"Guitar Hero" Gary Moore gestorben

Wenigstens eine Scheibe von Gary Moore hat der durchschnittliche Rock-Fan sicherlich in seiner Plattensammlung
  • Wenigstens eine Scheibe von Gary Moore hat der durchschnittliche Rock-Fan sicherlich in seiner Plattensammlung
  • hochgeladen von Enzo L. Caruso

Der nordirische Blues-Gitarrist Gary Moore ist im Alter von 58 Jahren verstorben. Der ebenso begnadete wie brilliante Musiker wurde am frühen Sonntagmorgen in einem Hotelzimmer in seinem spanischen Urlaubsort Estepona an der Costa del Sol tot aufgefunden.

Moores Vorgänger bei Thin Lizzy, Eric Bell, sagte gegenüber BBC: „Ich kann es immer noch nicht glauben.“ Moore sei kein „Rock-Opfer“, sondern „robust“ und ein „gesunder Kerl“ gewesen – ein „großartiger Spieler“ und „engagierter Musiker“. Moores Kollege und langjähriger Mitstreiter Brian Downey reagierte geschockt. „Ich kann noch nicht glauben, dass er nicht mehr da ist“, sagte er. Moores Nachfolger als Thin-Lizzy-Gitarrist, Scott Gorham, sagte: „Es war eine Ehre, mit ihm auf der Bühne gestanden zu haben.“ (Quelle: Hamburger Abendblatt)

Der Hardrock- & Heavy-Metal-Gitarrist konnte nie auf eine Stilrichtung festgelegt werden. Seine Blues-Wurzeln hat er aber nie verloren! Gary Moore hinterlässt eine große musikalische Lücke - einer der Helden der musikalischen Frühzeit der Rockmusik ist gestorben.

Gary Moore wurde 1952 in der nordirischen Hauptstadt Belfast geboren. Mit acht Jahren begann er Gitarre zu spielen. Er war Mitgleid der Hardrock-Band "Skid Row" und arbeitete mit Musikern wie George Harrison, den "Beach Boys" oder auch "Ozzy Osbourne" zusammen. Seinen Durchbruch schaffte Moore mit der Rockband "Thin Lizzy" („The Boys are Back in Town“, „Whiskey in the Jar“). Einen seiner größten Erfolg landete der begnadete Gitarrist mit dem Hit "Still got the Blues".

--> Hier noch ein Beitag zum Tod von Gary Moore

Autor:

Enzo L. Caruso aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.