäufer, die angesichts der bevorstehenden Fusion von Unitymedia und Vodafone zum Abschluss überflüssiger Verträge für den Fernsehempfang drängten. Und wenn etwas schieflief, wo eigentlich gezahlt werden sollte, folgte auch 2019 alsbald unerwartete Post...

  • Schwerte
  • 25.05.20

Verbraucherzentrale in Schwerte Ab sofort ist wieder die persönliche Beratung möglich – nach vorheriger Terminvereinbarung !!!

Verbraucherzentrale in Schwerte Ab sofort ist wieder die persönliche Beratung möglich     – nach vorheriger Terminvereinbarung !!! „Lockdown“ hieß es seit Mitte März auch für die persönliche Beratung der Verbraucherzentrale am Westwall 4 in 58239 Schwerte. Zwar haben Ratsuchende den „Krisenmodus“ mit ausschließlicher Beratung übers Telefon und über Online-Zugangswege gut und dankbar angenommen. Doch nun freut sich das Team, den Schwertern – nach Terminvereinbarung – auch persönlich...

  • Schwerte
  • 25.05.20

Auf der Villigster Straße:
Einfahrt in Kreuzungsbereich Ruhrbrücke gesperrt

Sechs Wochen lang müssen Autofahrer*innen darauf verzichten, von der Villigster Straße aus in den Kreuzungsbereich an der Ruhrbrücke in Villigst einzufahren. Arbeiten an Versorgungsleitungen auf der Iserlohner Straße machen die Sperrung notwendig. Der erste von zwei Bauabschnitten beginnt schon am kommenden Montag (25. Mai). Weil diese Baustelle in den Kreuzungsbereich Iserlohner Straße / Villigster Straße ragen wird, muss die Villigster Straße abgesperrt werden. Eine Ausfahrt Richtung...

  • Schwerte
  • 18.05.20

Stadt Schwerte informiert:
Rote-Haus-Straße wird halbseitig gesperrt

Weil die Deutsche Bahn Wartungsarbeiten an einer Brücke durchführen wird, müssen Autofahrer*innen am 12. Mai auf der Rote-Haus-Straße für ein paar Stunden mit leichten Einschränkungen rechnen. Mit den Wartungsarbeiten an der DB-Brücke zwischen Bachstraße und Alfred-Klanke-Straße ist am besagten Tag -zwischen 9 und 15 Uhr- eine halbseitige Sperrung der Rote-Haus-Straße verbunden. Der Verkehr wird in dieser Zeit über eine Ampelanlage geregelt.

  • Schwerte
  • 09.05.20

Einrichtungen der Behindertenhilfe
Ab Muttertag sind Besuche wieder erlaubt

Nach fast zwei Monaten Besuchsverbot, dürfen sich Bewohner von Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe auf ein Wiedersehen mit Freunden und Familie freuen. Das NRW-Sozialministerium erlaubt zum Muttertag ab 10. Mai wieder Besuche in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfe. Zum Schutz der Bewohnerinnen hat das Ministerium Regeln für den Besuch aufgestellt, wie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mitteilt. Die Einrichtungen müssen bestimmte Rahmenbedingungen...

  • Schwerte
  • 09.05.20

Aus dem Schwerter Rathaus:
Eltern zahlen auch im Mai keine Beiträge

Auch im Mai müssen Eltern keine Beiträge für die Kindertagesbetreuung und Ganztagsbetreuungsangebote in den Grundschulen entrichten, auch wenn sie im Rahmen von Notbetreuungen von Angeboten städtischer Einrichtungen Gebrauch gemacht haben. Schon im April waren Eltern von der Beitragspflicht befreit worden. Das Land und die Kommunen teilen sich erneut die Kosten für die ausfallenden Elternbeiträge. „Wir begrüßen auch die aktuelle Entscheidung“, erklärt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Er...

  • Schwerte
  • 29.04.20

Corona-Trend Kontaktlose Zahlung: Praktisch, aber riskant?

"Mit Karte, bitte“ – immer weniger Kunden zahlen aus Angst vor Ansteckung mit dem Corona-Virus an den Kassen von Supermärkten und Händlern bar. Der Trend geht zur Kartenzahlung, und zwar am liebsten kontaktlos. Ob mit Girokarte, Kreditkarte oder dem Smartphone - kontaktloses Bezahlen ist vielfältig möglich, meistens auf Grundlage der „Near Field Communications“-Technologie (NFC). Wenn der Kunde bezahlen möchte, hält er sein NFC-fähiges Smartphone oder die Kredit- oder Girokarte mit NFC-Chip bis...

  • Schwerte
  • 29.04.20

EUTB Teilhabeberatung
EUTB Teilhabeberatungsstelle weiterhin erreichbar

Die EUTB Teilhabeberatungsstelle für Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen bleibt auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten erreichbar. Zwar können in den Beratungsräumen in der Lohbachstraße in Schwerte noch immer keine Vor-Ort-Beratungen stattfinden, aber per Telefon und Mail können sich alle Menschen, die Fragen rund um das Thema Behinderung haben, gerne weiterhin melden. Zwischen 9 und 17 Uhr ist die Beratungsstelle an allen Wochentagen erreichbar unter der Rufnummer 02304-945310. Wenn...

  • Schwerte
  • 28.04.20

Am 4. und 5. Mai:
Hellpothstraße wird zwei Tage voll gesperrt

Am 4. und 5. Mai wird in der Schwerter Innenstadt die Hellpothstraße kurz vor ihrer Einmündung in die Ostenstraße voll gesperrt werden. Einschränkungen sind ein paar Tage vorher auch auf der Hagener Straße zu erwarten. Dort werden in Höhe der Hausnummer 63 im Zusammenhang mit dem barrierefreien Umbau der dortigen Haltestelle die letzten Asphaltarbeiten stattfinden. Das macht am 29. und 30. April (Mittwoch und Donnerstag) eine halbseitige Sperrung der Hagener Straße erforderlich. Der Verkehr...

  • Schwerte
  • 25.04.20

Geplatzte Urlaubspläne – greift nun die Reiserücktrittsversicherung?

Weltweit grassiert die Corona-Pandemie, weitreichende Lockerungen der Sicherheitsmaßnahmen sind nicht absehbar, eine verpflichtende Gutscheinlösung für bereits gebuchte und nun abgesagte Reisen wird auf europäischer Ebene diskutiert. „Nur zweieinhalb Monate vor den Sommerferien fragen uns viele Verbraucherinnen und Verbraucher, ob sie auf den Kosten für den ausgefallenen Urlaub sitzen bleiben oder vielleicht doch die abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung greift“, berichtet Angelika...

  • Schwerte
  • 24.04.20
Noel Brakaj (17) vom Oberhausener Elsa-Brändström-Gymnasium fühlt sich im Vergleich zu anderen Abiturjahrgängen benachteiligt.
3 Bilder

Sechs Schüler schildern ihre Erfahrungen am Tag eins nach der Corona-Pause
Angst sitzt mit im Unterricht

Nach sechs Wochen Corona-Pause können Abiturienten seit Donnerstag wieder zur Schule gehen. Wie kommen die Prüflinge mit dem Lernen unter erschwerten Bedingungen zurecht? Wir haben nachgefragt. "Ich persönlich sehe einfach ein zu großes Risiko bei der Ansteckungsgefahr für uns Schüler, für die Lehrer, aber auch für meine Familie, der ich das Virus übertragen könnte", sagt Sina Kuhn. Die 18-Jährige macht in diesem Jahr ihr Abitur an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Oberhausen und hat wenig...

  • Oberhausen
  • 24.04.20
  •  1
  •  3

Aus dem Schwerter Rathaus:
Wertstoffhof nimmt ab 21. April kompletten Betrieb wieder auf

Der Wertstoffhof an der Schützenstraße nimmt ab Dienstag, dem 21. April, den kompletten Betrieb wieder auf. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten. Dienstags öffnet der Wertstoffhof von 8 bis 12 Uhr, mittwochs von 12 bis 16 Uhr, donnerstags von 12 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr. Allerdings gelten nach wie vor strenge Auflagen. Es dürfen maximal vier Fahrzeuge gleichzeitig den Hof befahren. An den einzelnen Einrichtungen wie Abfallsammelfahrzeug, Container und Schüttboxen sind...

  • Schwerte
  • 17.04.20
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  •  2
  •  1
Mit zwei Wettbewerben motiviert das Jugendamt Kinder, auch während der Osterferien aktiv und kreativ zu bleiben

Tolle Preise für die besten Beiträge
Jugendamt schreibt Wettbewerbe aus

Mit zwei Wettbewerben motiviert das Jugendamt der Stadt Schwerte Kinder, auch während der Osterferien aktiv und kreativ zu bleiben. Beispielsweise ein Tagesausflug nach Wahl aus dem Ferienspaß-Programm der Stadt Schwerte oder zwei Eintrittskarten für das Phantasialand dürften für den Nachwuchs Anreiz zum Mitmachen sein. Der Kreativwettbewerb Osterferien 2020 lädt dazu ein, auch in Corona-Zeiten das Thema Abenteuer fantasievoll darzustellen, selbst wenn die Kinder aktiv zurzeit keins erleben...

  • Schwerte
  • 08.04.20
  •  1
  •  1

Richtig Haushalten bei knapper Kasse – Tipps und Hilfestellung für den Not- bzw. Ernstfall

Viele Schwerter Haushalte müssen infolge der Corona-Pandemie finanzielle Einbußen verkraften. Bundestag und Bundesrat haben deshalb ein Gesetz beschlossen, das von der Corona-Krise betroffene Verbraucherinnen und Verbraucher unterstützt. „Wer zum Beispiel seinen Job verloren hat oder in Kurzarbeit ist, muss ständige Rechnungen wie Strom, Gas, Wasser oder Telefon erst mal nicht zahlen. Auch bei der Miete gibt es von April bis Juni einen Zahlungsaufschub und Kreditraten werden gestundet“,...

  • Schwerte
  • 08.04.20

LWL zur Corona-Krise:
"Sicherheit und Geborgenheit sind jetzt wichtig!"

Das Corona-Virus und die damit verbundenen Einschränkungen führen seit einigen Wochen zu vielen Veränderungen in unserem privaten und beruflichen Alltag. Die psychischen Belastungen der Menschen nehmen zu. Viele Familien verbringen plötzlich sehr viel Zeit miteinander - gemeinsame Zeit, wie sie sonst vielleicht nur zu Weihnachten erlebt wird. Welche Auswirkungen haben die täglichen Beschränkungen für Kinder- und Jugendliche, die psychisch instabil sind und Hilfe benötigen? Wie lässt sich der...

  • Schwerte
  • 07.04.20

Infektionsschutzgesetz:
Entschädigungen wegen Kinderbetreuung

Wie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) informiert, wird das Land NRW nach einer neuen Regelung im Infektionsschutzgesetz berufstätige und selbständige Eltern mit bis zu 67 Prozent des Nettoeinkommens, maximal 2016 Euro monatlich, entschädigen, wenn sie ihre Kinder wegen der Corona-Pandemie zuhause betreuen müssen und sie deshalb einen Verdienstausfall erleiden. Der Anspruch besteht, wenn die Kita oder Schule aufgrund einer behördlichen Anordnung zur Verhinderung der Verbreitung...

  • Schwerte
  • 07.04.20

Stadt Schwerte informiert
Vorarbeiten für den Ausbau der B236 beginnen

Mit den unmittelbar notwendigen Vorarbeiten beginnt am 14. April (Dienstag) quasi der Ausbau der B236 zwischen dem Talweg in Schwerte und dem Freischütz. Der so genannte „Bauabschnitt 0“ dauert bis zum 4. Mai, dann geht es mit dem Ausbau richtig los. Von diesem Tag an wird dann auch die Autobahnanschlussstelle Richtung Köln gesperrt sein. Zu den Vorarbeiten gehört der Rückbau der Haltestelle im Talweg. So erhält die Straße die notwendige Breite für einen reibungslosen Begegnungsverkehr, wenn...

  • Schwerte
  • 07.04.20

Gut gerüstet durch die Corona-Krise Haushaltstipps für angemessene Versorgung und Hygiene

Wie viel Mehl benötige ich im Notfall? Fehlt mir etwas in meiner Hausapotheke? Muss ich meine Wohnung desinfizieren? Diese und ähnliche Themen beschäftigen viele Verbraucherinnen und Verbraucher in diesen Tagen. Die Sorge um das Wohl der eigenen Familie rückt in den Fokus. Angelika Weischer, Leiterin der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Schwerte, hat Antworten auf Fragen rund um den Haushalt und klärt über Irrtümer auf: Angemessener Vorrat an Lebensmitteln: ...

  • Schwerte
  • 06.04.20
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2
Jugendpfleger Christian Mogk leitet das Projekt der digitalen Berufs- und Studienberatung.

Stadt schwerte bietet:
Digitale Berufs- und Studienorientierung

Schüler und Schülerinnen aus den weiterführenden Schulen der Stadt Schwerte können ein besonderes außerschulisches Bildungs- und Beratungsangebot nutzen. Die Jugendpflege der Stadt Schwerte bietet eine digitale Berufs- und Studienorientierung an und reagiert damit auf die aktuelle Situation in Zeiten der Coronakrise. Geleitet wird das Projekt, das junge Menschen ab der 8. Jahrgangsstufe ansprechen soll, von Christian Mogk. Christian Mogk ist Jugendpfleger der Stadt Schwerte und...

  • Schwerte
  • 03.04.20

Energieschulden möglichst trotz Corona-Aufschubs begleichen Was Kunden im Zahlungsrückstand tun können

Energieschulden möglichst trotz Corona-Aufschubs begleichen Was Kunden im Zahlungsrückstand tun können Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie haben einige Energieversorger angekündigt, freiwillig vorübergehend auf Gas- und Stromsperren zu verzichten. Darüber hinaus gilt eine neue gesetzliche Vorgabe: Haushalte, die fortlaufende Zahlungsverpflichtungen wie die Abschläge für Strom und Gas nicht bedienen können, erhalten in der akuten Krise einen maximal dreimonatigen Zahlungsaufschub....

  • Schwerte
  • 03.04.20
Pflege bei der Dia-konie Mark-Ruhr in „Corona-Zeiten“.

Pflege bei der Diakonie Mark-Ruhr in „Corona-Zeiten“
„Riesengroßes Kompliment an Mitarbeitende“

Gerade im Bereich Pflege stehen die Bewohner und Patienten, aber natürlich auch die Mitarbeiten-den vor besonderen Herausforderungen, „wenn auch unter ganz veränderten Bedingungen, aber so sind wir weiter mit vollem Einsatz für die Menschen da, die uns brauchen“, betont Regina Mehring, die Geschäftsführerin der Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen gGmbH sowie der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr ist. In den 14 Altenpflegeinrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr werden aktuell 979 Bewohner versorgt....

  • Hagen
  • 03.04.20

Lichtendorfer Straße wird gesperrt:
Vollsperrung kurz vor der Fertigstellung

Der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen „Kreinberg“ ist vollzogen. Jetzt müssen noch Asphaltarbeiten durchgeführt werden, die mit einer Vollsperrung der Lichtendorfer Straße einhergehen werden. Die Baumaßnahmen beginnen am 6. April (Montag) und werden spätestens am 8. April beendet sein. Die Anwohner*innen wurden bereits informiert. Die Sperrung führt zu Veränderungen in der Führung der Linienbusse zur Schwerter Heide. Denn die Haltestellen auf der Straße „Am Quickspring“ und auf der...

  • Schwerte
  • 02.04.20

Beiträge zu Ratgeber aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.