Bei einem Luftballon fängt Mancher an zu träumen!
Flieg, kleiner Luftballon!

Flieg, kleiner Luftballon! - 1. Version

Flieg, kleiner roter Luftballon,
flieg hinaus über den Horizont,
flieg in die weite unbekannte Welt,
von der man uns so viel erzählt!

Nimm all die Wünsche und Träume mit,
die dir anhängen in diesem Augenblick.
Wirf die vielen kleinen Ängste ab,
die uns bedrücken so manchen Tag.

Flieg, kleiner Luftballon, flieg über Land und Meer,
die Sehnsucht treibt dich vor sich her.
Der Wind dir Vogelschwingen verleiht,
damit du lange am Himmel bleibst.

Sehnsüchtig verfolgt mit staunendem Blick
ein Kindergartenkind den Weg durch die Luft.
Es winkt, wünscht dem Ballon eine gute Reise,
sagt der „Kita“ Adieu und lächelt leise.

An anderer Stelle ein Abiturient
schaut hinauf. Begeistert er rennt
hinein in das Leben, das vor ihm liegt
und so viele Möglichkeiten in sich birgt.

Der Ballon, er verschwindet zuletzt als kleiner Punkt
hinten am fernen Horizont.
Flieg, kleiner Luftballon, flieg mit unseren Träumen
bis ans Ende der Welt,
denn am Ende nur die Erfahrung zählt,
die man sammelt in einem langen Leben.
Den Kindern aber sei die Hoffnung und der Glaube
an eine gute Zukunft gegeben!
_____________________________________________________

2. Version:

Flieg, kleiner roter Luftballon,
flieg hinaus über den Horizont,
flieg in die weite unbekannte Welt,
von der man uns so viel erzählt!

Nimm all die Wünsche und Träume mit,
die dir anhängen in diesem Augenblick.
Wirf die vielen kleinen Ängste ab,
die uns bedrücken so manchen Tag.

Flieg, kleiner Luftballon, flieg über Land und Meer,
die Sehnsucht treibt dich vor sich her.
Der Wind dir Vogelschwingen verleiht,
damit du lange am Himmel bleibst.

Flieg, kleiner Luftballon, flieg!
Am Boden verfolgen viele Menschen deinen Weg
mit Sehnsucht im Herzen, mit leuchtendem Blick -
mancher dir seine Wünsche leise schickt.
Schwing dich hinauf in schwindelnde Höhen -
dort kann man leichter die Stürme überstehen.

Der Ballon, er schwebt ruhig durch die Lüfte,
wirft unterwegs ab alle Träume, Sorgen und Wünsche.
Er fliegt über Städte und Flüsse, Dörfer und Felder,
überquert starre Grenzen, endlose Wälder
und fliegt, bis ihn die Kraft verlässt
und seine Hülle müde zu Boden fällt.

Zuletzt verschwindet der Ballon als kleiner Punkt
ganz hinten am fernen Horizont.
Flieg, kleiner Luftballon, flieg mit unseren Träumen
bis ans Ende der Welt,
denn am Ende nur die Erfahrung zählt,
die man sammelt in einem langen Leben.
Uns allen aber sei die Hoffnung an eine
glückliche Zukunft gegeben!

(B. Kando 7/2020)

Autor:

Barbara Kando aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen