Trödler trotzten dem Wetter

17Bilder

Bitterkalt war es für die Trödler, die zum Teil schon seit Samstagabend an ihren Ständen ausharrten, um die ersten Schnäppchenjäger auf dem Trödelmarkt abzufangen.
Schätzchen aus Uromas Zeiten waren ebenso angesagt wie Schallplatten aus den 70-er Jahren. Immer wieder ein Renner ist antikes Geschirr oder die beliebten Sammeltassen, die jede Kaffeetafel farbenfroh bereichern. Und total angesagt: Kinderspielzeug, Cassetten und Bücher aller Art. Viele der Kleinen setzten ihren Verkaufserlös vom Vormittag gleich wieder mit einem Einkauf um - auf das sich das heimische Kinderzimmer rasch wieder füllt.
Über dem Markt lag der Duft von kulinarischen Leckereien, sodass für den kleinen Hunger gut gesorgt war.
Denn schließlich konnte man - wie immer an den Trödelmarktsonntagen - den ganzen Tag über in der Kreisstadt verbringen, öffenten sich doch um 13 Uhr die Türen zum verkaufsoffenen Sonntag. Und nach dem kühlen Trödelmarktspaziergang bot sich ein Bummel durch die Geschäfte natürlich förmlich an.
Die nächste Aktion der Werbegemeinschaft steht übrigens schon bevor: Zum Muttertag verschenken die WGS-Firmen Rosen an die Kundinnen - am Freitag, 11., und Samstag, 12. Mai. Teilnehmende Firmen: Schauhaus Klauser, Reisebüro Weber, Hauhaltwaren Brunsberg, Herrenausstatter Uhlenkott, Optik Bunzel, Deutsche Bank, Juwelier Schunk und Jürgens Sportshop.
Sebastian Jarych hat den Sonntag mit der Kamera begleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen