(MIT VIDEO) Eine neue Steinzeit bricht an
Eine ganze Region hat Spaß mit Steinen

Die Wap war auch schon kreativ.
9Bilder
  • Die Wap war auch schon kreativ.
  • Foto: Foto: Nina Sikora
  • hochgeladen von Nina Sikora

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die manchmal den größten Spaß bringen. Wie kleine bunte Steine zum Beispiel, die als Fundstücke oder als Miniatur-Leinwand für Kreative riesigen Spaß bereiten. Aktuell sind Gevelsberg und Ennepetal im Steinzeit-Fieber. Überall rocken kleine bunte Kunstwerke die Städte. Und damit auch die Schwelmer an dem Spaß teilnehmen können, ruft die Wap auch hier die Steinzeit aus.

von Nina Sikora

Ilse tingelt kreuz und quer durch Ennepetal, Olaf reist ihr hinterher und die Wap lässt Horsti Hai und den VelociWAPtor los. Und wer jetzt nur Bahnhof versteht, hat den neuesten Trend verpasst oder wohnt in Schwelm. Es geht im Kern um bemalte Steine. Nein, das ist keine Zeitungsente - obwohl es die auch schon als Wap-Stein gibt. In Ennepetal und Gevelsberg sind die bunten Steine bereits ein echter Hit. In Schwelm hat man noch nicht viel davon gehört.

Ennepetals Innenstadtmanager Olaf Dau hat die Aktion für seine Stadt angeleiert und erst vorgestern eine eigene Facebookgruppe namens "Ennepetaler Steine" dazu gegründet. Er erklärt das Ganze so: "Ennepetaler Steine sind bemalte und lackierte Steine, die in Ennepetal versteckt werden, um Anderen damit eine Freude zu bereiten." Wer Lust hat mitzumachen, kann entweder auf Steinsuche gehen oder selbst Steine bemalen und verstecken. "Der Kreativität ist keine Grenze gesetzt", so der Innenstadtmanager.

Diejenigen, die bei Facebook aktiv sind, können sich in den jeweiligen Gruppe über die Steine austauschen. Für Gevelsberg gibt es dafür die Facebookgruppe "GEV-EN-Rocks". "Wer einen Stein gefunden hat, kann ein Foto auf 'GEV-EN-Rocks' posten, den Stein behalten, wieder verstecken oder einfach liegen lassen", erklärt Gruppengründerin Heidi Stürmer. Natürlich kann auch Jeder selber Steine bemalen. Hilfreich ist es, die Facebookgruppe der jeweiligen Stadt auf der Rückseite zu vermerken, damit Finder, die noch nicht in der Steinzeit angekommen sind, die Chance haben sich über die Aktion zu informieren.

Heidi Stürmer wurde auch erst vor kurzem vom Steinfieber ergriffen. "Ende Juni bin ich mit sieben Steinen aus dem Quellgebiet der Ennepe gestartet, habe sie bemalt und versteckt. In zwei Gevelsberger Facebookgruppen habe ich darüber berichtet und dann ging es gleich super los", berichtet die "GEV-EN-Rocks"-Gründerin. Innerhalb von nur einer Woche hat die neue Facebookgruppe bereits über 100 Mitglieder.

Idee aus Alaska

Die Idee selbst ist im wahrsten Sinne weit hergeholt, denn sie ist ein Import aus Alaska. Als Heidi Stürmer dort im Urlaub einen bunten Stein fand, nahm sie ihn mit nach Hause. In Gevelsberg wurde dieser Fund zum Stein des Anstoßes. "Zu Hause lag er im Wohnzimmer und irgendwann hab ich ihn mal wieder in die Hand genommen und das Facebookzeichen mit dem Namen recherchiert. Ich dachte, es ging um ein Geschäft, welches die Steine verkauft. Ich war dann total begeistert, als ich auf der Facebookseite der 'Homer-Rocks'-Gruppe mehr über die Idee, die dahintersteckt, erfuhr", erzählt die Gevelsbergerin. Das Beste an der Steinfärberei ist, dass es im Kern einfach nur darum geht Freude zu bereiten. "Wir üben eine schöne Tätigkeit aus, wir verstecken den Stein, damit ein Finder sich freut. Natürlich freuen wir uns dann auch wieder, wenn ein Finder sich meldet, aber es macht auch so Spaß", so Stürmer.

WAP gründet "SteinSite Schwelm"

Bei dem Spaß möchte auch die Wap mitmachen und vor allem auch die Schwelmer dafür begeistern. Bei Facebook hat die Redaktion die Seite "SteinSite Schwelm" gegründet und auch schon einige Exemplare bemalt. Am kommenden Wochenende werden die bunten Freudenbringer dann in der Schwelmer Innenstadt verteilt. Und treten von da aus ihre Reise an, um auch Schwelm zum "rocken" zu bringen.

Jeder in Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm kann und darf gerne mitmachen bei dem großen Spaß. Natürlich auch ganz offline - ohne Facebookaccount.
Wer allerding mal bei Facebook in die Steingruppen schauen möchte, kann einfach hier auf den Namen seiner Stadt klicken:

SchwelmGevelsberg Ennepetal

Autor:

Nina Sikora aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.