Matinée am Sonntag
Eisenwerksgelände und Familie Braselmann

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Matinée am Sonntag“ wartet am 25. November um 11.30 Uhr im Haus Martfeld mit zwei interessanten Themenblöcken auf: So geht es zum einen um das Eisenwerksgelände und seine Entwicklung in den Jahren von 1886 bis heute und zum anderen um die Genealogie der Familie Braselmann.

Das 1886 gegründete Eisenwerk war in der Spitze mit 2200 Mitarbeitern der größte Betrieb in Schwelm. Fast jede Schwelmer Familie hatte auf die eine oder andere Weise Berührpunkte mit diesem Unternehmen, das in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts einen nachhaltigen Wandel durchlebte. Über die 100-jährige Firmengeschichte und die weitere Entwicklung des Areals berichtet Dr. Hans-Joachim Vits, Eigner großer Teile des Geländes. Anhand vieler historischer Bilder kann Dr. Vits über seine persönlichen Erfahrungen seit Kindeszeit berichten. Ein weiteres „Urgestein“ auf dem Eisenwerksgelände ist Stephan Rohleder, der dort eine Event-Werkstatt aufgebaut hat.
Der Name „Braselmann“ ist in Schwelm oft vertreten und steht in Verbindung mit diversen Betrieben. Hans-Friedrich Kartenbender stellt den sehr umfangreichen "Braselmann"-Stammbaum vor, der die Verbindungen vieler bekannter Schwelmer Familien aufzeigt und sicherlich manche Anregung für eigene Ahnenforschung geben dürfte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen