Ratgeber - Thema der Woche: Erkältung und Sport - das sollten Sie beachten!
Gesundheitliche Aspekte bei Erkältungen im Sport – auch im Hinblick auf das innovative EMS-Training

Schermbeck, 08. Mai 2019 (bb):  Regelmäßiger Sport ist gesund!“ - da sind sich die meisten sicherlich einig. Doch wie sieht es aus, wenn man krank ist oder sich eine Erkältung ankündigt. Ist ein wenig Sport noch in Ordnung? Sollte man bei einer Erkältung lieber auf das Training verzichten? Wann kann man mit dem Sporttreiben wieder beginnen? Diese und noch weitere Fragen möchten wir Ihnen in unserer Fitness-u. Gesundheitsserie erläutern.

Bei leichten Schnupfen/leichter Erkältung ist das Folgende noch erlaubt:

Mit regelmäßigen körperlichen Aktivitäten kann man Erkältungen – nach Meinung vieler – sicherlich vorbeugen. Aber was, wenn es einen schon „erwischt“ hat? Wer nur einen leichten Schnupfen hat, sich aber sonst gesund fühlt, kann durch ein bisschen Bewegung sogar etwas für seine Genesung tun. Denn moderater Sport regt die Durchblutung an. Auch die gereizten Schleimhäute werden besser durchblutet und können durch die leichte körperliche Betätigung profitieren.

Hier kommt es aber stark auf die Sportart und vor allem das Pensum an. Bei einer Überlastung wird nämlich genau der gegenteilige Effekt erzielt. Eine Maximalbelastung ist tabu. Am besten eignet sich daher leichter Ausdauersport, wie zum Beispiel Walken oder schnelles Spazierengehen. Doch generell ist Vorsicht angebracht. Hat man es nämlich mit einer „ausgewachsenen“ Erkältung zu tun, gelten wieder ganz andere Regeln.

Erkältung und Sport: Wann ist Bettruhe angesagt?

Wenn man gerade mit einer starken Erkältung zu kämpfen, die u.a. mit Halsschmerzen, Husten oder im schlimmsten Fall auch noch Fieber auftreten, ist damit auf keinen Fall zu spaßen.
Das Training während einer Erkältung birgt aber auch weitaus gravierendere Nebeneffekte, die man keinesfalls unterschätzen sollte. Erreger können sich durch den Sport im gesamten Körper verteilen. So kann eine „banale“ Virusinfektion wie eine Erkältung, ein grippaler Infekt oder eine Durchfallerkrankung sogar zu einer gefährlichen infektiösen Herzmuskelerkrankung (Myokarditis) führen.

Wer stark erkältet ist, Fieber oder eine bakterielle Infektion hat, sollte sich den Risiken nicht aussetzen und auch auf das spezielle EMS-Training verzichten.

Jetzt ist ohne Kompromisse Bettruhe angesagt. Der Körper und das Immunsystem benötigen nun alle zur Verfügung stehenden Ressourcen und Unterstützungen zur Bekämpfung der Infektion. Wer sich nun während einer Erkältung noch zum Sport zwingt, belastet seinen Körper und das menschliche Immunsystem doppelt und die Genesung verzögert sich hierdurch erheblich. Die bisherigen Symptome des Infektes können sich sogar verschlechtern. Der Grund liegt hierbei, dass sowohl bei starker Anstrengung als auch bei einer Infektion der Körper Stresshormone ausgeschüttet werden. Diese schwächen das Immunsystem und die für die Bekämpfung der Erreger zuständigen Virus-Antikörper werden unterdrückt. Während einer Erkältung oder einem grippalen Infekt sollte man mit seiner Gesundheit also nicht leichtfertig umgehen und im Zweifelsfall lieber ein paar Tage länger mit dem Sport pausieren.

Aber wann ist hierfür eigentlich der richtige Zeitpunkt wieder gekommen, um mit dem Sport nach einem Infekt zu beginnen?

Sport nach einer Erkältung: Trainingspause beenden

Hierfür gibt es keine Pauschallösung. Vielmehr sollte die Dauer der Trainingspause von der Art und Schwere der Erkältung bzw. Erkrankung abhängig gemacht werden. Man kann sich aber an den folgenden Regeln orientiere:

  • Nach einer leichten Erkältung ohne Fieber wartet man mindestens ab, bis alle Symptome abgeklungen sind. Allerdings sollte man auch dann nicht direkt wieder mit dem gewohnten Pensum starten, sondern die Trainings-Intensität langsam steigern, um den Körper nicht zu sehr zu belasten.
  • Wenn eine Erkältung bzw. ein grippaler Infekt mit Fieber einhergegangen ist, ist es wichtig, dem Körper genügend Zeit zur Regeneration zu geben. Zwischen dem letzten Fiebertag und dem ersten Training liegt daher idealerweise mindestens eine Woche.
  •   Wenn ein Antibiotikum zur Bekämpfung der Infektion und zur Senkung des Fiebers genommen werden musste, pausiert man nach einer Erkältung mit dem Sport unbedingt bis zum letzten Einnahmetag. Denn Medikamente (z.B. Fieber-/u. Schmerzmittel) unterdrücken häufig nur die Symptome. Man fühlt sich zwar gleich viel besser, doch unser Körper fiebert, weil er die Abwehr gegen einen Erreger mobilisiert. Eine Überanstrengung durch den Sport ist dann sehr wahrscheinlich, deren Folge können so weitreichende gesundheitliche Probleme haben.

Unabhängig von der Schwere und der Dauer der Erkrankung gilt:
Hören Sie unbedingt auf die Signale, die Ihnen Ihr Körper sendet! Beginnen Sie erst dann wieder mit dem Sport, wenn Sie sich auch wieder fit dafür fühlen.

Im Zweifelsfall bzw. bei Unsicherheit fragen Sie Ihren Arzt, der Ihre persönlichen Situation und Krankengeschichte beurteilen und eine Empfehlung zur Beendigung der Trainingspause geben kann.

In der persönlichen Betreuung Ihres EMS-Studios sollte man sich immer bestens betreut  fühlen.

Hinsichtlich Informationen zu dem Thema 'EMS - Elektro-Muskel-Stimulation' erreichen Sie mich unter 02853/6049830.

Weitere Themen und Beiträge der Gesundheits-u. Fitness Ratgeber-Serie:

Autor:

Klaus Besten aus Schermbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen